Hauptmenü öffnen

Conrad Motor Carriage Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Conrad Motor Carriage Company
Rechtsform Company
Gründung 1900
Auflösung 1903
Sitz Buffalo, New York, USA
Branche Automobile

Conrad Motor Carriage Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1900 in Buffalo im US-Bundesstaat New York gegründet. Schuyler L. Fisher war Präsident. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Dampfwagen. Der Markenname lautete Conrad. Im November 1902 für das Modelljahr 1903 kamen Fahrzeuge im Ottomotoren dazu. Im gleichen Monat wurde der Tod des Präsidenten bekannt. 1903 endete die Produktion.

Die Lackawanna Motor Company versuchte 1904, die Produktion fortzusetzen.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell von 1901 wurde einfach Steam Runabout genannt. Ein Dampfmotor trieb über eine Kette die Hinterachse an. Die Karosserie war ein offener Runabout. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel.

1902 bestand das Angebot aus sieben verschiedenen Dampfwagen. Style 50 war ein Runabout, Style 60 ein Buggy-Top-Stanhope, Style 65 ein Victoria-Top-Stanhope, Style 70 ein Dos-à-dos, Style 77 ½ ein Special Runabout sowie Style 80 und Style 90 Surreys.

1903 entfielen einige der Dampfwagen. Übrig blieben Style 65 als Special Runabout, Style 70 als Dos-à-dos und Style 77 ½ als Panel-Seat Runabout. Dazu kamen drei Modelle mit Benzinmotoren. Gemeinsamkeit war ein Zweizylindermotor, Kettenantrieb und ein Lenkrad. Sie unterschieden sich in der Motorleistung, in der Länge des Radstandes und im Aufbau. Ein Fahrgestell mit 198 cm Radstand bildete die Basis für zwei Runabouts, die Motoren mit wahlweise 8 PS oder 9 PS Leistung hatten. Daneben gab es einen Tourenwagen mit 213 cm Radstand. Sein Motor leistete 12 PS.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1901 Steam Runabout
1902 Style 50 Runabout
1902 Style 60 Buggy Top Stanhope
1902 Style 65 Victoria Top Stanhope
1902 Style 70 Dos-à-dos
1902 Style 77 ½ Special Runabout
1902 Style 80 Surrey
1902 Style 90 Surrey
1903 Style 65 Special Runabout
1903 Style 70 Dos-à-dos
1903 Style 77 ½ Panel-Seat Runabout
1903 8 HP 2 8 198 Runabout
1903 9 HP 2 9 198 Runabout
1903 12 HP 2 12 213 Tourenwagen

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 370–371 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 330. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 370–371 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 330. (englisch)