Hauptmenü öffnen

S. Reese Machine Tool Works

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
S. Reese Machine Tool Works
Rechtsform
Gründung 1888
Auflösung 1970
Sitz Plymouth, Pennsylvania, USA
Leitung Reese
Branche Fahrzeuge

S. Reese Machine Tool Works war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1] Eine andere Quelle verwendet die Schreibweise S. Reese Machine & Tool Works.[2] Außerdem wird die Reese Bicycle Works für die Fahrradherstellung genannt.[3]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Sephaniah Reese gründete 1888[4] das Unternehmen in Plymouth in Pennsylvania. Er stellte Fahrräder her, die als Reese und Shawnee vermarktet wurden.[1] 1884 begannen die Arbeiten an einem Automobil, das 1887 oder 1888 fertig war.[1] Weiterentwicklungen zogen sich bis 1899 hin.[1] Bis 1904 verkaufte er einige Automobile.[1] Der Markenname lautete Reese.[1]

Außerdem entstanden Otto-, Elektro- und Dampfmotoren, Kraftübertragungen und weitere Teile für Fahrzeuge. Reese betrieb auch die erste Tankstelle in der Gegend und vertrieb Fahrzeuge von Abbott-Detroit, Cadillac, Lambert, Regal und Schacht. Während des Ersten Weltkriegs und des Zweiten Weltkriegs stellte Reese Teile für das Militär her. 1944 starb Sephaniah Reese.[5] Seine Söhne führten das Unternehmen bis zur Auflösung 1970.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Das erste Fahrzeug war ein Dreirad mit vorderem Einzelrad. Der Motor trieb die Hinterachse an. Der originale Motor ist nicht bekannt. Vor 1899 wurde ein Einzylindermotor eingebaut, der als Typ De Dion-Bouton beschrieben wird, und möglicherweise von der Lowell Motor Company hergestellt wurde. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel. Dieses Fahrzeug stand bis zur Geschäftsaufgabe im Schaufenster des Unternehmens und befindet sich seitdem bei einem Sammler.[1] Allerdings gibt es auch Hinweise darauf, dass es sich dabei nicht um das erste Fahrzeug handelt, sondern um ein späteres von etwa 1899.

Über die folgenden Fahrzeuge ist nichts bekannt.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1272–1273 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1272–1273 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 239 (englisch).
  3. Bericht von Mai/Juni 1996 (englisch, abgerufen am 12. Januar 2019)
  4. Angaben über Sephaniah Reese (englisch, abgerufen am 12. Januar 2019)
  5. Bericht über das Unternehmen (englisch, abgerufen am 12. Januar 2019)