Hauptmenü öffnen

Nicoletta Braschi

italienische Schauspielerin
Nicoletta Braschi erhält von Carlo Azeglio Ciampi den Verdienstorden der Italienischen Republik (2005)
Mit Roberto Benigni 1998 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes

Nicoletta Braschi (* 19. April 1960 in Cesena) ist eine italienische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nach dem Besuch der Accademia Nazionale d'Arte Drammatica in Rom debütierte Braschi nach einem Auftritt in einem Super-8-Film in der Komödie Tu mi turbi (1983) an der Seite und unter der Regie ihres späteren Ehemannes Roberto Benigni (sie heirateten am 26. Dezember 1992). Weitere Rollen hatte die für ihre Ausdruckskraft sowie ihre aristokratische Erscheinung und theatergeschulte Diktion bekannte Darstellerin, die Rollenangebote nur sehr sparsam annahm,[1] in Down By Law (1986) und der vielfach ausgezeichneten Tragikomödie Das Leben ist schön (1997). Sie wurde 1998 für ihre Rolle in Ovosodo als beste Nebendarstellerin mit dem italienischen Filmpreis David di Donatello ausgezeichnet.

Der Asteroid (31605) Braschi trägt seit 2005 ihren Namen.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Roberto Poppi: Nicoletta Braschi. In: Enrico Lancia, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. Le attrici. Rom 2003, S. 49.