Hauptmenü öffnen
Tour de l'Avenir 2017 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe54. Tour de l’Avenir
RennserieUCI Europe Tour 2017 2.Ncup
Etappen9
Datum18. – 27. August 2017
Gesamtlänge1.201,2 km
AustragungslandFRA Frankreich
StartLoudéac
ZielAlbiez-Montrond
Teams24
Fahrer am Start144
Fahrer im Ziel107
Durchschnitts­geschwindigkeit35,127 km/h
Ergebnis
SiegerCOL Egan Bernal (Kolumbien U23)
ZweiterBEL Bjorg Lambrecht (Belgien U23)
DritterDEN Niklas Eg (Dänemark U23)
PunktewertungNOR Kristoffer Halvorsen (Norwegen U23)
BergwertungRUS Pawel Siwakow (Russland U23)
TeamwertungAUS Australien U23
◀ 20162018
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Die 54. Tour de l’Avenir 2017 war ein französisches Straßenradrennen für Junioren und U23-Fahrer. Das Etappenrennen fand vom 18. bis zum 27. August 2017 statt. Zudem gehörte das Radrennen zur UCI Europe Tour 2017 und zum U23-Nationencup 2017. Es wurde in der Kategorie 2.Ncup eingestuft und gilt als die Tour de France für Nachwuchsfahrer.

Die erste Etappe gewann als Solist der Däne Kasper Asgreen mit einigen Sekunden Vorsprung. Dadurch übernahm er die Gesamtführung. Etappe zwei mit ansteigenden Finale gewann Niederländer Fabio Jakobsen im Sprint. Asgreen verteidigte die Gesamtführung. Auf der dritte Etappe siegte Kristoffer Halvorsen aus Norwegen im Massensprint. Weiterhin behielt Asgreen die Gesamtführung. Etappe vier gewann der Brite Chris Lawless als Solist mit zwei Sekunden Vorsprung. Auch auf dieser Etappe konnte Asgreen die Gesamtwertung verteidigen. Auf der fünften Etappe kamen drei Ausreißer mit fast vier Minuten vor dem Peloton durch.

Vasil Strokau (Weißrussland) gewann im Zweiersprint vor Patrick Gamper (Österreich), der die Gesamtwertung übernahm. Etappe sechs wurde im Massensprint von Álvaro Hodeg (Kolumbien) entschieden. Gamper behielt die Gesamtführung.[1]

Etappe sieben, acht und neun endeten jeweils mit einer Bergankunft. Die beiden Bergankünfte entschied Egan Bernal für sich, wobei er bei ersten Bergankunft die Gesamtwertung übernahm. Etappe neun ging an Pawel Siwakow (Russland) als Solist mit über 2:30 Minuten vor Neilson Powless (USA). Bernal behielt die Gesamtwertung und gewann damit die gesamte Rundfahrt. Am Ende lag er 1:09 Minuten vor Bjorg Lambrecht (Belgien). Dritter wurde mit 1:12 Minuten der Däne Niklas Eg.[2]

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

22 Nationalmannschaften
Frankreich  Frankreich Russland  Russland
Weissrussland  Weißrussland Italien  Italien
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Niederlande  Niederlande
Danemark  Dänemark Belgien  Belgien
Norwegen  Norwegen Spanien  Spanien
Luxemburg  Luxemburg Australien  Australien
Japan  Japan Irland  Irland
Deutschland  Deutschland Tschechien  Tschechien
Schweiz  Schweiz Marokko  Marokko
Kolumbien  Kolumbien Portugal  Portugal
Osterreich  Österreich Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2 Regionalauswahlen
  Bretagne Auvergne-Rhône-Alpes

EtappenBearbeiten

Etappe Tag Start – Ziel Typ km Etappensieger Gesamtwertung
1. 18. August Loudéac > Loudéac   134,0 Danemark  Kasper Asgreen (DEN) Danemark  Kasper Asgreen (DEN)
2. 19. August Inzinzac-Lochrist > Bignan   132,4 Niederlande  Fabio Jakobsen (NLD)
3. 20. August Missillac > Châteaubriant   125,7 Norwegen  Kristoffer Halvorsen (NOR)
4. 21. August Derval > Saumur   166,6 Vereinigtes Konigreich  Chris Lawless (GBR)
5. 22. August Montreuil-Bellay > Amboise   157,1 Weissrussland  Vasili Strokau (BLR) Osterreich  Patrick Gamper (AUT)
6. 23. August Montrichard > Saint-Amand-Montrond   139,1 Kolumbien  Álvaro Hodeg (COL)
7. 25. August Saint-Gervais-les-Bains > Hauteluce   118,4 Kolumbien  Egan Bernal (COL) Kolumbien  Egan Bernal (COL)
8. 26. August Albertville > Sainte-Foy-Tarentaise   120,5 Kolumbien  Egan Bernal (COL)
9. 27. August Bourg-Saint-Maurice > Albiez-Montrond   107,4 Russland  Pawel Siwakow (RUS)

1. EtappeBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Kasper Asgreen  Dänemark U233 h 03 min 54 s
2.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U23+ 4 s
3.   Imerio Cima Italien U23+ 4 s
4.   Emmanuel Morin Frankreich U23+ 4 s
5.   Oliver Wood Vereinigtes Königreich U23+ 4 s


2. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Fabio Jakobsen Niederlande U233 h 05 min 28 s
2.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 0 s
3.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U23+ 0 s
4.   Aleksandr Riabushenko Weißrussland U23+ 0 s
5.   Joris Nieuwenhuis Niederlande U23+ 0 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Kasper Asgreen  Dänemark U236 h 09 min 22 s
2.   Kristoffer Halvorsen  Norwegen U23+ 4 s
3.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 4 s
4.   Aleksandr Riabushenko Weißrussland U23+ 4 s
5.   Alan Banaszek Polen U23+ 4 s


3. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U232 h 56 min 05 s
2.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 0 s
3.   Chris Lawless Vereinigtes Königreich U23+ 0 s
4.   Clément Russo Frankreich U23+ 0 s
5.   Alan Banaszek Polen U23+ 0 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Kasper Asgreen  Dänemark U239 h 05 min 27 s
2.   Kristoffer Halvorsen  Norwegen U23+ 4 s
3.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 4 s
4.   Alan Banaszek Polen U23+ 4 s
5.   Simon Guglielmi Frankreich U23+ 4 s


4. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Chris Lawless Vereinigtes Königreich U233 h 43 min 27 s
2.   Imerio Cima Italien U23+ 2 s
3.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U23+ 2 s
4.   Rui Oliveira Portugal U23+ 2 s
5.   Simon Sellier Frankreich U23+ 2 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Kasper Asgreen  Dänemark U2312 h 48 min 56 s
2.   Chris Lawless Vereinigtes Königreich U23+ 2 s
3.   Kristoffer Halvorsen  Norwegen U23+ 4 s
4.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 4 s
5.   Alan Banaszek Polen U23+ 4 s


5. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Vasili Strokau Weißrussland U233 h 50 min 50 s
2.   Patrick Gamper Österreich U23+ 0 s
3.   Ilya Volkau Weißrussland U23+ 13 s
4.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U23+ 3 min 49 s
5.   Álvaro Hodeg Kolumbien U23+ 3 min 49 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Patrick Gamper  Österreich U2316 h 39 min 50 s
2.   Ilya Volkau Weißrussland U23+ 1 min 23 s
3.   Kasper Asgreen Dänemark U23+ 3 min 45 s
4.   Chris Lawless Vereinigtes Königreich U23+ 3 min 47 s
5.   Kristoffer Halvorsen  Norwegen U23+ 3 min 49 s


6. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Álvaro Hodeg Kolumbien U233 h 00 min 46 s
2.   Alan Banaszek Polen U23+ 0 s
3.   Konrad Geßner Deutschland U23+ 0 s
4.   Kristoffer Halvorsen Norwegen U23+ 0 s
5.   Clément Russo Frankreich U23+ 0 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Patrick Gamper  Österreich U2319 h 40 min 36 s
2.   Ilya Volkau Weißrussland U23+ 1 min 23 s
3.   Kasper Asgreen Dänemark U23+ 3 min 45 s
4.   Chris Lawless Vereinigtes Königreich U23+ 3 min 47 s
5.   Kristoffer Halvorsen  Norwegen U23+ 3 min 49 s


7. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Egan Bernal Kolumbien U233 h 14 min 23 s
2.   James Knox Vereinigtes Königreich U23+ 59 s
3.   Bjorg Lambrecht Belgien U23+ 1 min 08 s
4.   Lucas Hamilton Australien U23+ 1 min 08 s
5.   Niklas Eg Dänemark U23+ 1 min 08 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Egan Bernal  Kolumbien U2322 h 58 min 47 s
2.   James Knox Vereinigtes Königreich U23+ 1 min 00 s
3.   Bjorg Lambrecht Belgien U23+ 1 min 09 s
4.   Lucas Hamilton Australien U23+ 1 min 09 s
5.   Niklas Eg Dänemark U23+ 1 min 09 s


8. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Egan Bernal Kolumbien U233 h 51 min 18 s
2.   Bjorg Lambrecht Belgien U23+ 0 s
3.   Niklas Eg Dänemark U23+ 3 s
4.   Tobias Foss Norwegen U23+ 3 s
5.   Lucas Hamilton Australien U23+ 19 s
 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Egan Bernal  Kolumbien U2326 h 50 min 05 s
2.   Bjorg Lambrecht Belgien U23+ 1 min 09 s
3.   Niklas Eg Dänemark U23+ 1 min 12 s
4.   Lucas Hamilton Australien U23+ 1 min 28 s
5.   James Knox Vereinigtes Königreich U23+ 1 min 34 s


9. EtappeBearbeiten

 Etappenergebnis
FahrerTeamZeit
1.   Pawel Siwakow Russland U233 h 03 min 27 s
2.   Neilson Powless Vereinigte Staaten U23+ 2 min 31 s
3.   Dmitri Strachow Russland U23+ 3 min 01 s
4.   Egan Bernal Kolumbien U23+ 3 min 01 s
5.   Jonas Gregaard Dänemark U23+ 3 min 01 s

GesamtwertungBearbeiten

# Fahrer Team Zeit
Sieger Kolumbien  Egan Bernal Kolumbien 29h 56' 33"
2. Belgien  Bjorg Lambrecht Belgien +1' 09"
3. Danemark  Niklas Eg Dänemark +1' 12"
4. Australien  Lucas Hamilton Australien +1' 28"
5. Belgien  Steff Cras Belgien +2' 03"
6. Tschechien  Michal Schlegel Tschechien +2' 06"
7. Norwegen  Tobias Foss Norwegen +2' 11"
8. Vereinigtes Konigreich  James Knox Großbritannien +2' 38"
9. Australien  Michael Storer Australien +3' 14"
10. Australien  Jai Hindley Australien +4' 10"

Wertungen im TourverlaufBearbeiten

Etappe Etappensieger Gesamtwertung
 
Punktewertung
 
Bergwertung
 
Teamwertung
 
Kämpferischster Fahrer
 
1 Kasper Asgreen Kasper Asgreen Kasper Asgreen Valentin Madouas Dänemark Kasper Asgreen
2 Fabio Jakobsen Kristoffer Halvorsen Matthew Teggart Adrien Garel
3 Kristoffer Halvorsen Justin Oien
4 Chris Lawless Léo Danès
5 Vasili Strokau Patrick Gamper Vasili Strokau Weißrussland Ilya Volkau
6 Álvaro Hodeg Matthew Teggart Michael O’Loughlin
7 Egan Bernal Egan Bernal Johannes Schinnagel Australien Johannes Schinnagel
8 Egan Bernal James Knox Niklas Eg
9 Pawel Siwakow Pawel Siwakow Pawel Siwakow
Wertungssieger Egan Bernal Kristoffer Halvorsen Pawel Siwakow Australien nicht vergeben

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geßner holt ersten Podiumsplatz für deutsches Team. radsport-news.com, 23. August 2017, abgerufen am 23. August 2017.
  2. Sky holt Tour de l’Avenir-Sieger Bernal. radsport-news.com, 27. August 2017, abgerufen am 27. August 2017.

WeblinksBearbeiten