Steven Langton

US-amerikanischer Bobsportler
Steven Langton
Steven Langton bei den Olympischen Winterspielen 2014
Voller Name Steven Daniel Langton
Nation Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 15. April 1983
Geburtsort MaldenVereinigte Staaten
Größe 188 cm
Gewicht 110 kg
Karriere
Position Anschieber
Nationalkader seit 2007
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Goldmedaille 2 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften 2 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
 Olympische Winterspiele
Silber 2014 Sotschi Zweier
Silber 2014 Sotschi Vierer
 Bob-Weltmeisterschaften
Bronze 2011 Königssee Vierer
Gold 2012 Lake Placid Zweier
Gold 2012 Lake Placid Vierer
Bronze 2013 St. Moritz Vierer
Platzierungen im Bob-Weltcup
 Debüt im Weltcup 30. November 2007
 Weltcupsiege 11
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Zweierbob 5 2 1
 Viererbob 6 5 2
 

Steven Daniel Langton (* 15. April 1983 in Malden, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Bobsportler.

BiografieBearbeiten

Langton besuchte die Northeastern University in Boston und schloss machte 2006 einen Abschluss in Business Management und Entrepreneurship. Langton war Mitglied des Leichtathletik-Teams der Universität und war zwei Jahre lang Mannschaftskapitän. Inspiriert von den Olympischen Winterspielen 2006 begann er zum Bobsport zu wechseln und gab bereits im November des Folgejahres sein Debüt im Weltcup.

Bei den Olympischen Spielen 2010 startete Langton als Anschieber von John Napier sowohl im Zweier- als auch im Vierbob-Wettbewerb. Im Zweierbob belegte das Duo den zehnten Platz. Im Viererbob stürzte die Crew im zweiten Lauf und rutschte meterlang kopfüber durch die Bahn und startete in den folgende Läufen nicht mehr.

Im Folgejahr konnte er bei der Weltmeisterschaft am Königssee im Viererbob die Bronzemedaille gewinnen. Ein Jahr später wurde er als Anschieber von Steven Holcomb Weltmeister im Zweier- und Viererbob. 2013 gewann er erneut, dieses Mal im Viererbob, WM-Bronze.

Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi gewann Lanton als Anschieber von Holcomb sowohl im Zweier- als auch im Vierbob-Wettbewerb die Silbermedaille.

Auch im Weltcup war Lanton erfolgreich, dort konnte er insgesamt 21 Medaillen (11 Gold, 7 Silber und 3 Bronze) gewinnen.

Bei seiner dritten Olympiateilnahme bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang startete er nur im Vierbob-Wettbewerb, wo er mit Codie Bascue, Evan Weinstock und Sam McGuffie Neunter wurde.

WeblinksBearbeiten

Commons: Steve Langton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien