Hauptmenü öffnen

Commercial Motor Vehicle Company

US-amerikanischer Automobilhersteller
Commercial Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1903
Auflösung 1904
Sitz Detroit, Michigan, USA
Branche Kraftfahrzeuge

Commercial Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Detroit in Michigan. 1903 begann die Produktion von Automobilen, wobei der Schwerpunkt auf Nutzfahrzeugen lag. Der Markenname lautete Commercial Electric. 1904 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Pkw-Modell wurde Business man’s carriage genannt. Ein kleiner Elektromotor trieb das Elektroauto an. Er leistete 0,75 PS. Damit waren 22 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich. Die Batterie bestand aus zehn Zellen. Die Reichweite war mit 64 km angegeben. Einzige Karosserieform war ein offener Runabout. Das Leergewicht war mit rund 227 kg angegeben.

Ein Lieferwagen hatte zwei Elektromotoren mit jeweils 2,5 PS Leistung und eine Batterie mit 40 Zellen.

Ein Lastkraftwagen namens Quadray hatte vier Elektromotoren à 4 PS Leistung. Seine Batterie hatte 80 Zellen. Er war mit 9 bis 10 Tonnen angegeben.

Außerdem ist ein Omnibus mit 40 Sitzen überliefert.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 367 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 367 (englisch).