Hauptmenü öffnen

Flinn (Automobilhersteller)

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Richard J. Flinn betrieb das Unternehmen. Der Sitz war in West Roxbury, einem Stadtteil von Boston in Massachusetts. Ab Dezember 1902 bot er selbst hergestellte Automobile an.[1] Der Markenname lautete Flinn[2], evtl. mit dem Zusatz Steam[1]. 1903 wurde er noch als Kraftfahrzeughersteller gelistet.[1] Laut einer Quelle endete die Produktion erst 1904.[2]

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen. Weitere Daten liegen nicht vor.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 568 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 568 (englisch).
  2. a b c Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 115 (englisch).