Hauptmenü öffnen

Der Colo ist ein Vulkan auf der indonesischen Insel Una Una. Der vergleichsweise niedrige Stratovulkan nimmt einen Großteil der Insel ein und erreicht eine Höhe von 507 m. Seine Caldera hat einen Durchmesser von zwei Kilometern. In ihr erhebt sich ein kleiner Zentralkegel. Vom Colo sind drei Ausbrüche bekannt. Der bisher letzte ereignete sich 1983 und verwüstete fast die gesamte Insel Una Una.

Colo
Höhe 507 m
Lage Una Una, Indonesien
Koordinaten 0° 10′ 0″ S, 121° 36′ 30″ OKoordinaten: 0° 10′ 0″ S, 121° 36′ 30″ O
Colo (Sulawesi)
Colo
Typ Schichtvulkan
Letzte Eruption Juli/August 1983

Der Ausbruch von 1983Bearbeiten

Der Ausbruch des Colo kündigte sich durch eine Reihe vulkanischer Beben ab dem 9. Juli an. Eine erste Eruption erfolgte am 19. Juli. Infolge eines mächtigen Ausbruchs am 21. Juli verwüsteten pyroklastische Ströme schließlich geschätzte 80 % von Una Una. Die Bevölkerung war bis dahin evakuiert worden, so dass keine Opfer zu beklagen waren. Eine Rauch- und Aschewolke stieg bis in die Stratosphäre und erreichte das benachbarte Sulawesi. Ein Flugzeug der British Airways auf dem Weg nach Perth geriet am 23. Juli in die vulkanische Wolke und musste daraufhin nach Singapur umkehren. Bis Ende August 1983 erfolgten noch weitere heftige Explosionen am Colo, die letzte am 26. des Monats. Seither ist der Vulkan wieder ruhig. Bereits Mitte August 1983 besuchte der Vulkanologe Maurice Krafft die Insel und dokumentierte die Schäden.

WeblinksBearbeiten