Papua-neuguineische Fußballnationalmannschaft

Auswahlmannschaft von Papua-Neuguinea

Die papua-neuguineische Fußballnationalmannschaft ist das Auswahlteam des papua-neuguineischen Fußballverbandes aus dem pazifischen Inselstaat Papua-Neuguinea. Die Papua New Guinea Football Association ist Mitglied des Weltfußballverbandes FIFA und des Regionalverbandes OFC. Bisher konnte sich die Mannschaft noch nicht für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren. Am OFC Nations Cup nahm sie 1980, 2002, 2012 und 2016 teil.

Papua-Neuguinea
Fed papouasie.svg
Spitzname(n) Kapuls (Tok Pisin für Kuskus)
Verband Papua New Guinea Football Association
Konföderation OFC
Cheftrainer Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Bob Morris (seit 2019)
Rekordtorschütze Reggie Davani (15)
Rekordspieler Richard Daniel (23)
Heimstadion Hubert Murray Stadium
(Port Moresby)
FIFA-Code PNG
FIFA-Rang 166. (990,55 Punkte)
(Stand: 27. Mai 2021)[1]
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien 4:0 Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea 1965Papua-Neuguinea
(Nouméa, Neukaledonien); (15. Dezember 1966)
Höchster Sieg
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea 20:0 ASA Samoa AmerikanischAmerikanisch-Samoa
(Nouméa, Neukaledonien; 15. Dezember 1987)
Höchste Niederlagen
MalaysiaMalaysia Malaysia 10:1 Papua-Neuguinea Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea
(Jakarta, Indonesien; Juni 1976)
AustralienAustralien Australien 11:2 Papua-Neuguinea Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea
(Nouméa, Neukaledonien; 26. Februar 1980)
Erfolge bei Turnieren
Ozeanienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 4 (Erste: 1980)
Beste Ergebnisse Zweiter 2016
(Stand: unbekannt)

Papua-Neuguinea bei der Fußball-WeltmeisterschaftBearbeiten

Die Auswahl Papua-Neuguineas nahm erstmals 1998 an einer Qualifikation für eine Fußball-Weltmeisterschaft teil. In der ersten Runde traf die Mannschaft auf die Teams aus den Salomonen und Vanuatu. Mit einem Sieg und einem Unentschieden aus zwei Spielen zog Papua-Neuguinea in die zweite Runde ein. Obwohl das erste Gruppenspiel am 31. Mai 1997 gegen Neuseeland mit 1:0 gewonnen worden war, belegte die Nationalmannschaft am Ende den letzten Tabellenrang hinter Neuseeland und Fidschi.

Die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland verlief weniger erfolgreich. Gegen die Mannschaften aus Vanuatu, Fidschi, Samoa und Amerikanisch-Samoa erreichte Papua-Neuguinea zwei Siege und ein Unentschieden und schied damit als Tabellendritter aus.

Teilnahmen an Fußball-WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • 1930 bis 1994nicht teilgenommen
  • 1998nicht qualifiziert
  • 2002nicht teilgenommen
  • 2006nicht qualifiziert
  • 2010trotz Meldung nicht teilgenommen1
  • 2014nicht qualifiziert
  • 2018nicht qualifiziert
1 Die Ozeanien-Qualifikation galt auch als South-Pacific-Games-Fußballturnier. Da Papua-Neuguinea nicht teilnahm, war es auch nicht für die WM qualifiziert.

Teilnahmen am OFC Nations CupBearbeiten

  • 1973nicht teilgenommen
  • 1980Vorrunde
  • 1996nicht qualifiziert
  • 1998nicht qualifiziert
  • 2000nicht qualifiziert
  • 2002Vorrunde
  • 2004nicht qualifiziert
  • 2008nicht teilgenommen
  • 2012Vorrunde
  • 2016Zweiter als Gastgeber

2016 war Papua-Neuguinea Gastgeber des OFC Nations Cups und gelangte erstmals bis ins Finale. Dort unterlag die Mannschaft im Elfmeterschießen mit 2:4 (0:0 n. V.) gegen Neuseeland, das damit seinen fünften Titel holte.[2]

Teilnahmen an den Südpazifik- und PazifikspielenBearbeiten

Papua-Neuguinea nahm bis auf 2007 an allen Austragungen teil, konnten aber noch nie den Titel gewinnen. 2015 war Papua-Neuguinea erneut Gastgeber

  • 1963 – Viertelfinale
  • 1966 – Vierter
  • 1969Dritter als Gastgeber
  • 1971 – Vierter
  • 1975 – Vorrunde
  • 1979 – Viertelfinale
  • 1983 – Vierter
  • 1987Dritter
  • 1991 – Vorrunde als Gastgeber
  • 1995 – Vorrunde
  • 2003 – Vorrunde
  • 2007 – nicht teilgenommen
  • 2011 – Vorrunde
  • 2015Dritter
  • 2019 – Vierter

Teilnahmen am Melanesien-CupBearbeiten

Papua-Neuguinea nahm an fünf der sieben bisherigen Austragungen teil und konnte den Titel bisher nicht gewinnen.

  • 1988 – nicht teilgenommen
  • 1989 – Vierter
  • 1990 – Fünfter (von 5 Teilnehmern)
  • 1992 – nicht teilgenommen
  • 1994Dritter
  • 1998 – Vierter
  • 2000 – Fünfter (von 5 Teilnehmern)

TrainerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 27. Mai 2021, abgerufen am 2. Juni 2021.
  2. New Zealand triumphant. In: oceaniafootball.com. 11. Juni 2016, abgerufen am 7. August 2019 (englisch).