1985
Michail Gorbatschow
Michail Gorbatschow wird Generalsekretär der KPdSU.
Das Live Aid-Konzert in Philadelphia
Am 13. Juli fand in London und Philadelphia das Live Aid Benefizkonzert statt.
Die Achille Lauro
Die Achille Lauro wird von palästinensischen Terroristen entführt.
1985 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2738
Armenischer Kalender 1433–1434
Äthiopischer Kalender 1977–1978
Badi-Kalender 141–142
Bengalischer Kalender 1391–1392
Berber-Kalender 2935
Buddhistischer Kalender 2529
Burmesischer Kalender 1347
Byzantinischer Kalender 7493–7494
Chinesischer Kalender
 – Ära 4681–4682 oder
4621–4622
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Ratte (甲子, 1)–
Holz-Büffel (乙丑, 2)

Französischer
Revolutionskalender
CXCIIICXCIV
193–194
Hebräischer Kalender 5745–5746
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2041–2042
 – Shaka Samvat 1907–1908
Iranischer Kalender 1363–1364
Islamischer Kalender 1405–1406
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 60
 – Kōki 2645
Koptischer Kalender 1701–1702
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4318
 – Juche-Ära 74
Minguo-Kalender 74
Olympiade der Neuzeit XXIII
Seleukidischer Kalender 2296–2297
Thai-Solar-Kalender 2528

JahreswidmungenBearbeiten

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
Besatzung von Sojus 37
  • 17. Juli: In Paris wird das EUREKA-Projekt, eine europäische Forschungsinitiative für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in internationalen Projektkooperationen von 17 europäischen Staaten gegründet.
  • 23. Juli: Zusammen mit Wiktor Wassiljewitsch Gorbatko als Kommandant startet auch der erste Raumfahrer aus einem Staat der Dritten Welt zur Raumstation Saljut 6 in den Weltraum. Der Vietnamese Phạm Tuân ist Bordingenieur bei der sowjetischen Sojus-37-Mission.
  • 23. Juli: Commodore stellt den Amiga (später in Amiga 1000 umbenannt) im Lincoln Center in New York, USA, vor. Er überbietet an Grafikleistung alles bisher da Gewesene. Mit dabei sind unter anderem der Künstler Andy Warhol und Debbie Harry (Blondie).
  • 3. Oktober: Das Space Shuttle Atlantis absolviert seinen Erstflug. Die damit verbundene Mission STS-51-J hat zur Aufgabe, zwei militärisch genutzte DSCS III-Kommunikationssatelliten auszusetzen.
  • 21. November Die endgültig freigegebene Version Windows 1.01 wird auf einer Pressekonferenz vorgestellt.
  • 7. Dezember: Feierlichkeiten zum 150. Jubiläum der Eisenbahnen in Deutschland. Allerdings gab es schon vorher das ganze Jahr über Veranstaltungen und Sonderfahrten mit historischen Lokomotiven zum Bahnjubiläum.
  • Thomas Gangale entwarf einen Kalender für den Mars, den Darischen Kalender.

Kultur und GesellschaftBearbeiten

 
Gemälde Danae

Kulturelle ReferenzenBearbeiten

ReligionBearbeiten

SportBearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

GeborenBearbeiten

JanuarBearbeiten

 
Lewis Hamilton
 
Aura Dione
 
Doutzen Kroes

FebruarBearbeiten

 
Cristiano Ronaldo
 
Julija Wolkowa

MärzBearbeiten

 
Stromae
 
Eva Amurri
 
Keira Knightley

AprilBearbeiten

 
Leona Lewis
 
Tim Bendzko

MaiBearbeiten

 
Lily Allen
 
Odette Yustman
 
Oliver Sin

JuniBearbeiten

 
Lukas Podolski
 
Nico Rosberg
 
Michael Phelps

JuliBearbeiten

 
Ashley Tisdale
 
Mario Gomez

AugustBearbeiten

 
Anna Kendrick
 
Ashlynn Brooke

SeptemberBearbeiten

 
Kayden Kross
 
Jessica Lucas

OktoberBearbeiten

 
Bruno Mars
 
Michelle Trachtenberg

NovemberBearbeiten

 
Allyson Felix
 
Kaley Cuoco

DezemberBearbeiten

 
Amanda Seyfried

Tag unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

JanuarBearbeiten

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

  • 28. März: Marc Chagall, französisch-russischer Maler (* 1887)
  • 28. März: Hannelore Schlaf, deutsche Tischtennisspielerin und -funktionärin (* 1930)
  • 29. März: George P. Murdock, US-amerikanischer Ethnologe (* 1897)
  • 29. März: Gerhard Stöck, deutscher Leichtathlet und Olympiasieger (* 1911)
  • 30. März: Sœur Sourire, Zeichenlehrerin, Ordensschwester und Chansonnière (* 1933)

AprilBearbeiten

 
Enver Hoxha, (1971)

MaiBearbeiten

JuniBearbeiten

JuliBearbeiten

 
Heinrich Böll († 16. Juli)

AugustBearbeiten

SeptemberBearbeiten

 
John Franklin Enders
  • 01. September: Stefan Bellof, Automobilrennfahrer (* 1957)
  • 02. September: Abe Lenstra, niederländischer Fußballspieler (* 1920)
  • 04. September: George O’Brien, US-amerikanischer Schauspieler (* 1899)
  • 07. September: Frank Kinard, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1914)
  • 07. September: George Pólya, US-amerikanischer Mathematiker (* 1887)
  • 07. September: Rodney R. Porter, englischer Biochemiker (* 1917)
  • 08. September: Ana Mendieta, US-amerikanische Performancekünstlerin (* 1948)
  • 08. September: John Franklin Enders, US-amerikanischer Bakteriologe (* 1897)
  • 09. September: Paul John Flory, US-amerikanischer Chemiker und Nobelpreisträger (* 1910)
  • 09. September: Hugo Lindo, salvadorianischer Schriftsteller, Diplomat und Politiker (* 1917)
  • 10. September: Ernst Öpik, deutsch-baltischer Astronom (* 1893)
  • 11. September: William Alwyn, englischer Komponist (* 1905)
  • 12. September: Lajzer Ajchenrand, polnischer Dichter (* 1911)
  • 12. September: Fred Strittmatter, deutsch-schweizerischer Filmmusikkomponist (* 1923)
  • 13. September: Werner Trillmich, deutscher Historiker (* 1914)
  • 13. September: Benno Sterzenbach, deutscher Theater- und Film-Schauspieler (* 1916)
  • 14. September: John Caldwell Holt, US-amerikanischer Autor und Pädagoge (* 1923)
  • 15. September: Wolfgang Abendroth, deutscher Politologe (* 1906)
  • 15. September: Bruno Banducci, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1921)
  • 15. September: Cootie Williams, US-amerikanischer Jazztrompeter (* 1911)
  • 19. September: Italo Calvino, italienischer Schriftsteller (* 1923)
  • 20. September: Karl Angerstein, deutscher Offizier (* 1890)
  • 21. September: Jan Cyž, sorbischer Jurist und Verleger, Landrat von Bautzen (* 1898)
  • 22. September: Axel Springer, Gründer und Inhaber des Axel Springer Verlags (* 1912)
  • 23. September: Beppe Assenza, italienischer Maler (* 1905)
  • 24. September: Antonio Poma, Erzbischof von Bologna und Kardinal (* 1910)
  • 25. September: Pal Kucsera, ungarischer Radsportler (* 1922)
  • 27. September: Lloyd Nolan, US-amerikanischer Schauspieler (* 1902)
  • 28. September: L. B. Abbott, US-amerikanischer Kameramann und Spezialeffektkünstler (* 1908)
  • 28. September: Günter Sare, deutscher antifaschistischer Demonstrant (* 1949)
  • 30. September: Herbert Bayer, österreichischer Grafikdesigner, Typograf, Maler und Fotograf (* 1900)
  • 30. September: Cuto Estévez, dominikanischer Musiker und Komponist (* 1915)
  • 30. September: Charles Francis Richter, US-amerikanischer Seismologe (* 1900)
  • 30. September: Simone Signoret, französische Schauspielerin (* 1921)
  • 00. September: Rubens Bassini, brasilianischer Perkussionist (* 1933)

OktoberBearbeiten

  • 02. Oktober: Rock Hudson, US-amerikanischer Filmschauspieler (* 1925)
  • 02. Oktober: Alex Möller, deutscher Politiker (* 1903)
  • 02. Oktober: George Savalas, US-amerikanischer Schauspieler (* 1924)
  • 03. Oktober: Heinz Kindermann, österreichischer Literatur- und Theaterwissenschaftler (* 1894)
  • 05. Oktober: Therese Angeloff, deutsche Kabarettistin und Schauspielerin (* 1911)
  • 05. Oktober: Serge Jaroff, US-amerikanischer Chorleiter russischer Herkunft (*† 1896)
  • 05. Oktober: Karl Menger, österreichischer Mathematiker (* 1902)
  • 05. Oktober: Peter Paul, deutscher Schauspieler (* 1911)
  • 05. Oktober: Emil Spiess, Schweizer römisch-katholischer Geistlicher und Pädagoge (* 1895)
  • 06. Oktober: Nelson Riddle, US-amerikanischer Komponist und Bigband-Leader (* 1921)
  • 07. Oktober: Wolfgang Kieling, deutscher Schauspieler (* 1924)
  • 07. Oktober: Cemal Reşid Rey, türkischer Komponist (* 1904)
  • 08. Oktober: John W. Snyder, US-amerikanischer Finanzminister (* 1895)
  • 09. Oktober: Andreas Lindt, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1920)
  • 09. Oktober: Emílio Garrastazu Médici, Präsident Brasiliens (* 1905)
  • 09. Oktober: Ludo Coeck, belgischer Fußballspieler (* 1955)
  • 10. Oktober: Yul Brynner, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger (* 1920)
  • 10. Oktober: Orson Welles, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Autor (* 1915)
  • 11. Oktober: Tex Williams, US-amerikanischer Country-Sänger und Band-Leader (* 1917)
  • 12. Oktober: John Davis, US-amerikanischer Blues-Pianist und Sänger (* 1913)
  • 12. Oktober: Duke Dinsmore, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1913)
  • 14. Oktober: Emil Gilels, russischer Pianist (* 1916)
  • 14. Oktober: Paul B. Johnson junior, US-amerikanischer Politiker (* 1916)
  • 15. Oktober: Sandro Angiolini, italienischer Comiczeichner und Cartoonist (* 1920)
  • 15. Oktober: Max Zaslofsky, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1925)
  • 17. Oktober: Josef Garovi, Schweizer Komponist (* 1908)
  • 18. Oktober: Stefan Askenase, belgisch-polnischer Pianist (* 1896)
  • 19. Oktober: Jean Mineur, französischer Filmproduzent und -regisseur (* 1902)
  • 22. Oktober: Thomas Townsend Brown, US-amerikanischer Physiker (* 1905)
  • 23. Oktober: Bernhard Bauknecht, deutscher Politiker (* 1900)
  • 24. Oktober: László József Bíró, ungarischer Erfinder (Kugelschreiber) (* 1899)
  • 24. Oktober: Maurice Roy, Erzbischof von Québec und Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1905)
  • 25. Oktober: Blair Lee III., US-amerikanischer Politiker (* 1916)
  • 27. Oktober: Paul Edwin Roth, deutscher Schauspieler (* 1918)
  • 29. Oktober: Jewgeni Lifschitz, sowjetischer Physiker (* 1915)
  • 31. Oktober: Henri Schaller, Schweizer Geistlicher, Journalist und Zeitungsverleger (* 1886)

NovemberBearbeiten

DezemberBearbeiten

  • 01. Dezember: Kenshiro Abe, japanischer Jūdō-Lehrer (* 1916)
  • 02. Dezember: Heinz Hoffmann, Verteidigungsminister der DDR (* 1910)
  • 04. Dezember: Frederick H. Boland, irischer Politiker (* 1904)
  • 06. Dezember: Heribert Aichinger, österreichischer Schauspieler (* 1903)
  • 06. Dezember: Burleigh Grimes, US-amerikanischer Sportler (* 1893)
  • 06. Dezember: Hans Sachse, deutscher Arzt und Goethe-Forscher (* 1906)
  • 06. Dezember: Günter Steffens, deutscher Schriftsteller (* 1922)
  • 07. Dezember: Robert Graves, britischer Schriftsteller und Dichter (* 1895)
  • 08. Dezember: Ermenegildo Florit, Erzbischof von Florenz und Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1901)
  • 09. Dezember: Cees See, niederländischer Jazzschlagzeuger und Perkussionist (* 1934)
  • 12. Dezember: Ian Stewart, britischer Pianist (* 1938)
  • 12. Dezember: Josef Hornauer, deutscher Fußballspieler (* 1908)
  • 12. Dezember: Anne Baxter, US-amerikanische Schauspielerin (* 1923)
  • 14. Dezember: Roger Maris, US-amerikanischer Baseballspieler (* 1934)
  • 15. Dezember: Carlos P. Rómulo, philippinischer Politiker (* 1899)
  • 15. Dezember: Seewoosagur Ramgoolam, erster Premierminister von Mauritius (* 1900)
  • 17. Dezember: Otto Gotsche, deutscher Politiker und Schriftsteller (* 1904)
  • 17. Dezember: Otto Erich Strasser, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1888)
  • 18. Dezember: Leonhard Mahlein, deutscher Gewerkschafter, 1968–1983 Vorsitzender d. IG Druck u. Papier (* 1921)
  • 23. Dezember: Prinz Bira, thailändischer Automobilrennfahrer (* 1914)
  • 23. Dezember: Artur Gelbrun, israelischer Geiger, Bratschist, Musikpädagoge, Dirigent und Komponist polnischer Herkunft (* 1913)
  • 23. Dezember: Gina Kaus, österreichische Schriftstellerin, Übersetzerin und Drehbuchautorin (* 1893 oder 1894)
  • 24. Dezember: Ramazan Avcı, türkisches Terroropfer (* 1959)
  • 24. Dezember: Ferhat Abbas, algerischer Politiker (* 1899)
  • 25. Dezember: Friedrich Becker, deutscher Astronom (* 1900)
  • 25. Dezember: Franz Marx, deutscher Politiker (* 1903)
  • 25. Dezember: Jacques Monod, französischer Schauspieler (* 1918)
  • 25. Dezember: Eddie Taylor, US-amerikanischer Blues-Gitarrist (* 1923)
  • 26. Dezember: Dian Fossey, US-amerikanische Gorilla-Forscherin (* 1932)
  • 27. Dezember: Harry Hopman, australischer Tennisspieler (* 1906)
  • 27. Dezember: Jean Rondeau, französischer Automobilrennfahrer und Konstrukteur (* 1946)
  • 28. Dezember: Josef Lense, österreichischer Mathematiker (* 1890)
  • 31. Dezember: Ricky Nelson, Teenagerstar in den Vereinigten Staaten (* 1940)
  • 31. Dezember: Georges Haddad, libanesischer Erzbischof (* 1924)

Tag unbekanntBearbeiten

NobelpreiseBearbeiten

MusikBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1985 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien