Hauptmenü öffnen

Tomasz Pochwała

polnischer Skispringer und Nordischer Kombinierer
Tomasz Pochwała Skispringen
Tomasz Pochwała 2011

Tomasz Pochwała 2011

Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 7. Mai 1983
Geburtsort ZakopanePolenPolen Polen
Größe 180 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Verein TS Wisła Zakopane
AZS AWF Katowice
Trainer Franciszek Gąsienica Groń
Nationalkader seit 2000
Pers. Bestweite 195 m (Harrachov 2002)
Status zurückgetreten
Karriereende 2008
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 6. Januar 2001
 Gesamtweltcup 53. (2001/02)
 Vierschanzentournee 45. (2001/02)
Skisprung-Grand-Prix
 Gesamtwertung Grand Prix 51. (2002)
 

Tomasz Pochwała (* 7. Mai 1983 in Zakopane) ist ein ehemaliger polnischer Skispringer und Nordischer Kombinierer.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

SkispringenBearbeiten

Tomasz Pochwała begann bereits mit elf Jahren das Skispringen bei seinem Heimatverein TS Wisła Zakopane und absolvierte sein erstes internationales Springen am 5. August 2000 im Rahmen des Sommer-Grand-Prix 2000 in Hinterzarten. Im Teamspringen erreichte er gemeinsam mit Adam Małysz, Robert Mateja und Wojciech Skupień den 9. Platz. Am 6. Januar 2001 bestritt er auf der Großschanze in Bischofshofen erstmals ein Weltcup-Springen, das er auf dem 46. Platz beendete. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2001 im finnischen Lahti erreichte er im Teamspringen den 5. Platz. Bereits in seinem zweiten Weltcup-Springen am 23. November 2001 in Kuopio konnte er erstmals Weltcup-Punkte erreichen, nachdem er auf der Großschanze auf den 29. Platz gesprungen war. Nachdem er im Laufe der Saison noch mehrmals in die Punkteränge sprang, beendete er die Weltcup-Saison 2001/02 auf dem 53. Platz in der Gesamtwertung.

Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City erreichte er auf der Normalschanze den 40., auf der Großschanze den 43. und im Teamspringen den 6. Platz. Nach mehreren Weltcup-Springen mit sehr wechselnden Ergebnissen stand er im Kader für die Skiflug-Weltmeisterschaft 2002 in Harrachov, wo er am Ende den 31. Platz belegte. Nachdem die Saison 2002/03 nur mittelmäßig begann, wurde Pochwała aus dem A-Nationalkader genommen und sprang ab 1. Januar 2003 im Continental Cup. Am 18. Januar sprang er nochmals im Rahmen der Nationalen Gruppe beim Weltcup-Springen in Zakopane, konnte aber nach erfolgreicher Qualifikation nur hinterste Plätze belegen.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2003 im italienischen Val di Fiemme kam er über den 39. Platz auf der Normalschanze nicht hinaus. So sprang er auch weiterhin im Continental Cup und wurde lediglich zu Teamspringen in den Weltcup-Kader berufen. Zwischendurch sprang er zudem im unterklassigen FIS-Cup und bei FIS-Rennen. 2006 wurde er nochmals in den A-Nationalkader berufen und sprang beim Weltcup-Springen am 21. Januar 2006 in Sapporo im ersten Springen auf den 38. und im zweiten Springen auf den 48. Platz. Es war sein bislang letzter Einsatz im Weltcup.

Nordische KombinationBearbeiten

Seit dem 10. Januar 2009 startet Tomasz Pochwała für den AZS AWF Katowice im Continental Cup der Nordischen Kombinierer und erreichte dort bereits mehrfach Platzierungen in den Top 20. Er war auch schon für das Weltcup-Rennen in Klingenthal am 15. Februar 2009 qualifiziert, trat jedoch nicht an.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tomasz Pochwała – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien