Hauptmenü öffnen

Liste der Fußballnationalmannschaften (Männer)

Wikimedia-Liste

oDie Liste der Fußballnationalmannschaften der Männer enthält alle Fußballnationalmannschaften der Welt, deren Verbände Mitglieder der FIFA sind und die, deren Verbände zwar (assoziierte) Mitglieder der kontinentalen Konföderationen, aber nicht Mitglied der FIFA[1] sind. Diese und solche, die den Kontinentalverband gewechselt haben, sind farblich kenntlich gemacht. Die Liste umfasst derzeit 223 Mannschaften. Zu jeder Nationalmannschaft werden FIFA-Code, Verband, Gründungsjahr, größter Erfolg bei der Weltmeisterschaft und der Meisterschaft des Kontinentalverbandes genannt und (falls vorliegend) das Logo abgebildet.

Zurzeit sind 211 Verbände Mitglieder der FIFA.[2] Die Nationalmannschaften dieser Verbände können an der Qualifikation zur Weltmeisterschaft teilnehmen und Spiele zwischen diesen Nationen werden als offizielle Länderspiele durch die FIFA anerkannt. Anhand dieser Resultate wird die FIFA-Weltrangliste aufgestellt, die Informationen über die Stärke der einzelnen Nationalmannschaften enthält.

Übersicht der KontinentalverbändeBearbeiten

Kontinent / Kontinentalverband Abkürzung Gründung Mitglieder * Logo
Asien /
Asian Football Confederation
AFC 1954 47 (1)  
Afrika /
Confédération Africaine de Football
CAF 1957 56 (2)  
Nord-, Zentralamerika, Karibik /
Confederation of North and Central American and Caribbean Association Football
CONCACAF 1961 41 (6)  
Südamerika /
Confederación Sudamericana de Fútbol
CONMEBOL 1916 10  
Ozeanien /
Oceania Football Confederation
OFC 1966 14 (3)  
Europa /
Union of European Football Associations
UEFA 1954 55  

* In Klammern: Assoziierte Mitglieder bzw. Nicht-Mitglieder der FIFA.

 
Karte mit der territorialen Ausdehnung der Kontinentalverbände

AFCBearbeiten

47 Nationalverbände sind Mitglieder des asiatischen Fußballverbandes. Der AFC richtet seit 1956 die Fußball-Asienmeisterschaft (Asian Cup) aus. Aufgrund der Größe des asiatischen Kontinentes ist die AFC in fünf regionale Verbände aufgeteilt:

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Afghanistan  Afghanistan AFG Afghanistan Football Federation 1933 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
Südasienmeisterschaft: Zweiter 2011
 
Australien  Australien[3] AUS Football Federation Australia 1961 WM: Achtelfinale 2006
Oceanian Cup: Sieger 1980, 1996, 2000, 2004
Asian Cup: Sieger 2015
 
Bahrain  Bahrain BHR al-Ittihad al-bahraini li-kurat al-qadam 1957 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vierter Platz 2004
 
Bangladesch  Bangladesch BAN Bangladesh Football Federation 1972 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 1980
 
Bhutan  Bhutan BHU Bhutan Football Federation 1983 WM: Nicht teilgenommen
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Brunei  Brunei BRU National Football Association of Brunei Darussalam 1952
(2008)
WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh[4] TPE Chinese Taipei Football Association 1924 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Dritter Platz 1960
Guam  Guam GUM Guam Football Association 1975 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Hongkong  Hongkong HKG The Hong Kong Football Association 1914 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Dritter Platz 1956
 
Indien  Indien IND All India Football Federation 1937 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Zweiter Platz 1964
 
Indonesien  Indonesien IDN Football Association of Indonesia 1930 WM: Achtelfinale 1938
(als Niederländisch-Indien)
Asian Cup: Vorrunde 1996, 2000, 2004, 2007
 
Irak  Irak IRQ al-Ittihad al-ʿiraqi li-kurat al-qadam 1948 WM: Vorrunde 1986
Asian Cup: Sieg 2007
Iran  Iran[5] IRN Football Federation Islamic Republic of Iran 1920 WM: Vorrunde 1978, 1998, 2006, 2014, 2018
Asian Cup: Sieg 1968, 1972, 1976
 
Japan  Japan JPN Japan Football Association 1921 WM: Achtelfinale 2002, 2010, 2018
Asian Cup: Sieg 1992, 2000, 2004, 2011
 
Jemen  Jemen YEM Yemen Football Association 1962 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 2019
 
Jordanien  Jordanien JOR Jordan Football Association 1949 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Viertelfinale 2004, 2011
Kambodscha  Kambodscha CAM Football Federation of Cambodia 1933 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vierter Platz 1972
Katar  Katar QAT Qatar Football Association 1960 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Sieger 2019
 
Kirgisistan  Kirgisistan KGZ Football Federation of Kyrgyz Republic 1992 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Achtelfinale 2019
 
Kuwait  Kuwait KUW all Association 1952 WM: Vorrunde 1982
Asian Cup: Sieg 1980
 
Laos  Laos LAO Fédération Lao de Football 1951 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
Libanon  Libanon LIB Fédération Libanaise de Football Association 1933 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 2000, 2019
 
Macau  Macau MAC Associação de Futebol de Macau 1939 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Malaysia  Malaysia MAS Football Association of Malaysia 1933 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 1976, 1980, 2007
Malediven  Malediven MDV Football Association of Maldives 1982 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Mongolei  Mongolei MGL Mongolian Football Federation 1959 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Myanmar  Myanmar MYA Myanmar Football Federation 1947 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Zweiter Platz 1968
Nepal  Nepal NEP All Nepal Football Association 1951 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
Korea Nord  Nordkorea PRK DPR Korea Football Association 1945 WM: Viertelfinale 1966
Asian Cup: Vierter Platz 1980
Marianen Nordliche  Nördliche Marianen[6][7] MNP Northern Mariana Islands Football Association 2005 WM: Nicht teilgenommen
Oceanian Cup: Nicht teilgenommen
Asian Cup: Nicht teilgenommen
 
Oman  Oman OMA Oman Football Association 1978 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Achtelfinale 2019
 
Osttimor  Osttimor TLS Federação Futebol Timor-Leste 2002 WM: Keine Teilnahme
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Pakistan  Pakistan PAK Pakistan Football Federation 1947 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Keine Teilnahme
 
Palastina Autonomiegebiete  Palästina PLE Palestinian Football Federation 1962 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 2015, 2019
 
Philippinen  Philippinen PHI Philippine Football Federation 1907 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 2019
 
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien KSA Saudi Arabian Football Federation 1959 WM: Achtelfinale 1994
Asian Cup: Sieg 1984, 1988, 1996
 
Singapur  Singapur SIN Football Association of Singapore 1892 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 1984
 
Sri Lanka  Sri Lanka SRI Football Federation of Sri Lanka 1939 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Korea Sud  Südkorea KOR Korea Football Association 1928 WM: Vierter Platz 2002
Asian Cup: Sieg 1956, 1960
Syrien  Syrien SYR Syrischer Arabischer Fußballverband 1936 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vorrunde 1980, 1984, 1988, 1996, 2011, 2019
Tadschikistan  Tadschikistan TJK Tajikistan Football Federation 1936 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
Thailand  Thailand THA Football Association of Thailand 1916 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Dritter Platz 1972
 
Turkmenistan  Turkmenistan TKM Türkmenistanyň Futbol Federasiýasy 1992 WM: Nicht qualifiziert

Asian Cup: Vorrunde 2004, 2019
Usbekistan  Usbekistan UZB Oʻzbekiston Futbol Federatsiyasi 1946 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vierter Platz 2011
 
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate UAE United Arab Emirates Football Association 1971 WM: Vorrunde 1990
Asian Cup: Zweiter Platz 1996
 
Vietnam  Vietnam VIE Vietnam Football Federation 1962 WM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Vierter Platz 1956, 1960
 
China Volksrepublik  China CHN Chinese Football Association 1924 WM: Vorrunde 2002
Asian Cup: Zweiter Platz 1984, 2004
 

CAFBearbeiten

Derzeit gehören 56 Nationalverbände dem afrikanischen Fußballverband Confédération Africaine de Football an, wobei zwei nicht Mitglied der FIFA sind. Aufgrund der Größe des afrikanischen Kontinentes ist die CAF in fünf regionale Verbände aufgeteilt:

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Agypten  Ägypten EGY Egyptian Football Association 1921 WM: Achtelfinale 1934
Africa Cup: Sieg 1957, 1959, 1986, 1998, 2006, 2008, 2010
 
Algerien  Algerien ALG Fédération Algérienne de Football 1962 WM: Achtelfinale 2014
Africa Cup: Sieg 1990
 
Angola  Angola ANG Federação Angolana de Futebol 1979 WM: Vorrunde 2006
Africa Cup: Viertelfinale 1998, 2010
 
Äquatorialguinea  Äquatorialguinea EQG Federación Ecuatoguineana de Fútbol 1960 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Viertelfinale 2012
 
Athiopien  Äthiopien ETH Ethiopian Football Federation 1943 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Sieg 1962
 
Benin  Benin BEN Fédération Béninoise de Football 1962 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2004, 2008, 2010
 
Botswana  Botswana BOT Botswana Football Association 1970 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2012
Burkina Faso  Burkina Faso BFA Fédération Burkinabè de Football 1960 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Zweiter Platz 2013
Burundi  Burundi BDI Fédération de Football du Burundi 1948 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: 2019
 
Dschibuti  Dschibuti DJI Fédération Djiboutienne de Football 1979 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste CIV Fédération Ivoirienne de Football 1960 WM: Vorrunde 2006, 2010, 2014
Africa Cup: Sieg 1992, 2015
 
Eritrea  Eritrea ERI Eritrean National Football Federation 1992 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Gabun  Gabun GAB Fédération Gabonaise de Football 1962 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Viertelfinale 1996, 2012
 
Gambia  Gambia GAM Gambia Football Association 1952 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Ghana  Ghana GHA Ghana Football Association 1957 WM: Viertelfinale 2010
Africa Cup: Sieg 1963, 1965, 1978, 1982
 
Guinea-a  Guinea GUI Fédération Guinéenne de Football 1960 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Zweiter Platz 1976
 
Guinea-Bissau  Guinea-Bissau GNB Federação de Futebol da Guiné-Bissau 1974 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2017
 
Kamerun  Kamerun CMR Fédération Camerounaise de Football 1959 WM: Viertelfinale 1990
Africa Cup: Sieg 1984, 1988, 2000, 2002, 2017
 
Kap Verde  Kap Verde CPV Federação Caboverdiana de Futebol 1982 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Viertelfinale 2013
 
Kenia  Kenia KEN Football Kenya Federation 2012 (1960) WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1972, 1988, 1990, 1992, 2004
Komoren  Komoren COM Fédération Comorienne de Football 1979 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo COD Fédération Congolaise de Football-Association 1919 WM: Vorrunde 1974
(als Zaire)
Africa Cup: Sieg 1968, 1974
 
Lesotho  Lesotho LES Lesotho Football Association 1932 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Liberia  Liberia LBR Liberia Football Association 1936 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1996, 2002
 
Libyen  Libyen LBY Libyan Football Federation 1962 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Zweiter Platz 1982
Madagaskar  Madagaskar MAD Fédération Malagasy de Football 1961 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: 2019
 
Malawi  Malawi MWI Football Association of Malawi 1966 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1984, 2010
 
Mali  Mali MLI Fédération Malienne de Football 1960 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Zweiter Platz 1972
 
Marokko  Marokko MAR Fédération Royale Marocaine de Football 1955 WM: Achtelfinale 1986
Africa Cup: Sieg 1976
 
Mauretanien  Mauretanien MTN Fédération de Football de la République Islamique de Mauritanie 1961 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: 2019
Mauritius  Mauritius MRI Mauritius Football Association 1952 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1974
 
Mosambik  Mosambik MOZ Federação Moçambicana de Futebol 1976 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1986, 1996, 1998, 2010
 
Namibia  Namibia NAM Namibia Football Association 1990 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1998, 2008
 
Niger  Niger NIG Fédération Nigérienne de Football 1967 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2012
Nigeria  Nigeria NGA Nigeria Football Federation 1945 WM: Achtelfinale 1994, 1998, 2014
Africa Cup: Sieg 1980, 1994, 2013
 
Kongo Republik  Republik Kongo CGO Fédération Congolaise de Football 1962 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Sieg 1972
Reunion  Réunion[8] REU Ligue Réunionnaise de Football 1956 WM: Nicht teilgenommen
Africa Cup: Nicht teilgenommen
 
Ruanda  Ruanda RWA Fédération Rwandaise de Football Association 1972 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2004
 
Sambia  Sambia ZAM Football Association of Zambia 1929 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Sieg 2012
Sansibar  Sansibar[9][10] ZAN Zanzibar Football Association 1926 WM: Nicht teilgenommen
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Sao Tome und Principe  Sao Tomé e Príncipe STP Federação Santomense de Futebol 1975 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Senegal  Senegal SEN Fédération Sénégalaise de Football 1960 WM: Viertelfinale 2002
Africa Cup: Zweiter Platz 2002
Seychellen  Seychellen SEY Seychelles Football Federation 1979 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Sierra Leone  Sierra Leone SLE Sierra Leone Football Association 1967 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1994, 1996
 
Simbabwe  Simbabwe ZIM Zimbabwe Football Association 1965 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 2004, 2006, 2017
 
Somalia  Somalia SOM Somali Football Federation 1969 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Sudafrika  Südafrika RSA South African Football Association 1936 WM: Vorrunde 1998, 2002, 2010
Africa Cup: Sieg 1996
 
Sudan  Sudan SDN Sudan Football Association 1968 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Sieg 1970
 
Sudsudan  Südsudan SSD South Sudan Football Association 2011 WM: Nicht teilgenommen
Africa Cup: (2015 erstmals in der Qualifikation angetreten) Nicht Qualifiziert
 
Swasiland  Swasiland SWZ National Football Association of Swaziland 1930 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 
Tansania  Tansania TAN Tanzania Football Federation 1930 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Vorrunde 1980
 
Togo  Togo TOG Fédération Togolaise de Football 1954 WM: Vorrunde 2006
Africa Cup: Vorrunde 1972, 1984, 1998, 2000, 2002, 2006, 2017
 
Tschad  Tschad CHA Fédération Tchadienne de Football Association 1962 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
Tunesien  Tunesien TUN Fédération Tunisienne de Football 1956 WM: Vorrunde 1978, 1998, 2002, 2006
Africa Cup: Sieger 2004
Uganda  Uganda UGA Federation of Uganda Football Associations 1924 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Zweiter Platz 1978
Zentralafrikanische Republik  Zentralafrikanische Republik CTA Fédération Centrafricaine de Football 1961 WM: Nicht qualifiziert
Africa Cup: Nicht qualifiziert
 

CONCACAFBearbeiten

Dem CONCACAF-Fußballverband gehören 41 Nationen an. Der Verband richtet seit 1963 den CONCACAF Gold Cup (bis 1991 CONCACAF Nations Cup) aus. Der Verband hat zwei Regionalverbände:

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Jungferninseln Amerikanische  Amerikanische Jungferninseln VIR U.S. Virgin Islands Soccer Federation 1989 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Anguilla  Anguilla AIA Anguilla Football Association 1990 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Antigua und Barbuda  Antigua und Barbuda ATG Antigua and Barbuda Football Association 1928 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
Aruba  Aruba ARU Arubaanse Voetbal Bond 1932 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Bahamas  Bahamas BAH Bahamas Football Association 1967 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Barbados  Barbados BRB Barbados Football Association 1910 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Belize  Belize BLZ Football Federation of Belize 1980 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 2013
 
Bermuda  Bermuda BER Bermuda Football Association 1928 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: 2019
 
Jungferninseln Britische  Britische Jungferninseln VGB British Virgin Islands Football Association 1974 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Bonaire  Bonaire[11] BON Federashon Futbòl Boneriano 1960 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
Costa Rica  Costa Rica CRC Federación Costarricense de Fútbol 1921 WM: Viertelfinale 2014
Gold-Cup: Finale 2002
 
Curaçao  Curaçao CUW Federashon Futbòl Kòrsou 1921 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 2017
 
Dominica  Dominica DMA Dominica Football Association 1970 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Dominikanische Republik  Dominikanische Republik DOM Federación Dominicana de Fútbol 1953 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
El Salvador  El Salvador SLV Federación Salvadoreña de Fútbol 1935 WM: Vorrunde 1970, 1982
Gold-Cup: Viertelfinale 2002, 2003
 
Franzosisch-Guayana  Französisch-Guayana[11] GYF Ligue de Football de La Guyane Française 1962 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 2017
 
Grenada  Grenada GRN Grenada Football Association 1924 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 2009
 
Guadeloupe  Guadeloupe[11] GPE Ligue Guadeloupéenne de Football 1961 WM: Nicht teilgenommen
Gold-Cup: Halbfinale 2007
 
Guatemala  Guatemala GUA Federación Nacional de Fútbol de Guatemala 1919 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vierter Platz 1996
 
Guyana  Guyana GUY Guyana Football Federation 1902 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: 2019
 
Haiti  Haiti HAI Fédération Haïtienne de Football 1904 WM: Vorrunde 1974
Gold-Cup: Viertelfinale 2002, 2009
 
Honduras  Honduras HON Federación Nacional Autónoma de Fútbol de Honduras 1951 WM: Vorrunde 1982, 2010, 2014
Gold-Cup: Zweiter Platz 1991
 
Jamaika  Jamaika JAM Jamaica Football Federation 1910 WM: Vorrunde 1998
Gold-Cup: Zweiter Platz 2015
 
Cayman Islands  Kaimaninseln CAY Cayman Islands Football Association 1966 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Kanada  Kanada CAN Canadian Soccer Association 1912 WM: Vorrunde 1986
Gold-Cup: Titel 1985, 2000
 
Kuba  Kuba CUB Asociación de Fútbol de Cuba 1924 WM: Viertelfinale 1938
Gold-Cup: Viertelfinale 2003
 
Martinique  Martinique[11] MTQ Ligue de football de la Martinique 1953 WM: Nicht teilgenommen
Gold-Cup: Viertelfinale 2002
 
Mexiko  Mexiko MEX Federación Mexicana de Fútbol Asociación 1927 WM: Viertelfinale 1970, 1986
Gold-Cup: Titel 1993, 1996, 1998, 2003, 2009
Montserrat  Montserrat MSR Montserrat Football Association 1973 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Nicaragua  Nicaragua NCA Federación Nicaragüense de Fútbol 1931 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 2009
 
Panama  Panama PAN Federación Panameña de Fútbol 1937 WM: Vorrunde 2018
Gold-Cup: Zweiter Platz 2005
 
Puerto Rico  Puerto Rico PUR Federación Puertorriqueña de Fútbol 1940 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Saint-Martin  Saint-Martin[11] SMT Comité de Football de Saint-Martin 1999 WM: Nicht teilgenommen
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Sint Maarten  Sint Maarten[11] SXM Sint Maarten Soccer Association 1986 WM: Nicht teilgenommen
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis SKN St. Kitts and Nevis Football Association 1932 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Saint Lucia  St. Lucia LCA St. Lucia Football Association 1979 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Saint Vincent Grenadinen  St. Vincent und die Grenadinen VIN St. Vincent and The Grenadines Football Federation 1979 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Vorrunde 1996
 
Suriname  Suriname SUR Surinaamse Voetbal Bond 1920 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup:Vorrunde 1977
 
Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago TRI Trinidad and Tobago Football Federation 1908 WM: Vorrunde 2006
Gold-Cup: Halbfinale 2000
 
Turksinseln und Caicosinseln  Turks- und Caicosinseln TCA Turks and Caicos Islands Football Association 1996 WM: Nicht qualifiziert
Gold-Cup: Nicht qualifiziert
 
Vereinigte Staaten  USA USA United States Soccer Federation 1913 WM: Dritter Platz 1930
Gold-Cup: Titel 1991, 2002, 2005, 2007, 2015
 

CONMEBOLBearbeiten

Mit zehn Mitgliedern ist die CONMEBOL, die Südamerika umfasst, der kleinste Kontinentalverband der FIFA. Der Verband richtet seit 1916 die Copa América (Copa) aus.

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Argentinien  Argentinien ARG Asociación del Fútbol Argentino 1893 WM: Sieg 1978, 1986
Copa: Sieg 1921, 1925, 1927, 1929, 1937, 1941, 1945, 1946, 1947, 1955, 1957, 1959, 1991, 1993
 
Bolivien  Bolivien BOL Federación Boliviana de Fútbol 1925 WM: Vorrunde 1930, 1950, 1994
Copa: Sieg 1963
 
Brasilien  Brasilien BRA Confederação Brasileira de Futebol 1914 WM: Sieg 1958, 1962, 1970, 1994, 2002
Copa: Sieg 1919, 1922, 1949, 1989, 1997, 1999, 2004, 2007
 
Chile  Chile CHI Federación de Fútbol de Chile 1895 WM: Dritter Platz 1962
Copa: Sieg 2015, Centenario 2016
 
Ecuador  Ecuador ECU Federación Ecuatoriana de Fútbol 1925 WM: Achtelfinale 2006
Copa: Vierter Platz 1959, 1993
 
Kolumbien  Kolumbien COL Federación Colombiana de Fútbol 1924 WM: Viertelfinale 2014
Copa: Sieg 2001
Paraguay  Paraguay PAR Asociación Paraguaya de Fútbol 1906 WM: Viertelfinale 2010
Copa: Sieg 1953, 1979
 
Peru  Peru PER Federación Peruana de Fútbol 1922 WM: Viertelfinale 1970, Zwischenrunde 1978
Copa: Sieg 1939, 1975
 
Uruguay  Uruguay URU Asociación Uruguaya de Fútbol 1900 WM: Sieg 1930, 1950
Copa: Sieg 1916, 1917, 1920, 1923, 1924, 1926, 1935, 1942, 1956, 1959, 1967, 1983, 1987, 1995, 2011
 
Venezuela  Venezuela VEN Federación Venezolana de Fútbol 1926 WM: Nicht qualifiziert
Copa: Vierter Platz 2011
 

OFCBearbeiten

Der OFC gehören 14 Nationalverbände in Ozeanien an. Der Verband richtet seit 1973 die Fußball-Ozeanienmeisterschaft aus.

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Samoa Amerikanisch  Amerikanisch-Samoa ASA Football Federation American Samoa 1984 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Nicht qualifiziert
 
Cookinseln  Cookinseln COK Cook Islands Football Association 1971 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Vorrunde 1998, 2000
 
Fidschi  Fidschi FIJ Fiji Football Association 1961 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Dritter Platz 1998, 2008
 
Kiribati  Kiribati[12][13] KIR Kiribati Islands Football Association 1980 WM: Nicht teilgenommen
OFC Cup: Nicht teilgenommen
 
Neukaledonien  Neukaledonien NCL Fédération Calédonienne de Football 1928 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Zweiter Platz 2008, 2012
 
Neuseeland  Neuseeland NZL New Zealand Football 1891 WM: Vorrunde 1982, 2010
OFC Cup: Sieg 1973, 1998, 2008, 2016
 
Niue  Niue[12] NIU Niue Island Soccer Association 1960 WM: Nicht teilgenommen
OFC Cup: Nicht teilgenommen
 
Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea PNG Papua New Guinea Football Association 1962 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Zweiter Platz 2016
 
Salomonen  Salomonen SOL Solomon Islands Football Federation 1978 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Zweiter Platz 2004
 
Samoa  Samoa SAM Football Federation Samoa 1968 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Vorrunde 2012, 2016
 
Tahiti  Tahiti[14] TAH Fédération Tahitienne de Football 1938 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Sieg 2012
 
Tonga  Tonga TGA Tonga Football Association 1965 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Nicht qualifiziert
 
Tuvalu  Tuvalu[12] TUV Tuvalu National Football Association 1976 WM: Nicht teilgenommen
OFC Cup: Nicht qualifiziert
 
Vanuatu  Vanuatu VAN Vanuatu Football Federation 1934 WM: Nicht qualifiziert
OFC Cup: Vierter Platz 1973, 2000, 2002, 2008
 

UEFABearbeiten

55 Nationalverbände in Europa sind Mitglied der UEFA. Die UEFA richtet seit 1960 die Fußball-Europameisterschaft (EM) aus.

Nationalmannschaft FIFA-Code Verband Gründung Größte Erfolge Logo
Albanien  Albanien ALB Federata Shqiptare e Futbollit 1930 WM: Nicht qualifiziert
EM: Vorrunde 2016
 
Andorra  Andorra AND Federació Andorrana de Futbol 1994 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Armenien  Armenien ARM Hajastani futboli federazia 1992 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Aserbaidschan  Aserbaidschan AZE Azərbaycan Futbol Federasiyaları Assosiasiyası 1992 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Belgien  Belgien BEL Koninklijke Belgische Voetbalbond 1895 WM: Dritter Platz 2018
EM: Zweiter Platz 1980
 
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina BIH Nogometni/Fudbalski Savez Bosne i Hercegovine 1992 WM: Vorrunde 2014
EM: Nicht qualifiziert
 
Bulgarien  Bulgarien BUL Bulgarski futbolen Sojus 1923 WM: Vierter Platz 1994
EM: Vorrunde 1996, 2004
 
Danemark  Dänemark DEN Dansk Boldspil-Union 1889 WM: Viertelfinale 1998
EM: Sieg 1992
 
Deutschland  Deutschland GER Deutscher Fußball-Bund 1900 WM: Sieg 1954, 1974, 1990, 2014
EM: Sieg 1972, 1980, 1996
 
England  England ENG The Football Association 1863 WM: Sieg 1966
EM: Dritter Platz 1968
Estland  Estland EST Eesti Jalgpalli Liit 1921 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Faroer  Färöer FRO Fótbóltssamband Føroya 1979 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Finnland  Finnland FIN Suomen Palloliitto 1907 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Frankreich  Frankreich FRA Fédération Française de Football 1919 WM: Sieg 1998, 2018
EM: Sieg 1984, 2000
Georgien  Georgien GEO Sakartwelos Pechburtis Pederazis 1936 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Gibraltar  Gibraltar GIB Gibraltar Football Association 1895 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Griechenland  Griechenland GRE Elliniki Podosferiki Omospondia 1926 WM: Achtelfinale 2014
EM: Sieg 2004
 
Irland  Irland IRL Football Association of Ireland 1921 WM: Viertelfinale 1990
EM: Achtelfinale 2016
 
Island  Island ISL Knattspyrnusamband Íslands 1947 WM: Vorrunde 2018
EM: Viertelfinale 2016
 
Israel  Israel[15] ISR Israel Football Association 1928 WM: Vorrunde 1970
EM: Nicht qualifiziert

Asian Cup: Asienmeister 1964
 
Italien  Italien ITA Federazione Italiana Giuoco Calcio 1898 WM: Sieg 1934, 1938, 1982, 2006
EM: Sieg 1968
 
Kasachstan  Kasachstan[16] KAZ Qasaqstannyng Futbol Federazijassy 1914 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
Asian Cup: Nicht qualifiziert
 
Kosovo  Kosovo KOS Federata e Futbollit e Kosovës 2000 WM: Nicht qualifiziert
EM: –
Kroatien  Kroatien CRO Hrvatski nogometni savez 1912 WM: Zweiter Platz 2018
EM: Viertelfinale 1996, 2008
 
Lettland  Lettland LVA Latvijas Futbola federācija 1921 WM: Nicht qualifiziert
EM: Vorrunde 2004
 
Liechtenstein  Liechtenstein LIE Liechtensteiner Fussballverband 1934 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Litauen  Litauen LTU Lietuvos futbolo federacija 1922 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Luxemburg  Luxemburg LUX Fédération Luxembourgeoise de Football 1908 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Malta  Malta MLT Malta Football Association 1900 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Moldau Republik  Moldau MDA Federația Moldovenească de Fotbal 1990 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Montenegro  Montenegro MNE Fudbalski savez Crne Gore 1931 WM: (als Serbien-Montenegro): Vorrunde 2006
EM: Nicht qualifiziert
 
Niederlande  Niederlande NED Koninklijke Nederlandse Voetbal Bond 1889 WM: Zweiter Platz 1974, 1978, 2010
EM: Sieg 1988
 
Nordirland  Nordirland NIR Irish Football Association 1880 WM: Viertelfinale 1958, Zwischenrunde 1982
EM: Achtelfinale 2016
 
Nordmazedonien  Nordmazedonien MKD Fudbalska Federacija na Makedonija 1949 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Norwegen  Norwegen NOR Norges Fotballforbund 1902 WM: Achtelfinale 1998
EM: Gruppenphase 2000
 
Osterreich  Österreich AUT Österreichischer Fußball-Bund 1904 WM: Dritter Platz 1954
EM: Viertelfinale 1960
 
Polen  Polen POL Polski Związek Piłki Nożnej 1919 WM: Dritter Platz 1974, 1982
EM: Viertelfinale 2016
 
Portugal  Portugal POR Federação Portuguesa de Futebol 1914 WM: Dritter Platz 1966
EM: Sieg 2016
 
Rumänien  Rumänien ROU Federația Română de Fotbal 1909 WM: Viertelfinale 1994
EM: Viertelfinale 2000
 
Russland  Russland RUS Rossijski Futbolny Sojus 1912 WM: Vierter 1966[17]
EM: Sieger 1960[17]
 
San Marino  San Marino SMR Federazione Sammarinese Giuoco Calcio 1931 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Schottland  Schottland SCO Scottish Football Association 1873 WM: Erste Finalrunde 1974, 1978
EM: Vorrunde 1996
 
Schweden  Schweden SWE Svenska Fotbollförbundet 1904 WM: Zweiter Platz 1958
EM: Halbfinale 1992
 
Schweiz  Schweiz SUI Schweizerischer Fussballverband 1895 WM: Viertelfinale 1934, 1938, 1954
EM: Achtelfinale 2016
 
Serbien  Serbien[18] SRB Fudbalski savez Srbije 1919 WM: Vorrunde 2006 (als Serbien-Montenegro), 2010, 2018

EM: Nicht qualifiziert

 
Slowakei  Slowakei SVK Slovenský futbalový zväz 1938 WM: Zweiter Platz 1934, 1962[19]
EM: Sieg 1976[19]
 
Slowenien  Slowenien SVN Nogometna zveza Slovenije 1920 WM: Vorrunde 2002, 2010
EM: Vorrunde 2000
 
Spanien  Spanien ESP Real Federación Española de Fútbol 1913 WM: Sieg 2010
EM: Sieg 1964, 2008, 2012
 
Tschechien  Tschechien CZE Fotbalová asociace České republiky 1901 WM: Zweiter Platz 1934, 1962[20]
EM: Sieg 1976[20] Zweiter 1996 (als Tschechien)
 
Turkei  Türkei TUR Türkiye Futbol Federasyonu 1923 WM: Dritter Platz 2002
EM: Halbfinale 2008
 
Ukraine  Ukraine UKR Federazija Futbolu Ukrajiny 1991 WM: Viertelfinale 2006
EM: Vorrunde 2012, 2016
 
Ungarn  Ungarn HUN Magyar Labdarúgó Szövetség 1901 WM: Zweiter Platz 1938, 1954
EM: Dritter Platz 1964
 
Wales  Wales WAL Football Association of Wales 1876 WM: Viertelfinale 1958
EM: Halbfinale 2016
Weissrussland  Weißrussland BLR Belaruskaja Federazyja Futbola 1989 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 
Zypern Republik  Zypern CYP Cyprus Football Association 1934 WM: Nicht qualifiziert
EM: Nicht qualifiziert
 

Nationalmannschaften von nicht assoziierten Verbänden souveräner StaatenBearbeiten

Die folgenden Nationalmannschaften repräsentieren souveräne, von den Vereinten Nationen anerkannte Staaten, deren Verbände aber weder Mitglied der FIFA noch eines Kontinentalverbandes sind:

Die Marshallinseln haben als einziger Staat keinen nationalen Fußballverband und von daher auch keine Nationalmannschaft.[21]

Teams von nicht anerkannten oder nicht souveränen NationenBearbeiten

Andere VerbändeBearbeiten

Ehemalige NationalmannschaftenBearbeiten

Nationalmannschaft FIFA-Code Zeitraum Verband Logo Anmerkungen
Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR GDR 1952–1990 Deutscher Fußball-Verband   Wurde der deutschen Fußballnationalmannschaft angegliedert.
Großbritannien  Großbritannien GB 1908–1956
1972 / 2012[22]
British Olympic Association   Gemeinsame Amateur-Auswahl aller vier britischen Fifa-Mitglieder für die Teilnahme an Olympischen Fußballbewerben. Spiele werden von der Fifa bis einschließlich 1956 als vollwertige A-Länderspiele gewertet.
Französisch-Äquatorialafrika  Französisch-Äquatorialafrika 1960 Aufgelöst in die vier unabhängigen Nationen Gabun, Republik Kongo, Tschad und die Zentralafrikanische Republik.[23]
Französisch-Westafrika  Französisch-Westafrika 1960 Aufgelöst in die neun unabhängigen Nationen Benin, Elfenbeinküste, Guinea, Mali, Mauretanien, Niger, Obervolta, Senegal und Togo.[24]
Irland 1783  Irland 1882–1922 Irish Football Association   Aufgelöst in Nordirland und Irland.[25][26]
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien YUG 1920–1995 Fudbalski savez Jugoslavije   Aufgelöst in fünf unabhängige Nationen: Bosnien-Herzegowina, Rest-Jugoslawien/Serbien-Montenegro (später in Serbien und Montenegro, s. u.), Kroatien, FYR Mazedonien und Slowenien.
Korea  Korea –1945 Aufgelöst in die beiden unabhängigen Nationen Nordkorea und Südkorea.[27]
Niederlandische Antillen  Niederländische Antillen ANT 1954–2011 Nederlands Antilliaanse Voetbal Unie   2011 aufgelöst.
Nachfolger: Curaçao.
Saarland 1947  Saarland SAA 1950–1956 Saarländischer Fußballverband   Wurde der deutschen Fußballnationalmannschaft wiedereingegliedert.
Serbien und Montenegro  Serbien und Montenegro SCG 1993–2006 Fudbalski savez Srbije i Crne Gore   Aufgelöst in die zwei unabhängigen Nationen Serbien und Montenegro.[28]
Jemen Sud  Südjemen SYE 1965–1989 Wurde der jemenitischen Fußballnationalmannschaft angegliedert.
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei TCH 1922–1993 Československý fotbalový svaz   Aufgelöst in die unabhängigen Nationen Tschechien und Slowakei.[29][30]
Sowjetunion  Sowjetunion URS 1922–1991 Federazija Futbola SSSR   Aufgelöst in die folgenden Nationalmannschaften: Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan und Weißrussland.[31][32]
Vietnam Sud  Südvietnam VSO 1949–1975 Eingegliedert in Vietnam.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mitgliedsliste bei der FIFA (Memento vom 16. März 2011 im Internet Archive)
  2. Mitgliedsverbände bei der FIFA (Memento vom 16. März 2011 im Internet Archive)
  3. Ehemaliges Mitglied des OFC (Mitglied des AFC seit 2006).
  4. Offizieller Name des Nationalteams der Republik China (Taiwan), Mitglied der OFC von 1975 bis 1989.
  5. Iran ist Mitglied von zwei Regionalverbänden.
  6. Assoziiertes Mitglied der AFC, aber kein Mitglied der FIFA, ehemaliges Mitglied des OFC.
  7. Die Nördlichen Marianen sind ebenfalls Mitglied der East Asian Football Federation.
  8. Assoziiertes Mitglied der CAF, jedoch kein Mitglied der FIFA.
  9. Seit 2004 Mitglied der CAF, jedoch noch kein Mitglied der FIFA.
  10. Provisorisches Mitglied des NF-Board.
  11. a b c d e f Anerkanntes Mitglied der CONCACAF, jedoch kein Mitglied der FIFA.
  12. a b c Assoziiertes Mitglied der OFC, aber kein Mitglied der FIFA.
  13. Provisorisches Mitglied im NF-Board.
  14. Offizielle Nationalmannschaft von Französisch Polynesien seit 1970.
  15. Von 1956 bis 1974 Mitglied des AFC, von 1974 bis 1994 der von FIFA wechselnd der UEFA und der OFC für WM-Qualifikation zugeordnet. Mitglied der UEFA seit 1994.
  16. Von 1992 bis 2002 Mitglied des AFC. Mitglied der UEFA seit 2002.
  17. a b Die FIFA berücksichtigt bei der russischen Nationalmannschaft auch die Erfolge der früheren sowjetischen FußballnationalmannschaftRussland bei FIFA.com
  18. Die FIFA sieht Serbien als Nachfolger Jugoslawiens an.
  19. a b Die FIFA berücksichtigt bei der slowakischen Nationalmannschaft auch die Erfolge der früheren tschechoslowakischen FußballnationalmannschaftSlowakei bei FIFA.com
  20. a b Die FIFA berücksichtigt bei der tschechischen Nationalmannschaft auch die Erfolge der früheren tschechoslowakischen FußballnationalmannschaftTschechische Republik bei FIFA.com
  21. Football´s Twilight zones: Marshall Islands Informationen zum Fußball auf den Marshall-Inseln auf dem Blog von Pat McGuiness, 5. September 2012, abgerufen am 19. November 2017 (englisch)
  22. Seit der missglückten Qualifikation zum olympischen Wettbewerb 1972 stellte das britische NOK keine Mannschaft mehr auf. Beim Fußballturnier bei den Olympischen Spielen 2012 in London trat eine vom englischen Verband organisierte Mannschaft als Team GB an, in der englische und walisische Spieler standen.
  23. Die FIFA sieht die Republik Kongo als Nachfolger Französisch-Äquatorialafrikas an und schreibt dieser Nation die Erfolge der Vorgängernation gut.
  24. Die FIFA sieht Mali als Nachfolgernation von Französisch-Westafrika an.
  25. Zwischen 1922 und 1937 spielte Irland unter dem Namen Irischer Freistaat.
  26. Die FIFA erkennt Nordirland  Nordirland als Nachfolger von Irland an.
  27. Die FIFA sieht Südkorea als Nachfolger von Korea an.
  28. Die FIFA sieht Serbien als Nachfolger Jugoslawiens an.
  29. Die FIFA sieht Tschechien als Nachfolger der Tschechoslowakei an, somit haben die tschechoslowakischen Erfolge auch für Tschechien Bestand.
  30. Zwischen 1918 und 1920 trat die Tschechoslowakei als Böhmen, zwischen 1939 und 1945 als Protektorat Böhmen und Mähren und 1993 als Tschechisch-Slowakische Republik an.
  31. Die FIFA betrachtet die russische Nationalmannschaft als Nachfolger der GUS-Mannschaft von 1992, die ihrerseits Nachfolger der sowjetischen Mannschaft war. Russland war der offizielle Name der Nationalmannschaft bis 1917, als der Name RSFSR bzw. UdSSR verwendet wurde.
  32. Estland, Lettland und Litauen hatten bereits vor dem Zerfall der Sowjetunion 1992 eigene Nationalmannschaften. Die übrigen Staaten der UdSSR spielten 1992 als GUS-Mannschaft (engl. CIS).
  Diese Seite wurde am 2. Juli 2008 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.