Hauptmenü öffnen

Howard Automobile Company (New Jersey)

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Howard Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1900
Auflösung 1903
Sitz Trenton, New Jersey, USA
Leitung George B. Yard
Branche Automobile

Howard Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen aus New Jersey.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

William L. Howard experimentierte ab 1893 an Automobilen. 1895 war das erste fertig. Zu der Zeit betrieb er die Howard Cycle Company in Trenton in New Jersey. Erst 1900 konnte er mit finanzieller Unterstützung das Unternehmen zur Automobilproduktion gründen. George B. Yard war Präsident, Howard Vizepräsident, Frank W. Williams Sekretär und Frank W. Muschert Schatzmeister. Der Markenname lautete Howard. 1903 endete die Produktion.

Weitere US-amerikanische Hersteller von Personenkraftwagen der Marke Howard waren: Howard Automobile Company aus New York, Howard Motor Works, Howard Automobile Company aus Michigan, Central Car Company, A. Howard Company und Howard Motors Corporation.

FahrzeugeBearbeiten

Der erste Prototyp hatte zwei Ottomotoren von Wing mit jeweils 3 PS Leistung. Die offene Karosserie bot Platz für sechs bis neun Personen.

Später folgten Dampfwagen. Sie hatten einen Dampfmotor mit zwei Zylindern und Kettenantrieb. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 719 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 722 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 719 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 722 (englisch).