Stewart Automobile Machine Works

Stewart Automobile Machine Works war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1] Andere Quellen nennen die Firmierungen The A. C. Stewart Automobile Machine Works[2] und Alfred C. Stewart Company[3].

Stewart Automobile Machine Works
Rechtsform
Gründung 1904 oder eher
Auflösung 1904 oder später
Sitz Los Angeles, Kalifornien, USA
Leitung Alfred C. Stewart
Branche Automobilindustrie

Unternehmensgeschichte Bearbeiten

Alfred C. Stewart betrieb das Unternehmen. Der Sitz war an der South Santee Street 1008 in Los Angeles in Kalifornien. 1904 stellte er einige Automobile her. Der Markenname lautete Stewart. Außerdem bot er Gebrauchtwagen an.[2] Am 1. März 1905 erhielt der Inhaber ein Patent für eine Motorenaufhängung.[4] Es ist nicht bekannt, ob das Unternehmen zu dem Zeitpunkt noch existierte.

Fahrzeuge Bearbeiten

Stewart stellte Fahrzeuge nach Kundenaufträgen her. Nur zu einem Fahrzeug sind Daten bekannt. Auftraggeber war Frank A. Garbutt, Präsident der Loma Oil Company. Es war ein Sportwagen, den Garbutt im Automobilsport einsetzte. Der Motor leistete 40 PS.

Literatur Bearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 1996, ISBN 0-87341-428-4, S. 1402 (englisch).

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 1996, ISBN 0-87341-428-4, S. 1402 (englisch).
  2. a b Los Angeles Herald vom 1. Mai 1904 (englisch, abgerufen am 9. März 2019)
  3. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 0-7864-0972-X, S. 273 (englisch).
  4. Patent US814991A: Automobile-Engine Suspension. Angemeldet am 1. März 1905, veröffentlicht am 13. März 1906, Erfinder: Alfred C. Stewart.