José Luis Laguía

spanischer Radsportler

José Luis Laguía Martínez (* 3. September 1959 in Pedro Muñoz) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer. Er gewann fünfmal die Bergwertung der Vuelta a España – eine bis dato (2019) unerreichte Bestmarke.

José Luis Laguía Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 3. September 1959
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Fahrertyp Bergfahrer
Team(s)
1980–1986
1987
1988–1989
1990
1991
1991–1992
Reynolds-Galli
PDM-Concorde
Reynolds
Lotus-Festina
Paternina-Don Zoilo
Artiach-Royal
Wichtigste Erfolge
Vuelta a España

Bergwertung: 1981, 1982, 1983, 1985, 1986
• 4 Etappensiege

Nationale Meisterschaft

MaillotEspaña.svg Spanischer Meister im Straßenrennen: 1982

Letzte Aktualisierung: 13. Juli 2012

KarriereBearbeiten

Im Alter von 20 Jahren nahm José Luis Laguía an der Vuelta a España 1980 teil und konnte sich auf Anhieb den dritten Rang in der Bergwertung sichern. Bei der darauf folgenden Austragung gewann er die Bergwertung. 1982 wurde Laguías erfolgreichstes Jahr: Neben seinem zweiten Bergwertungssieg – diesmal verbunden mit drei Tagessiegen – sicherte er sich Gesamtsiege bei der Baskenland-Rundfahrt und der Burgos-Rundfahrt, wurde spanischer Meister im Straßenrennen und gewann darüber hinaus Etappen bei der Setmana Catalana de Ciclisme und der Katalonien-Rundfahrt. Die zweite Verteidigung der Vuelta-Bergwertung gelang ihm 1983, als er die Konkurrenz um den zweitplatzierten Italiener Fiorenzo Aliverti mit einem Vorsprung von 59 Punkten deklassierte. Während die Rennsaison 1984 für ihn eher enttäuschend verlief, konnte er 1985 und 1986 an vorherige Leistungen anknüpfen. Nachdem er sich 1986 vom Team Reynolds getrennt hatte, blieben die sportlichen Erfolge jedoch aus und 1992 beendete Laguía seine aktive Laufbahn.

ErfolgeBearbeiten

1980

1981

1982

1983

1984

1985

1986

1988

Platzierungen bei den Grand ToursBearbeiten

Grand Tour1980198119821983198419851986198719881989199019911992
  Vuelta a España21752419272529174423
  Giro d’Italia30
  Tour de FranceDNF41DNF12143
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

WeblinksBearbeiten