Hauptmenü öffnen

Sabine Arnhold

deutsche Synchron- und Hörspielsprecherin

LebenBearbeiten

Ihre Schauspielausbildung machte Sabine Arnhold an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig und absolvierte im Jahr 1984. Danach trat sie in verschiedenen Theater auf, wie beispielsweise auf der Bühne in der Stadt Magdeburg, im Hans Otto Theater in Potsdam und im Alten Schauspielhaus Stuttgart.

Für öffentliche Rundfunkanstalten wie ARTE, ZDF, RBB, SWR und WDR sprach sie die Off-Stimme zu Literatur-, Dokumentations- und Featuresendungen, weiterhin ist sie in vielen Funk- und Fernsehwerbespots zu hören. Außerdem wirkte sie in bekannten Hörspielen wie Bibi Blocksberg, Alsterdetektive, Edgar Allan Poe –Reihe, Reihe Gruselkabinett und Anne in Avonlea mit.[1]

Derzeit ist sie weitestgehend als Synchronsprecherin tätig und lebt in Berlin, aber sie beteiligte sich auch an Produktionen in Hamburg, Köln und München. Sabine Arnhold war jahrelang die Standardstimme der Walt-Disney-Zeichentrickfigur Daisy Duck. Sie wurde auch bekannt als Julie Cooper-Nichol aus der Familienserie O.C., California, die von der Schauspielerin Melinda Clarke gespielt wurde. Derzeit spricht sie Cheryl Hines in der Sitcom Lass es, Larry! und Mary Cooper in der Sitcom Young Sheldon, in 30 Rock synchronisiert sie Tina Fey und in der Krankenhausserie Dr. House ist sie als Dr. Lisa Cuddy (Lisa Edelstein) zu hören. In den beiden zuletzt genannten Produktionen arbeitet sie jeweils an der Seite von Klaus-Dieter Klebsch, der den männlichen Hauptrollen die deutsche Stimme verleiht.

Synchronarbeiten (Auswahl)Bearbeiten

Cheryl Hines
Cynthia Stevenson
Stimme von Daisy Duck
Lola Glaudini
Melinda Clarke
Tina Fey

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

TheaterBearbeiten

Hörbücher (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Agentur Stimmgerecht: Sabine Arnhold Kurzinformation Abgerufen am 15. März 2011