Hauptmenü öffnen

Kamilla Larsen

dänische Handballspielerin
(Weitergeleitet von Kamilla Kristensen)
Kamilla Larsen
Spielerinformationen
Voller Name Kamilla Birkedal Larsen
Geburtstag 2. September 1983
Geburtsort Birkerød, Dänemark
Staatsbürgerschaft DäninDänin dänisch
Körpergröße 1,83 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Odense Håndbold
Trikotnummer 18
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DanemarkDänemark Bjergsted HK
0000–2007 DanemarkDänemark Slagelse DT
2007–2010 DanemarkDänemark GOG
2010– DanemarkDänemark Odense Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am 24. Juli 2005[1]
            gegen SchwedenSchweden Schweden
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark 99 (157)[2]

Stand: 17. Dezember 2017

Kamilla Birkedal Larsen (* 2. September 1983 in Birkerød, Dänemark) ist eine dänische Handballspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Larsen begann mit acht Jahren das Handballspielen bei Bjergsted HK. Im Jugendbereich wechselte die Kreisspielerin zu Slagelse, mit deren Damenmannschaft sie später in der höchsten dänischen Spielklasse auflief. Mit Slagelse gewann sie 2003, 2005 und 2007 die Meisterschaft sowie 2007 die EHF Champions League. Ab der Saison 2007/08 lief sie für GOG auf.[3] 2010 fusionierte GOG mit Odense Håndbold zu Odense GOG, aus dem später der HC Odense wurde.[4] Ab 2012 pausierte sie schwangerschaftsbedingt.[5] Im April 2013 bestritt sie vier Monate nach der Geburt ihres Kindes wieder ein Ligaspiel für HC Odense.[6] Von Mai 2014 bis Januar 2015 befand sie sich wiederum in einer Schwangerschaftspause.[7][8]

Larsen bestritt 99 Länderspiele für die dänische Nationalmannschaft, in denen sie 157 Treffer erzielen konnte. Mit Dänemark nahm sie an der Europameisterschaft 2010 teil.[9] Im kleinen Finale der EM verlor Dänemark gegen Rumänien.

ErfolgeBearbeiten

  • dänischer Meister 2003, 2005, 2007
  • EHF Champions League 2007

PrivatesBearbeiten

Kamilla Larsen ist mit dem ehemaligen grönländischen Handballspieler Jakob Larsen liiert.[10] Das Paar hat zwei gemeinsame Söhne.[6][11]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. sporten.tv2.dk: Kamilla Kristensen, abgerufen am 22. Juni 2013
  2. www.haslund.info: Kamilla Kristensen, abgerufen am 17. Dezember 2017
  3. www.kristeligt-dagblad.dk: Kamilla Kristensen skifter til GOG Svendborg, abgerufen am 22. Juni 2013
  4. www.fyens.dk: Odense GOG kæmper for overlevelse, abgerufen am 22. Juni 2013
  5. sport.tv2.dk: Jubler over otte måneders pause, abgerufen am 17. November 2017
  6. a b www.hbold.dk: Jeg har gjort det godt (Memento vom 24. Dezember 2013 im Internet Archive), abgerufen am 22. Juni 2013
  7. www.hbold.dk: HCO-anfører er gravid (Memento vom 19. Mai 2014 im Internet Archive), abgerufen am 19. Mai 2014
  8. www.fyens.dk: Slutspils-feber: HC Odense får tv-kamp, abgerufen am 5. August 2015
  9. www.dhf.dk: Pytlick har EM truppen klar, abgerufen am 22. Juni 2013
  10. sporten.dk: Se hvilke håndboldbabes der er single!, abgerufen am 22. Juni 2013
  11. www.fyens.dk: Håndboldpar har fået søn nummer to, abgerufen am 5. August 2015