Hauptmenü öffnen
Tivy Cycle Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1898
Auflösung 1903
Auflösungsgrund Reorganisation
Sitz Williamsport, Pennsylvania, USA
Leitung Lafayette Maxwell
Branche Fahrzeuge

Tivy Cycle Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte den Sitz in Williamsport in Pennsylvania. 1898 begann die Produktion von Fahrrädern.[3] 1901 kam der Prototyp eines Automobils dazu, entworfen von Harry Rantz. 1902 folgte die Serienproduktion. Der Markenname lautete Tivy. 1903 endete die Produktion aller Fahrzeuge.

Eine Reorganisation führte zur L. Maxwell Company.

KraftfahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen. Die Karosseriebauform war ein offener Runabout. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel. Der Neupreis betrug 800 US-Dollar.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1471 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1594 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1471 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1594 (englisch).
  3. Bicycle Brands (englisch, abgerufen am 30. März 2019)