Georges Pintens

belgischer Radsportler

Georges Pintens (* 15. Oktober 1946 in Antwerpen) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

Georges Pintens (1969)

Pintens war von 1968 bis 1976 Profi-Radsportler. Als Amateur konnte er wichtige Erfolge feiern. So gewann der die Amateurversion des Klassikers Paris–Roubaix. Als Profi konnte er viele wichtige Eintagesrennen für sich entscheiden. Mit dem Sieg bei Lüttich–Bastogne–Lüttich gelang ihm ein Sieg bei einem der fünf Monumente des Radsports. Auch bei Rundfahrten gewann er mehrere Etappen und konnte so auch bei der Tour de Suisse 1971 und der Ruta del Sol gewinnen. Während seiner Laufbahn als Berufsfahrer gewann er insgesamt 32 Rennen, alle auf der Straße.[1]

ErfolgeBearbeiten

1967

1968

1969

1970

1971

1972

1973

1974

1976

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pascal Sergent, Guy Crasset, Herve Dauchy: Wereld Encyclopedie Wielrennen. Eecloonaar, Eeklo 2001, S. 1479 (flämisch).