1983
Demonstration gegen den NATO-Doppelbeschluss vor einer US-Militärbasis in der BRD
FDJler und Pioniere des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg bei einem Friedensmeeting auf dem Helmholtzplatz

Proteste gegen den NATO-Doppelbeschluss in West- und Ostdeutschland

Konrad Kujau
Im stern werden von Konrad Kujau gefälschte Hitler-Tagebücher veröffentlicht
Zerstörte US-Botschaft in Beirut drei Tage später
Ein Selbstmordattentäter verübt einen Bombenanschlag auf die US-Botschaft in Beirut
1983 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2736
Armenischer Kalender 1431–1432
Äthiopischer Kalender 1975–1976
Badi-Kalender 139–140
Bengalischer Kalender 1389–1390
Berber-Kalender 2933
Buddhistischer Kalender 2527
Burmesischer Kalender 1345
Byzantinischer Kalender 7491–7492
Chinesischer Kalender
 – Ära 4679–4680 oder
4619–4620
 – 60-Jahre-Zyklus

Wasser-Hund (壬戌, 59)–
Wasser-Schwein (癸亥, 60)

Französischer
Revolutionskalender
CXCICXCII
191–192
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2039–2040
 – Shaka Samvat 1905–1906
Iranischer Kalender 1361–1362
Islamischer Kalender 1403–1404
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 58
 – Kōki 2643
Jüdischer Kalender 5743–5744
Koptischer Kalender 1699–1700
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4316
 – Juche-Ära 72
Minguo-Kalender 72
Olympiade der Neuzeit XXII
Seleukidischer Kalender 2294–2295
Thai-Solar-Kalender 2526

EreignisseBearbeiten

JahreswidmungenBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
Flagge der Niederländischen Antillen
 
Pershing II

WirtschaftBearbeiten

 
Tempo-30-Zone

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
Das Korsetttierchen Pliciloricus enigmatus
  • Erste Beschreibung der marinen Tiergruppe der Korsetttierchen von Reinhardt Kristensen. Aufgrund ihres extrem starken Anheftens an Sandkörnern sind sie schwer zu isolieren, aufgrund dessen blieben sie so lange unentdeckt.
  • Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR), eine Methode zur Vervielfältigung der DNA, wird von Kary Mullis entwickelt.
  • Humaninsulin wird als Medikament durch das Bundesgesundheitsamt in Deutschland zugelassen.

KulturBearbeiten

ReligionBearbeiten

SportBearbeiten

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und UmweltBearbeiten

  • 11. Juni: Der Komet IRAS-Araki-Alcock passiert die Erde in ca. 5 Mio. km Entfernung. Dies war laut Internationaler Astronomischer Union (IAU) der drittnächste jemals offiziell registrierte Vorbeiflug eines Kometen in der Geschichte der Wissenschaft.

GeborenBearbeiten

JanuarBearbeiten

 
Marlon Roudette
 
Adrian Sutil

FebruarBearbeiten

 
Agyness Deyn
 
Emily Blunt

MärzBearbeiten

 
Sophie Hunger

AprilBearbeiten

 
Amanda Righetti
 
Franck Ribéry
 
Miranda Kerr
 
Tatjana Hüfner

MaiBearbeiten

 
Tina Maze, 2010
 
Daniel Alves da Silva
 
Lina Ben Mhenni

JuniBearbeiten

 
Leelee Sobieski
 
Edward Snowden
 
Cheryl Cole

JuliBearbeiten

 
Marit Larsen
 
Daniele De Rossi

AugustBearbeiten

 
Mila Kunis
 
Mika

SeptemberBearbeiten

 
Amy Winehouse
 
Maggie Grace

OktoberBearbeiten

 
Bruno Senna
 
Alexander Grischtschuk

NovemberBearbeiten

 
Nicole Hosp
 
Andreas Bourani
 
Phillip Lahm

DezemberBearbeiten

 
Linda Bresonik

Tag unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

JanuarBearbeiten

 
Nikolai Podgorny (1963)
  • 11. Januar: Nikolai Wiktorowitsch Podgorny, Staatsoberhaupt der Sowjetunion (* 1903)
  • 12. Januar: Frédérique Petrides, US-amerikanische Dirigentin belgischer Herkunft (* 1903)
  • 13. Januar: René Bonnet, französischer Automobilrennfahrer und Fahrzeugkonstrukteur (* 1904)
  • 15. Januar: Meyer Lansky, Mafiafreund von Bugsy Siegel und Lucky Luciano (* 1902)
  • 16. Januar: Carlos Bonnet, venezolanischer Komponist und Dirigent (* 1892)
  • 15. Januar: Ernst Erich Noth, US-amerikanischer Literaturwissenschaftler und Schriftsteller (* 1909)
  • 16. Januar: Fritz Neumeyer, deutscher Cembalist, Pianist, Musikwissenschaftler und Komponist (* 1900)
  • 20. Januar: Garrincha, brasilianischer Fußballspieler (* 1933)
  • 21. Januar: Satomi Ton, japanischer Schriftsteller (* 1888)
  • 22. Januar: Harry Auterhoff, lettischer Chemiker und Pharmazeut (* 1915)
  • 24. Januar: George Cukor, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1899)
  • 24. Januar: Juan Carlos Zabala, argentinischer Leichtathlet und Olympiasieger (* 1911)
  • 24. Januar: Adolf Mauk, deutscher Politiker (* 1906)
  • 25. Januar: Fritz Fremersdorf, deutscher Provinzialrömischer Archäologe, Bodendenkmalpfleger und Museumsdirektor in Köln (* 1894)
  • 25. Januar: Leopold Marx, schwäbischer Schriftsteller, Dichter und Fabrikant (* 1889)
  • 25. Januar: Rodney Soher, britischer Bobfahrer und Olympiateilnehmer (* 1893)
  • 27. Januar: Louis de Funès, französischer Schauspieler und Komiker (* 1914)
  • 27. Januar: Georges Bidault, französischer Résistancekämpfer und langjähriger Politiker (* 1899)
  • 28. Januar: Rudolf Aschenauer, deutscher Jurist (* 1913)
  • 28. Januar: Bryher, britische Schriftstellerin (* 1894)
  • 28. Januar: Frank Forde, australischer Politiker und Premierminister (* 1890)
  • 28. Januar: Billy Fury, englischer Rockmusiker (* 1940)

FebruarBearbeiten

MärzBearbeiten

 
Thomas S. Gates

AprilBearbeiten

 
Gunta Stölzl

MaiBearbeiten

JuniBearbeiten

 
Eelco van Kleffens, 1939

JuliBearbeiten

 
Herman Kahn, 1965

AugustBearbeiten

 
Ruben Rausing

SeptemberBearbeiten

  • 03. September: Josef Rudin, Schweizer Jesuit, Tiefenpsychologe und Hochschullehrer (* 1907)
  • 03. September: Piero Sraffa, italienischer Wirtschaftswissenschaftler (* 1898)
  • 04. September: Ike Armstrong, US-amerikanischer American-Football-Trainer (* 1895)
  • 06. September: Bernhard Welte, Theologe und Philosoph (* 1906)
  • 06. September: Rudolf Eickhoff, deutscher Politiker (* 1902)
  • 07. September: Boris Hagelin, schwedischer Unternehmer (* 1892)
  • 08. September: Ibrahim Abbud, ehemaliger Präsident des Sudan (* 1900)
  • 08. September: Ernst Degner, deutscher Motorradrennfahrer (* 1931)
  • 08. September: Antonin Magne, französischer Radrennfahrer (* 1904)
  • 09. September: Luis Monti, argentinisch-italienischer Fußballspieler (* 1901)
  • 10. September: Hanns Arens, deutscher Schriftsteller, Lektor, Verleger und Kritiker (* 1901)
  • 10. September: Balthazar Johannes Vorster, Politiker, südafrikanischer Staatspräsident (* 1915)
 
Felix Bloch, 1961
  • 10. September: Felix Bloch, österreichisch-schweizerisch-US-amerikanischer Physiker (* 1905)
  • 11. September: Brian Muir, australischer Automobilrennfahrer (* 1931)
  • 14. September: Henri Anet, schweizerischer Politiker (* 1895)
  • 15. September: Johnny Hartman, US-amerikanischer Jazzsänger (* 1923)
  • 18. September: Madschid Taufiq Arslan, libanesischer Drusenführer (* 1908)
  • 18. September: Roy Milton, US-amerikanischer Blues-Schlagzeuger, Sänger, Songschreiber und Bandleader (* 1907)
  • 18. September: Horst Teichmann, deutscher Physiker (* 1904)
  • 19. September: Bruno Pittermann, österreichischer Politiker (* 1905)
  • 19. September: Yusuf Dadoo, südafrikanischer Politiker (* 1909)
  • 21. September: Fayza Ahmed, ägyptische Sängerin und Schauspielerin (* 1934)
  • 21. September: Erich Münch, Schweizer General (* 1897)
 
Leopold III.
  • 25. September: Leopold III., König der Belgier (* 1901)
  • 27. September: Leo Kahn, deutsch-israelischer Maler (* 1894)
  • 28. September: Dieter Seefranz, österreichischer Journalist und Fernsehmoderator (* 1941)
  • 28. September: Roy C. Sullivan, Überlebender von sieben Blitzeinschlägen (* 1912)
  • 29. September: Pierre Arraut, französischer Politiker (* 1910)

OktoberBearbeiten

NovemberBearbeiten

  • 01. November: Günther Bartels, deutscher Motorradrennfahrer (* 1906)
  • 01. November: Anthony van Hoboken, Musikwissenschaftler (* 1887)
  • 02. November: Tamura Taijirō, japanischer Schriftsteller (* 1911)
  • 03. November: May Picqueray, französische Widerstandskämpferin und Anarchistin (* 1898)
  • 05. November: Jean-Marc Reiser, französischer Comiczeichner (* 1941)
  • 06. November: Helmut Sethe, deutscher Journalist (* 1929)
  • 07. November: Umberto Mozzoni, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1904)
  • 08. November: James Carroll Booker III, US-amerikanischer Blues-, Boogie- und Jazz-Pianist, Organist und Sänger (* 1939)
  • 08. November: Betty Nuthall, englische Tennisspielerin (* 1911)
  • 11. November: Arno Babadschanjan, armenischer Komponist (* 1921)
  • 13. November: Shisō Kanaguri, japanischer Marathonläufer (* 1891)
  • 18. November: Walentin Chorell, finnlandschwedischer Schriftsteller und Drehbuchautor (* 1912)
  • 20. November: Marcel Dalio, französischer Schauspieler (* 1900)
  • 21. November: Glenn Kruspe, kanadischer Organist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1909)
  • 22. November: Leonard Wibberley, irisch-US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist (* 1915)
  • 26. November: Carl Seemann, deutscher Pianist (* 1910)
  • 27. November: Alpo Aho, finnischer Bandyspieler (* 1934)
  • 27. November: Marta Traba, argentinische Schriftstellerin und Kunsthistorikerin (* 1930)
  • 28. November: Stefan Skoumal, deutscher und österreichischer Fußballspieler (* 1909)

DezemberBearbeiten

 
Joan Miró, Barcelona, 1935
  • 25. Dezember: Joan Miró, spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer (* 1893)
  • 27. Dezember: Arnold Kübler, Schweizer Schriftsteller (* 1890)
  • 28. Dezember: Eugène Chaboud, französischer Automobilrennfahrer (* 1907)
  • 28. Dezember: Dennis Wilson, US-amerikanischer Musiker (The Beach Boys) (* 1944)
  • 29. Dezember: Erhard Quack, deutscher Kirchenlieddichter und -komponist (* 1904)
  • 31. Dezember: Hans Aub, deutscher Wirtschaftsjurist und Politiker (* 1903)

Tag unbekanntBearbeiten

NobelpreiseBearbeiten

 
Gérard Debreu

MusikBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1983 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. siehe auch en:1983 Argentine general election
  2. Der Spiegel 29/1983: Jetzt ruft Strauß plötzlich April, April! In: spiegel.de. Der Spiegel, 18. Juli 1983, abgerufen am 15. September 2012.
  3. a b Buddhismus in Österreich. In: buddhismus-austria.at. Der Buddhismus in Österreich, archiviert vom Original am 2. Januar 2014; abgerufen am 15. September 2012.