Hauptmenü öffnen

Suzanne Ziellenbach

deutsche Schauspielerin

Suzanne Ziellenbach (* 1960) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, wo sie 1988 ihr Diplom und wenig später ein Magisterstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ablegte. Außerdem studierte sie Germanistik, Romanistik und Kunstgeschichte. Ihren schauspielerischen Durchbruch erlangte sie in ihrer Hauptrolle der intriganten Lilo Gottschick in der RTL-Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten, die sie ein Jahr mimte.

Einem großen Fernsehpublikum wurde sie durch wiederkehrende Rollen, wie z. B. als Kommissarin Barbara Grund in der Serie Schwarz greift ein oder als Ruth Fabian in der Reihe Vater wider Willen bekannt. Des Weiteren wirkte sie in Kinofilmen wie Das Gelübde oder First Love mit und in Spielfilmen, zu denen Der Mörder meiner Mutter, Sommernachtstod, Die Unbestechliche und Schwurgericht gehören.

Heute ist Suzanne Ziellenbach nur noch selten im Fernsehen zu sehen. Sie hat sich vorrangig auf Hörproduktionen spezialisiert, wie Lesungen, Features oder Dokumentationen auf z. B. WDR oder Arte. Suzanne Ziellenbach lebt in Köln, sie erteilt Sprechtraining und Schauspielunterricht und arbeitet hauptberuflich als Professorin für Sprecherziehung und Schauspiel an der Alanus Hochschule in Alfter.

FilmografieBearbeiten

Hörfunk-Features / -DokumentationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Ich brenne und ich werde immer brennen!“ auf der Website von Thomas Gaevert