Hauptmenü öffnen
Gorka Insausti Straßenradsport
Gorka Izagirre bei der Tour of Britain 2016
Gorka Izagirre bei der Tour of Britain 2016
Zur Person
Vollständiger Name Gorka Izagirre Insausti
Geburtsdatum 7. Oktober 1987
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße / Querfeldein
Zum Team
Aktuelles Team Astana
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
Giro d’Italia
2017: 8. Etappe
Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2019

Gorka Izagirre Insausti, auch Gorka Izaguirre, (* 7. Oktober 1987 in Ormaiztegi) ist ein spanischer Radrennfahrer. Er ist der ältere Bruder des Radsportlers Ion Izagirre.

Sportliche KarriereBearbeiten

Gorka Izagirre begann seine Radsportkarriere als Querfeldeinfahrer; so wurde er 2003 spanischer Jugend-Meister in dieser Disziplin.

Zur Saison 2010 erhielt Izagirre einen Vertrag beim UCI ProTeam Euskaltel-Euskadi. Bei der Luxemburg-Rundfahrt errang er seinen ersten internationalen Sieg, als er die Schlussetappe für sich entschied, anschließend gewann er die Prueba Villafranca de Ordizia. 2012 und 2014 gewann er die Prueba erneut.

2014 gewann das Movistar Team mit Izagirre das Mannschaftszeitfahren der Vuelta a España. 2017 entschied er die Klasika Primavera und feierte seinen bis dahin größten Erfolg, als er die achte Etappe des Giro d’Italia für sich entschied.

ErfolgeBearbeiten

2003
  •   Spanischer Jugend-Meister – Querfeldeinrennen
2010
2012
2014
2017
2018
  •   Spanischer Meister – Straßenrennen
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia - - - 83 - - 28 - -
  Tour de France 64 39 DNF - 32 DNF - 24 42
  Vuelta a España - - - 37 - - - 29

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gorka Izagirre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien