Hauptmenü öffnen

Colonial Automobile Company (Massachusetts)

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Colonial Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1899
Auflösung 1901
Sitz Boston, Massachusetts, USA
Leitung George N. March
Branche Automobile

Colonial Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen aus Massachusetts.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

George N. March gründete das Unternehmen Ende 1899 in Boston. Er brachte ein Modell in die Serienproduktion, das A. W. Kent entworfen hatte. Der Markenname lautete Kent’s Pacemaker. Im September 1901 wurde das Unternehmen aufgelöst. Die Produktion blieb gering.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Dampfwagen. Ein Dampfmotor trieb das mittlere Hinterrad an. Das einzelne Vorderrad wurde gelenkt. Außerdem gab es zwei äußere Hinterräder, die der Stabilität dienten. Sie waren etwa gleich groß wie das Antriebsrad und konnten während der Fahrt eingeklappt werden. Die Karosserie war ein offener Runabout mit Verdeck. Das Fahrzeug kann als Einspurwagen bezeichnet werden.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 802 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 819 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 802 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 819 (englisch).