Copa América 1997

Copa América 1997
Fußball-Südamerikameisterschaft 1997
Copa América 1997.svg
Anzahl Nationen 12 (10 + 2 Gastmannschaften)
Südamerikameister BrasilienBrasilien Brasilien (5. Titel)
Austragungsort BolivienBolivien Bolivien
Eröffnungsspiel 11. Juni 1997
Endspiel 29. Juni 1997
Spiele 26
Tore 68 (⌀: 2,62 pro Spiel)
Zuschauer 550.500 (⌀: 21.173 pro Spiel)
Torschützenkönig MexikoMexiko Luis Hernández (6 Tore)
Bester Spieler BrasilienBrasilien Ronaldo
Gelbe Karte Gelbe Karten 106 (⌀: 4,08 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,15 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,35 pro Spiel)

Die Copa América 1997 war die 38. Ausspielung der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft im Fußball und fand vom 11. Juni bis 29. Juni zum zweiten Mal nach 1963 in Bolivien statt. Wie bei den beiden vorherigen Turnieren 1993 und 1995 nahmen wieder zwei nicht südamerikanische Gastmannschaften teil. Dies waren Costa Rica und Mexiko.

Am Austragungsmodus änderte sich nichts. Gespielt wurde in einer Kombination aus Gruppenphase und anschließender K.-o.-Runde. Die Gruppenphase wurde in drei Gruppen zu je vier Mannschaften gespielt. Das Viertelfinale erreichten die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe sowie die zwei besten Drittplatzierten. Bei Punktgleichheit entschied das Torverhältnis. In der Finalrunde gab es bei unentschiedenen Spielstand nach 90 Minuten keine Verlängerung, sondern gleich ein Elfmeterschießen. Titelverteidiger Uruguay musste wie gehabt bereits in der Gruppenphase antreten. In den Gruppen A und C wurden die Spiele im Rahmen von Doppelveranstaltungen jeweils an einem Tag im gleichen Stadion ausgetragen.

Brasilien gewann alle seine sechs Spiele und damit zum insgesamt fünften Mal die Copa América. Erstmals konnte die Seleção außerhalb des eigenen Landes triumphieren. Durch den Gewinn der Copa América war Brasilien als Vertreter Südamerikas für den FIFA-Konföderationen-Pokal 1999 qualifiziert. Allerdings nahm Brasilien durch den Verzicht von Weltmeister Frankreich bereits als amtierender „Vizeweltmeister“ an diesem Turnier teil, so dass Finalist Bolivien nachrückte.

SpielorteBearbeiten

La Paz
La Paz
Cochabamba
Santa Cruz de la Sierra
Sucre
Oruro
Lage der Spielorte
Cochabamba
Estadio Hernando Siles Estadio Félix Capriles[1]
Kapazität: 45.000 Kapazität: 35.000
 
Oruro Sucre Santa Cruz
Estadio Jesús Bermúdez[2] Estadio Olímpico Patria[3] Estadio Ramón Tahuichi Aguilera
Kapazität: 28.000 Kapazität: 32.000 Kapazität: 42.000
 

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ecuador  Ecuador  3  2  1  0 004:100  +3 07
 2. Argentinien  Argentinien  3  1  2  0 003:100  +2 05
 3. Paraguay 1990  Paraguay  3  1  1  1 002:300  −1 04
 4. Chile  Chile  3  0  0  3 001:500  −4 00
11. Juni 1997 in Cochabamba (Estadio Félix Capriles)
Ecuador Argentinien 0:0
Paraguay Chile 1:0 (1:0)
14. Juni 1997 in Cochabamba (Estadio Félix Capriles)
Paraguay Ecuador 0:2 (0:0)
Argentinien Chile 2:0 (0:0)
17. Juni 1997 in Cochabamba (Estadio Félix Capriles)
Chile Ecuador 1:2 (0:1)
Paraguay Argentinien 1:1 (0:0)

Gruppe BBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Bolivien  Bolivien  3  3  0  0 004:000  +4 09
 2. Peru  Peru  3  2  0  1 003:200  +1 06
 3. Uruguay  Uruguay  3  1  0  2 002:200  ±0 03
 4. Venezuela 1954  Venezuela  3  0  0  3 000:500  −5 00
12. Juni 199 in Sucre (Estadio Olímpico Patria)
Peru Uruguay 1:0 (0:0)
12. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Bolivien Venezuela 1:0 (0:0)
15. Juni 199 in Sucre (Estadio Olímpico Patria)
Uruguay Venezuela 2:0 (1:0)
15. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Bolivien Peru 2:0 (1:0)
18. Juni 199 in Sucre (Estadio Olímpico Patria)
Peru Venezuela 2:0 (1:0)
18. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Bolivien Uruguay 1:0 (1:0)

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Brasilien  Brasilien  3  3  0  0 010:200  +8 09
 2. Mexiko  Mexiko  3  1  1  1 005:500  ±0 04
 3. Kolumbien  Kolumbien  3  1  0  2 005:500  ±0 03
 4. Costa Rica  Costa Rica  3  0  1  2 002:100  −8 01
13. Juni 1997 in Santa Cruz (Estadio Ramón Aguilera)
Mexiko Kolumbien 2:1 (2:0)
Brasilien Costa Rica 5:0 (2:0)
16. Juni 1997 in Santa Cruz (Estadio Ramón Aguilera)
Kolumbien Costa Rica 4:1 (2:0)
Brasilien Mexiko 3:2 (0:2)
19. Juni 1997 in Santa Cruz (Estadio Ramón Aguilera)
Mexiko Costa Rica 1:1 (1:0)
Brasilien Kolumbien 2:0 (1:0)

DrittplatzierteBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Paraguay 1990  Paraguay  3  1  1  1 002:300  −1 04
 2. Kolumbien  Kolumbien  3  1  0  2 005:500  ±0 03
 3. Uruguay  Uruguay  3  1  0  2 002:200  ±0 03

ViertelfinaleBearbeiten

21. Juni 199 in Sucre (Estadio Olímpico Patria)
Peru  Peru Argentinien  Argentinien 2:1 (1:0)
21. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Bolivien  Bolivien Kolumbien  Kolumbien 2:1 (2:0)
22. Juni 1997 in Cochabamba (Estadio Félix Capriles)
Mexiko  Mexiko Ecuador  Ecuador 1:1 (1:1), 4:3 i. E.
22. Juni 1997 in Santa Cruz (Estadio Ramón Aguilera)
Brasilien  Brasilien Paraguay 1990  Paraguay 2:0 (2:0)

HalbfinaleBearbeiten

25. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Bolivien  Bolivien Mexiko  Mexiko 3:1 (2:1)
26. Juni 1997 in Santa Cruz (Estadio Ramón Aguilera)
Brasilien  Brasilien Peru  Peru 7:0 (4:0)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

28. Juni 1997, Estadio Jesús Bermúdez, Oruro
Mexiko  Mexiko Peru  Peru 1:0 (0:0)

FinaleBearbeiten

29. Juni 1997 in La Paz (Estadio Hernando Siles)
Brasilien  Brasilien Bolivien  Bolivien 3:1 (1:1)

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Tore
1 Mexiko  Luis Hernández 6
2 Brasilien  Ronaldo 5
3 Argentinien  Marcelo Gallardo 3
Bolivien  Erwin Sánchez 3
Brasilien  Leonardo 3
Brasilien  Romário 3

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Estadio Félix Capriles
  2. Estadio Jesús Bermúdez
  3. Estadio Olímpico Patria

WeblinksBearbeiten