Hauptmenü öffnen

Carlson Motor Vehicle Company

Automobilhersteller
Carlson Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1904
Auflösung 1910
Sitz Brooklyn, New York, USA
Leitung Charles A. Carlson
Branche Kraftfahrzeuge

Carlson Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Charles A. Carlson hatte Verbindungen zur Winton Motor Carriage Company. Er gründete im Sommer 1903 eine Autowerkstatt und im Januar 1904 die Carlson Motor Vehicle Company in Brooklyn im US-Bundesstaat New York. Noch 1904 begann die Produktion von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen. Der Markenname lautete Carlson. 1904 endete die Pkw- und 1910 die Lkw-Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Pkw-Modell hatte einen Vierzylinder-Viertaktmotor mit 20 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 229 cm Radstand. Einzige bekannte Karosserieform war ein offener Runabout

Die Nutzfahrzeuge hatten zumindest 1904 ebenfalls 229 cm Radstand.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 255 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 248. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 255 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 248. (englisch)