Hauptmenü öffnen

Mobile Company of America

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Mobile Company of America
Rechtsform Company
Gründung 1899
Auflösung 1904
Sitz Tarrytown, New York, USA
Leitung John Brisben Walker
Branche Automobile

Mobile von 1900 beim London to Brighton Veteran Car Run 2011
Historische Aufnahme

Mobile Company of America war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

John Brisben Walker und Amzi Lorenzo Barber hatten im Juni 1899 die Locomobile Company of America gegründet. Bereits kurze Zeit später trennten sie sich. Walker erhielt lediglich die Rechte, das entworfene Fahrzeug unter seinem Namen zu vermarkten. Er gründete Im Sommer 1899 sein eigenes Unternehmen in Tarrytown im Bundesstaat New York. Im März 1900 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Mobile. Ende 1903 kam die Produktion zum Erliegen. Im Mai 1904 erwarb Maxwell-Briscoe das Werk.

Das Unternehmen stand in ständiger Konkurrenz zu Locomobile. Mobile bot zwar mehr Karosserievarianten an, war aber dennoch im Verkauf unterlegen. Bis zur Produktionseinstellung 1903 entstanden 600 Fahrzeuge, während Locomobile bis dahin 5000 Fahrzeuge hergestellt hatte.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen. Ein Dampfmotor mit zwei Zylindern und 10 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an.

Sie hatten verschiedene Aufbauten. Einige waren Personenkraftwagen, andere Lieferwagen, Lastkraftwagen und Omnibusse. Genannt sind Runabout, Victoria, Dos-à-dos, Surrey, Stanhope, Wagonette, Tourenwagen und Coupé.

ModellübersichtBearbeiten

Jahr Modell Aufbau
1900–1903 Model 3 Spindle Seat Runabout
1900–1903 Model 4 Solid Seat Runabout
1900–1903 Model 5 Buggy Top Runabout
1900–1903 Model 6 Godd. Top Runabout
1900–1903 Model 7 Victoria Runabout, Standard Runabout Victoria
1900–1903 Model 8 Dos-à-dos
1900–1903 Model 9 Dos-à-dos
1900–1903 Model 10 Surrey
1900–1903 Model 11 Standard Dos-à-dos
1900–1903 Model 12 Victoria Stanhope
1900–1903 Model 13 Touring Wagonette
1900–1903 Model 16 Light Delivery (leichter Lieferwagen)
1900–1903 Model 20 Light Surrey
1900–1903 Model 22 Steam Wagonette, Extended Top Surrey
1900–1903 Model 23 Touring 6-sitzig
1900–1903 Model 30 Canopy Top Rapid Transit Wagonette
1900–1903 Model 31 Solid Top Rapid Transit Wagonette
1900–1903 Model 36 Rapod Transit Omnibus
1900–1903 Model 40 Light Delivery (leichter Lieferwagen)
1900–1903 Model 41 Heavy Delivery (schwerer Lieferwagen)
1900–1903 Model 42 Mer. Delivery (Lieferwagen)
1900–1903 Model 46 Heavy Truck
1900–1903 Model 50 Coupé 9-sitzig
1900–1903 Special Runabout

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 983–984 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1050 (englisch).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mobile Company of America – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 983–984 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1050 (englisch).