Hauptmenü öffnen
Wood Vapor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1903
Auflösung 1905
Sitz Brooklyn, New York, USA
Leitung Joseph C. Wood
Branche Kraftfahrzeuge

Wood Vapor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Joseph C. Wood hatte bereits die Wood-Loco Vehicle Company betrieben. 1903 gründete er zusammen mit C. T. Sauer und E. S. Wood das neue Unternehmen in Brooklyn im US-Bundesstaat New York. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Wood. 1903 endete die Produktion von Personenkraftwagen und 1905 jene von Nutzfahrzeugen.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen ausschließlich Dampfwagen.

Die Pkw hatten einen Dampfmotor mit drei Zylindern, der 8 PS leistete. Der Motor war vorne im Fahrzeug unter einer Motorhaube montiert. Die Haube ähnelte aufgrund ihrer Formung denen von De Dion-Bouton. Der Kessel war unter dem Rahmen platziert. Die Vollgummireifen waren 36 Zoll groß. Der Wagen wog etwa 204 kg. Der Neupreis betrug 450 US-Dollar.

Außerdem entstanden Lieferwagen.

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1565 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1764 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1565 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1764 (englisch).