Hauptmenü öffnen

José Mário Scalon Angonese

brasilianischer Geistlicher, Weihbischof in Curitiba

José Mário Scalon Angonese (* 1. Juni 1960 in Unistalda, Rio Grande do Sul, Brasilien) ist ein brasilianischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Uruguaiana.

LebenBearbeiten

Der Bischof von Santa Maria, José Ivo Lorscheiter, weihte ihn am 16. Dezember 1989 zum Priester.

Am 20. Februar 2013 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Titularbischof von Giufi und zum Weihbischof in Curitiba. Der Erzbischof von Curitiba, Moacyr José Vitti CSS, spendete ihm am 28. April desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Hélio Adelar Rubert, Erzbischof von Santa Maria, und José Mário Stroeher, Bischof von Rio Grande.

Papst Franziskus ernannte ihn am 31. Mai 2017 zum Bischof von Uruguaiana.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina del Vescovo di Uruguaiana (Brasile). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 31. Mai 2017, abgerufen am 31. Mai 2017 (italienisch).