Hauptmenü öffnen
Newport Engineering Works
Rechtsform
Gründung 1894
Auflösung ?
Sitz Newport, Rhode Island, USA
Leitung
  • A. Livington Mason
  • Earl P. Mason
Branche Maschinenbau

Newport Engineering Works war ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich Maschinenbau und Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

A. Livington Mason und sein Sohn Earl P. Mason betrieben ab 1894 das Unternehmen in Newport in Rhode Island. Sie produzierten und reparierten Dampf- und Ottomotoren für Boote. Im Jahr 1903 stellten sie einige Automobile her, zumeist nach Kundenauftrag. Der Markenname lautete Newport. Das Unternehmen existierte nach der Aufgabe der Fahrzeugproduktion weiter.[1]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot stand nur ein Modell. Ein Ottomotor mit 4 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Nach eigener Aussage war es eine Kombination aus französischen und amerikanischen Design.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1043 (englisch).
  • Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, Inc., Publishers, London 2000, ISBN 0-7864-0972-X, S. 210. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1043 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, Inc., Publishers, London 2000, ISBN 0-7864-0972-X, S. 210. (englisch)