Campeonato Sudamericano 1916/Spiele

Dieser Artikel behandelt die Spiele des Campeonato Sudamericano 1916 in Argentinien. Sechs Spiele fanden innerhalb von anderthalb Wochen zwischen Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay statt. Alle Partien waren im Estadio GEBA angesetzt worden. Doch letztlich musste man im entscheidenden letzten Turnierspiel auf die nahe gelegene Vorstadt Avellaneda ausweichen. Mit fünf Punkten aus zwei Siegen und einem Unentschieden wurde schließlich Uruguay an der Tabellenspitze erster Südamerikameister der Geschichte.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. UruguayUruguay Uruguay  3  2  1  0 006:100  +5 05:10
 2. ArgentinienArgentinien Argentinien  3  1  2  0 007:200  +5 04:20
 3. Brasilien 1889Brasilien Brasilien  3  0  2  1 003:400  −1 02:40
 4. ChileChile Chile  3  0  1  2 002:110  −9 01:50

Uruguay – Chile 4:0 (1:0)Bearbeiten

Uruguay Chile
Uruguay 
Sonntag, 2. Juli 1916 in Buenos Aires (Estadio Gimnasia y Esgrima)
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Hugo Gronda (Argentinien  Argentinien)
Chile 


Cayetano SaporitiFrancisco Castellino, Alfredo Foglino – Jorge Germán Pacheco (C) , Juan Delgado, Manuel Varela – Pascual Somma, Ángel Romano, José Piendibene, Isabelino Gradín, José Brachi
Trainer: Jorge Germán Pacheco
Manuel GuerreroEnrique Cárdenas, Marcos Wittke – Enrique Abello, Enrique Teuche, Ramón Unzaga (C)  – Manuel Geldes, Roberto Moreno, Enrique Gutiérrez, Eufelio Fuentes, Hernando Salazar
Trainer: Carlos Fanta
  1:0 José Piendibene (44.)
  2:0 Isabelino Gradín (55.)
  3:0 Isabelino Gradín (70.)
  4:0 José Piendibene (75.)

Argentinien – Chile 6:1 (1:1)Bearbeiten

Argentinien Chile
Argentinien 
Donnerstag, 6. Juli 1916 in Buenos Aires (Estadio Gimnasia y Esgrima)
Zuschauer: 18.000
Schiedsrichter: Sidney Pullen (Brasilien 1889  Brasilien)
Chile 


Carlos Tomás WilsonArmando Reyes, Juan Domingo Brown (C)  – Pedro Martínez, Francisco Olazar, Gerónimo Badaracco – Adolfo Heissinger, Alberto Ohaco, Alberto Marcovecchio, Carlos Guidi, Juan Perinetti
Trainer: ohne
Manuel GuerreroEnrique Cárdenas, Marcos Wittke – Enrique Abello, Enrique Teuche, Ramón Unzaga (C)  – Manuel Geldes, Alfredo France, Enrique Gutiérrez, Eufelio Fuentes, Telésforo Báez
Trainer: Carlos Fanta
  1:0 Alberto Ohaco (2.)

  2:1 Juan Domingo Brown (60., Elfm.)
  3:1 Juan Domingo Brown (62., Elfm.)
  4:1 Alberto Marcovecchio (67.)
  5:1 Alberto Ohaco (75.)
  6:1 Alberto Marcovecchio (89.)

  1:1 Telésforo Báez (44.)

Chile – Brasilien 1:1 (0:1)Bearbeiten

Chile Brasilien
Chile 
Samstag, 8. Juli 1916 in Buenos Aires (Estadio Gimnasia y Esgrima)
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: León Peyrou (Uruguay  Uruguay)
Brasilien 


Manuel GuerreroEnrique Cárdenas, Marcos Wittke – Enrique Abello, Enrique Teuche, Ramón Unzaga (C)  – Manuel Geldes, Hernando Salazar, Alfredo France, Roberto Moreno, Telésforo Báez
Trainer: Carlos Fanta
MarcosOrlando, Emmanuel Augusto Nery – Sylvio Lagreca (C) , Sidney, Galo – Luiz Menezes, Demósthenes, Arthur Friedenreich, Alencar, Arnaldo
Trainer: ohne

  1:1 Hernando Salazar (84.)
  0:1 Demósthenes (40.)

Argentinien – Brasilien 1:1 (1:1)Bearbeiten

Argentinien Brasilien
Argentinien 
Montag, 10. Juli 1916 in Buenos Aires (Estadio Gimnasia y Esgrima)
Zuschauer: 16.200
Schiedsrichter: Carlos Fanta (Chile  Chile)
Brasilien 


Juan RithnerArturo Chiappe, Juan Domingo Brown (C)  – Pedro Martínez, Francisco Olazar, Gerónimo Badaracco – Adolfo Heissinger, José Laguna, Alberto Marcovecchio, Carlos Guidi, Claudio Bincaz
Trainer: ohne
CasemiroOrlando, Emmanuel Augusto Nery – Sylvio Lagreca (C) , Sidney, Galo – Luiz Menezes, Amílcar, Arthur Friedenreich, Alencar, Arnaldo
Trainer: ohne
  1:0 José Laguna (10.)
  1:1 Alencar (23.)

Uruguay – Brasilien 2:1 (0:1)Bearbeiten

Uruguay Brasilien
Uruguay 
Mittwoch, 12. Juli 1916 in Buenos Aires (Estadio Gimnasia y Esgrima)
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: Carlos Fanta (Chile  Chile)
Brasilien 


Cayetano SaporitiManuel Varela, Alfredo Foglino – Jorge Germán Pacheco (C) , Juan Delgado, José Vanzzino – Pascual Somma, José Tognola, José Piendibene, Isabelino Gradín, Ángel Romano
Trainer: Jorge Germán Pacheco
CasemiroOrlando, Emmanuel Augusto Nery – Sylvio Lagreca (C) , Sidney, Galo – Luiz Menezes, Mimí Sodré, Arthur Friedenreich, Alencar, Arnaldo
Trainer: ohne

  1:1 Isabelino Gradín (58.)
  2:1 José Tognola (77.)
  0:1 Arthur Friedenreich (8.)
  Orlando scheidet nach dem Seitenwechsel verletzt aus.

Argentinien – Uruguay 0:0Bearbeiten

Ursprünglich sollte das entscheidende Spiel um die Meisterschaft wie alle anderen im Stadion Gimnasia y Esgrima in Buenos Aires stattfinden. Doch wegen Überfüllung des Stadions durch den Ansturm von rund 16.000 Besuchern breitete sich die Menschenmasse schließlich bis auf das Spielfeld aus. Infolge dessen musste die Partie nach fünf Minuten abgebrochen werden. Die mit dieser Abbruchsentscheidung nicht einverstandene Menschenmenge setzte daraufhin die Tribünen in Brand, wodurch das Stadion zerstört wurde.[1][2][3] Am Tag darauf wurde die Begegnung in Avellaneda, einem heutigen Vorort von Buenos Aires, auf dem Fußballplatz des Vereins Racing Club in der sechsten Minute fortgesetzt.

Argentinien Uruguay
Argentinien 
Montag, 17. Juli 1916 in Avellaneda (Estadio Racing Club)
Zuschauer: 17.000
Schiedsrichter: Carlos Fanta (Chile  Chile)
Uruguay 


Carlos IsolaZenón Díaz (C) , Armando Reyes – Pedro Martínez, Francisco Olazar, Gerónimo Badaracco – Adolfo Heissinger, Alberto Ohaco, Harry Hayes, Ennis Hayes, Juan Perinetti
Trainer: ohne
Cayetano SaporitiMiguel Benincasa, Alfredo Foglino (C)  – Juan Delgado, Alfredo Zibechi, Manuel Varela – Pascual Somma, José Tognola, José Piendibene, Isabelino Gradín, Rodolfo Marán
Trainer: Alfredo Foglino

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aniversario Copa América 1916 (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 18. Juli 2016
  2. 1916: NACE LA COPA AMÉRICA (Memento des Originals vom 13. Oktober 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/argentinadeportiva.wordpress.com (spanisch) auf argentinadeportiva.wordpress.com vom 21. Oktober 2014, abgerufen am 18. Juli 2016
  3. Copa América - Argentina 1916 - Primera Copa América (Memento vom 27. April 2012 im Internet Archive) (spanisch) auf copamundialfutbol.org, abgerufen am 18. Juli 2016