Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Herkenrath wuchs mit seiner Zwillingsschwester Marion in Bad Segeberg auf, wo er 1980 sein Abitur machte. Anschließend ging er nach Bremen und leistete dort seinen Zivildienst. Von 1982 bis 1985 besuchte er die Schauspielschule in München.

Nach der Schauspielschule spielte er 1985 und 1986 am Rheinischen Landestheater in Neuss, 1986 bis 1988 an den Städtischen Bühnen Münster, 1989 bis 1992 am Stadttheater in Bremen. Seit 1992 nimmt er keine festen Engagements mehr an und ist nur in Gastengagements zu sehen. Seitdem ist er freiberuflich tätig, hauptsächlich für Film und Fernsehen.

Seit 1993 wohnt er in Hamburg, wo er am Theater im Zimmer, dem Ernst Deutsch Theater der Komödie Winterhuder Fährhaus und dem Theater Kontraste als Gast gearbeitet hat.

Sein erster großer Erfolg war die Rolle des Florian Völkel in der Serie Sonntag & Partner, die 1993 und 1994 auf RTL lief. Seitdem hat er in ca. 280 Fernseh- oder Kinoproduktionen mitgewirkt. Daneben hat er bei ca. 500 Hörspielen für alle deutschen Sender mitgearbeitet.

Besonders bekannt wurde Lutz Herkenrath mit seiner Rolle als unsympathischer Supermarkt-Chef Achim Schuhmann in der Serie Ritas Welt mit Gaby Köster in der Hauptrolle.

Seit 2005 bietet Lutz Herkenrath Seminare zu den Themen Charisma, Präsentation und Durchsetzungsvermögen in Deutschland, der Schweiz und Österreich an. Vorträge zu den Themen kamen vier Jahre später dazu. Sein erstes Buch Böse Mädchen kommen in die Chefetage – Strategien für mehr Durchsetzungsstärke ist 2012 im Ariston-Verlag erschienen. Seine erste Lehr-DVD Ich bin. Also wirke ich. erschien am 1. März 2014

VeröffentlichungBearbeiten

  • Ich bin. Also wirke ich. Ausstrahlung macht Sie unwiderstehlich!, Rutschbahn Verlag, Hamburg 2014, ISBN 978-3-9816189-0-7
  • Böse Mädchen kommen in die Chefetage. Strategien für mehr Durchsetzungsvermögen, Ariston Verlag, München 2012, ISBN 978-3-424-20065-2

FilmografieBearbeiten

FernsehenBearbeiten

Theaterstücke (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

Hörspiele (Auswahl)Bearbeiten

  • Pompeji (Hörverlag)
  • Die drei Fragezeichen Kids (Europa)
  • Graf Dracula Folge 1–6 (WDR)
  • Gefangen im Packeis (NDR)
  • Clever & Smart (Conpart Verlag)
  • Singapure Sling Folge 1–13 (RB)
  • Thomas und seine Freunde Folge 1–3 (Europa)
  • Madame Ka (SR/RB)
  • Unsere Freunde, die Menschen (WDR)
  • Tod der Maulwürfe (NDR)
  • Die Zugmaus (NDR)
  • Darmstadt, wir haben ein Problem (WDR)
  • Tod im Skriptorium (WDR)
  • Das Gelübde (NDR)
  • Das Experiment (NDR)
  • Mord auf der Klappe I & II (NDR)
  • Der Mann im Heu (WDR)
  • Gyges und Kandaules (BR)
  • Graf Maluco I & II (WDR)
  • Das Labyrinth der Geister (SWR)
  • Graumann im Lande S.W.I.F.T. (WDR)
  • Tod in der fünften Position (WDR)
  • Der Graf von Monte Cristo (MDR)
  • Das Geheimnis des Lehrers Frosch (NDR)
  • Paula & Co (NDR)
  • Derricks letzter Fall (RB)
  • 1998: Michael Kölmeier: Mein privates Glück – Regie: Robert Matejka (Hörspiel – NDR/DLR Berlin/ORF)
  • 2006: Friedrich Christian Delius: Die Minute mit Paul McCartney – Regie: Christiane Ohaus (Hörspiel – RB/WDR)
  • 2008: Elke Suhr: Hoffentlich wirst Du von Gottes Hand beschützt – Regie: Hermann Theißen (Feature – NDR/DLF)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lutz Herkenrath: Profil Lutz Herckenrath. (PDF; 773 kB) Abgerufen am 7. September 2017.