Hauptmenü öffnen

Beatriz Fernández

spanische Handballspielerin
Beatriz Fernández
Beatriz Fernández

Beatriz Fernández (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Beatriz Fernández Ibáñez
Spitzname „Bea“
Geburtstag 19. März 1985
Geburtsort Santander[1], Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierinSpanierin spanisch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Linksaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 SpanienSpanien Vícar Goya
00000000 SpanienSpanien Parc Sagunt
00000000 SpanienSpanien CB Mar Alicante
0000–2012 SpanienSpanien Bera Bera
2012–2015 FrankreichFrankreich Fleury Loiret Handball
2016–2016 SpanienSpanien Bera Bera
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 177 (371)[2]

Stand: 22. Oktober 2016

Beatriz Fernández Ibáñez (* 19. März 1985 in Santander) ist eine ehemalige spanische Handballspielerin.

KarriereBearbeiten

Fernández begann das Handballspielen, als sie etwa zwölf Jahre alt war.[1] Später spielte die Außenspielerin bei den spanischen Erstligisten Vícar Goya, Parc Sagunt, CB Mar Alicante und Bera Bera. Im Sommer 2012 wechselte die Rechtshänderin zum französischen Erstligisten Fleury Loiret Handball.[3] Mit Fleury Loiret Handball gewann sie 2014 den französischen Pokal und 2015 die französische Meisterschaft. Ab dem Jahresbeginn 2016 lief sie wieder für Bera Bera auf.[4] Mit Bera Bera gewann sie 2016 die spanische Meisterschaft. Anschließend beendete sie ihre Karriere.[5]

Fernández bestritt 177 Länderspiele für die spanische Nationalmannschaft, in denen sie 371 Treffer erzielte. Mit Spanien zog sie bei der Europameisterschaft 2008 ins Finale ein, das Norwegen souverän mit 34:21 gewann. Ein Jahr später gehörte sie dem spanischen Aufgebot bei der Weltmeisterschaft in der Volksrepublik China an.[3] Im Sommer 2012 nahm Fernández an den Olympischen Spielen in London teil, wo sie die Bronzemedaille gewann.[6] 2014 gewann sie bei der Europameisterschaft die Silbermedaille.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Beatriz Fernández – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Beatriz Fernández: La Elegancia (Memento vom 16. April 2013 im Webarchiv archive.is)
  2. masdeporte.as.com: Bea Fernández: "Mi descarte del Mundial, doloroso pero justo", abgerufen am 22. Oktober 2016
  3. a b L’espagnole Beatriz FERNANDEZ IBANEZ signe à Fleury (Memento vom 11. April 2013 im Webarchiv archive.is), abgerufen am 3. Februar 2013
  4. handnews.fr: Beatriz Fernandez de retour en Espagne, abgerufen am 30. Mai 2016
  5. Tania Yáñez y Bea Fernández anuncian su retirada del balonmano (Memento vom 22. Oktober 2016 im Internet Archive), abgerufen am 22. Oktober 2016
  6. www.london2012.com: Beatriz Fernández (Memento vom 3. Januar 2013 im Webarchiv archive.is), abgerufen am 3. Februar 2013