Hauptmenü öffnen

Concord Motor Coach Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Concord Motor Coach Company
Rechtsform Company
Gründung 1896
Auflösung 1898
Sitz Concord, New Hampshire, USA
Branche Automobile

Concord Motor Coach Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Concord in New Hampshire. Zwischen 1896 und 1898 stellte es Automobile her. Der Markenname lautete Concord, evtl. mit dem Zusatz Steamer. Designer war Adrian Hazen Hoyt. Insgesamt entstanden mindestens elf Fahrzeuge.

Hoyt fertigte zwischen 1899 und 1901 erneut Fahrzeuge, die er unter seinem eigenen Namen als Hoyt vermarktete.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen Dampfwagen. Gelenkt wurde mit einem Lenkhebel. Die offene Karosserie war ein Dos-à-dos und bot vier Personen Platz, die Rücken an Rücken sitzen konnten.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 369 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 329. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 369 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 329. (englisch)