Hauptmenü öffnen

Mark Milligan

australischer Fußballspieler

Mark Milligan (* 4. August 1985 in Sydney) ist ein australischer Fußballspieler.

Mark Milligan
20180601 FIFA Friendly Match Czech Republic vs. Australia Mark Milligan 850 0206.jpg
Mark Milligan (2018)
Personalia
Name Mark Daniel Milligan
Geburtstag 4. August 1985
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 180 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2002 Parramatta Eagles
2002 Australian Institute of Sport
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2004 Northern Spirit FC 16 0(1)
2004–2005 Blacktown City Demons 9 0(5)
2005–2008 Sydney FC 52 0(1)
2008–2009 Newcastle United Jets 11 0(1)
2009–2010 Shanghai Shenhua 20 0(0)
2010–2012 JEF United 53 0(3)
2012 → Melbourne Victory (Leihe) 10 0(1)
2012–2015 Melbourne Victory 63 (14)
2015–2017 Baniyas SC 43 0(5)
2017–2018 Melbourne Victory 14 0(3)
2018 al-Ahli 8 0(0)
2018– Hibernian Edinburgh 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003–2005 Australien U-20 11 0(0)
2006–2008 Australien U-23 11 0(5)
2006– Australien 71 0(5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. August 2018

2 Stand: 21. August 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Der Defensivallrounder, der auch im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen kann, kam über die Parramatta Eagles zum Northern Spirit FC in die National Soccer League. Mit Einführung der A-League wechselte er zum späteren Meister Sydney FC, wo er eine durchwachsene Saison hatte. Nach einer Zwangspause wegen einer Operation stieg er erst spät in die Saison ein, war aber sofort Stammspieler. Ausgerechnet das Meisterschaftsfinale verpasste er, weil er nach vier gelben Karten aussetzen musste.

Mark Milligan war Stammspieler der australischen U20-Auswahl und nahm an zwei Juniorenweltmeisterschaften teil. Darüber hinaus wurde er in das Aufgebot Australiens für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 aufgenommen, in dem er der jüngste Spieler war. Neben Tony Vidmar und Simon Colosimo war er einer von nur drei A-League-Spielern in der Auswahl.

Milligan war nach Ablauf seines Vertrags in Sydney acht Monate lang vereinslos und absolvierte in dieser Zeit unter anderem im September 2008 ein Probetraining beim Bundesligisten Werder Bremen. Im Oktober 2008 schloss er sich den Newcastle United Jets an.[1] Anfang Februar verpflichtete ihn dann der chinesische Erstligist Shanghai Shenhua für die nächsten drei Jahre. Mitte 2010 wechselt er schließlich nach Japan zu JEF United. Nachdem er bereits Anfang 2012 auf Leihbasis wieder in Australien für Melbourne Victory gespielt hatte, kehrte er Mitte 2012 dauerhaft in die A-League zurück und unterzeichnete einen Drei-Jahres-Vertrag mit Melbourne Victory.[2]

Im August 2008 nahm Milligan mit der australischen Olympiaauswahl am Olympischen Fußballturnier in China teil, scheiterte aber mit der Mannschaft bereits in der Vorrunde. Bei Fußball-Weltmeisterschaft 2010 stand er im Kader, kam aber zu keinem Einsatz. Bei der WM 2014 wurde er im ersten Gruppenspiel bei der 1:3-Niederlage gegen Chile eingesetzt. 2015 gewann er mit Australien den Asia Cup und spielte bis auf das erste Spiel in jeder Partie. Außerdem stand er im Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, bei der Australien in der Vorrunde nach zwei Niederlagen gegen Frankreich und Peru und einem Unentschieden gegen Dänemark noch in der Vorrunde ausschied. Milligan absolvierte alle drei Partien.

TitelBearbeiten

  • Australischer Meister 2006 mit dem Sydney FC und 2015 mit Melbourne Victory
  • Asienmeister 2015

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Milligan set to be Jets guest, newcastlejets.com.au, 21. Oktober 2008
  2. au.fourfourtwo.com: Milligan Heads Back To Melbourne Victory (11. Juli 2012)

WeblinksBearbeiten