Hauptmenü öffnen

Jarvis Engine Machine Company

ehemaliger US-amerikanischer Automobilhersteller
Jarvis Engine Machine Company
Rechtsform Company
Gründung 1902
Auflösung 1902
Sitz Lansing, Michigan, USA
Branche Automobile

Jarvis Engine Machine Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Lansing in Michigan. Es stellte Zubehör für Automobile her. 1902 entstanden außerdem sechs Personenkraftwagen nach Kundenaufträgen.[1] Der Markenname lautete Jarvis. Pläne für eine reguläre Automobilproduktion wurden nicht mehr umgesetzt.[1]

Nach 1902 verliert sich die Spur des Unternehmens.

Es gab in Lansing die Jarvis Engineering Works. Dieses Unternehmen wurde 1872 als Lansing Iron Works gegründet, später in Lansing Iron & Engine Works, Jarvis, Barnes & Company, 1893 in Jarvis Engine & Machine Works und 1922 in Jarvis Engineering Works umbenannt. Es war im Bereich von Dampfmotoren und ab den 1920er Jahren im Bereich Stahl beschäftigt.[3] Es ist nicht bekannt, ob es das gleiche Unternehmen ist.

ProdukteBearbeiten

Ein Gerät war für Dampfwagen bestimmt. Es sendete einen Alarm, wenn der Wasservorrat zu niedrig war.[1]

Die Pkw waren offene Runabouts. Eine Quelle meint, es waren Dampfwagen.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 781 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 781 (englisch).
  2. a b Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 156 (englisch).
  3. Thematic survey of early automotive history in Lansing, Michigan from 1890 to 1930 Vom Juli 2003. (PDF; englisch, abgerufen am 19. Mai 2018)