Abertillery

Kleinstadt in Wales

Abertillery (walisisch Abertyleri) ist eine Kleinstadt mit dem Status einer Community in der walisischen Principal Area Blaenau Gwent. Die Community hatte beim Zensus 2011 11.601 Einwohner.[1]

Abertillery
walisisch Abertyleri
Blick auf Abertillery von Nordwesten
Blick auf Abertillery von Nordwesten
Koordinaten 51° 44′ N, 3° 8′ WKoordinaten: 51° 44′ N, 3° 8′ W
OS National Grid SO 21641 04081
Abertillery (Wales)
Abertillery
Abertillery
Einwohner 11.601 (Stand: Zensus 2011)[1]
Fläche 2,26 km² (0,87 mi²[1]
Bevölke­rungs­dichte: 5133 Einw. je km²
Verwaltung
Post town ABERTILLERY
Postleitzahlen­abschnitt NP13
Vorwahl 01495
Landesteil Wales
Preserved County Gwent
Unitary authority Blaenau Gwent
Community Abertillery
ONS-Code W04000924
Britisches Parlament Blaenau Gwent
Walisisches Parlament Blaenau Gwent

GeographieBearbeiten

Die Community Abertillery liegt auf knapp 225 Metern Höhe[2] im Südosten von Blaenau Gwent an der Grenze zur Principal Area Torfaen. Von daher hat sie Osten eine gemeinsame Grenze mit den zu Torfaen gehörenden Communitys Abersychan, Blaenavon und Pen Tranch; weitere Grenzen verlaufen innerhalb von Blaenau Gwent: im Norden mit Nantyglo and Blaina, im Westen mit Cwm und im Süden mit Llanhilleth. Die Community liegt im Tal des Ebbw Fach River an der A467 road. Die Community umfasst die namensgebende Kleinstadt mit den Ortsteilen Cwmtillery und Six Bells sowie das umgebende Land.[3] Die Grenzen der Community wurden im Übrigen letztmals im Jahr 2010 geändert, als ein kleines Gebiet von Nantyglo and Blaina zu Abertillery wanderte.[4]

GeschichteBearbeiten

In den Minen von Cwmtillery und Six Bells kam es zwischen 1857 und 1960 zu mehreren größeren Grubenunglücken mit mehr als fünf Personen.[5] Das in Abertillery ansässige Abertillery Leisure Centre war 1985 und 1986 Austragungsort des professionellen Snookerturnieres Welsh Professional Championship.[6]

Einwohnerzahlen

Jahr 1891 1901 1911 1921 1931 1941 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Einwohner 8.890 16.930 25.763 27.855 22.781 ? 27.620 25.146[7] ? ? ? ? 11.601[1]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Der Abbau von Kohle war von 1850 bis zur Schließung der letzten Minen 1980 das Hauptgewerbe von Abertillery. In Nantyglo nordwestlich der Stadt befand sich einst eines der weltweit wichtigsten Zentren der Eisenindustrie. Seit den 1930er Jahren wurde mit zumeist staatlicher Unterstützung Leichtindustrie angesiedelt, heute ist Abertillery ein Wirtschaftszentrum. Stand 2020 hat die Community eine eigene Niederlassung der Royal Mail und verschiedene Bildungseinrichtungen für jegliche Altersklassen.[8][9]

BauwerkeBearbeiten

Das Abertillery War Memorial wurde als einziges Gebäude der Community in die Statutory List of Buildings of Special Architectural or Historic Interest als Grade II building aufgenommen.[10]

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Abertillery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Abertillery Parish – Local Area Report. In: nomisweb.co.uk. University of Durham, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  2. Abertyleri, Blaenau Gwent (or Abertillery). In: getoutside.ordnancesurvey.co.uk. Ordnance Survey, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  3. Election Maps. Ordnance Survey, abgerufen am 7. Mai 2020 (englisch, Um zur Community Abertillery zu gelangen: Bitte im Reiter Boundary im Abschnitt Parishes vor dem Punkt Civil Parishes or Communitys einen Haken setzen und dann rechts im Suchfeld „Abertillery“ eingeben.).
  4. The Blaenau Gwent (Communities) Order 2010. legislation.gov.uk, abgerufen am 7. Mai 2020 (englisch).
  5. Welsh Mining Disasters. In: welshcoalmines.co.uk. Abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  6. Ron Florax: Tournaments In Abertillery. CueTracker.net, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  7. Aberteleri CP through time | Population Statistics. In: A vision of Britain through time. University of Portsmouth, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  8. Abertillery. Royal Mail, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  9. Abertillery Learning Community. In: www.estyn.gov.wales. Estyn, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).
  10. Listed Buildings in Abertillery, Blaenau Gwent. British Listed Buildings, abgerufen am 21. Juli 2020 (englisch).