Hauptmenü öffnen

Antiguanische Fußballnationalmannschaft

Auswahlmannschaft aus Antigua und Barbuda
Antigua und Barbuda
State of Antigua and Barbuda
Verband Antigua and Barbuda Football Association
Konföderation CONCACAF
Cheftrainer DeutschlandDeutschlandKongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Michél Mazingu-Dinzey (seit 2019)
Heimstadion Sir Vivian Richards Stadium
Antigua Recreation Ground
FIFA-Code ATG
FIFA-Rang 124. (1136 Punkte)
(Stand: 25. Juli 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad & Tobago 11:1 Antigua & Barbuda Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda
Port of Spain, Trinidad & Tobago; 10. November 1972
Höchster Sieg
Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua & Barbuda 10:0 Am. Jungferninseln Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln
North Sound, Antigua & Barbuda; 11. Oktober 2011
Höchste Niederlage
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad & Tobago 11:1 Antigua & Barbuda Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda
Port of Spain, Trinidad & Tobago; 10. November 1972
(Stand: 11. Oktober 2011)

Die antiguanisch-barbudische Fußballnationalmannschaft ist die Fußballnationalmannschaft des karibischen Inselstaates Antigua und Barbuda. Bisher ist es der Mannschaft noch nicht gelungen, sich für den CONCACAF Gold Cup oder die Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dennoch konnte man bisher einige Achtungserfolge erzielen. 2005 besiegte man beispielsweise den späteren WM-Teilnehmer Trinidad und Tobago mit 2:1.

TurniereBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1930 bis 1970nicht teilgenommen
  • 1974 – An einer Qualifikation für ein FIFA-Weltturnier nahm das Land erstmals zur Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland teil. In Gruppe 6 der CONCACAF-Zone musste Antigua und Barbuda gegen Trinidad und Tobago und Suriname antreten. In vier Spielen gewann die Mannschaft kein einziges Mal, gegen Trinidad und Tobago verlor man sogar 1:11.
  • 1978 und 1982nicht teilgenommen
  • 1986 – Bei der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko konnte Antigua und Barbuda die erste Runde erneut nicht überstehen. Das Hinspiel gegen Haiti verlor man 0:4, das Rückspiel konnte man immerhin mit 2:1 für sich entscheiden, doch Haiti kam aufgrund der höheren Anzahl der erzielten Tore in die zweite Runde.
  • 1990 – Die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien begann für Antigua und Barbuda mit einer 0:1-Niederlage gegen die Fußballnationalmannschaft der Niederländischen Antillen. Das Rückspiel endete nach 90 Minuten bei einem Stand von 1:0 für Antigua und Barbuda, woraufhin die Verlängerung entscheiden musste. Diese gewannen die Niederländischen Antillen mit 3:1 und Antigua und Barbuda war ausgeschieden.
  • 1994 – In der ersten Runde der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA kam es erneut zu einem Aufeinandertreffen mit den Niederländischen Antillen. Das Hinspiel endete 1:1, das Rückspiel 3:0 für Antigua und Barbuda. Erstmals konnte das Land in die zweite Runde der CONCACAF-Zone einziehen. Dort unterlag man jedoch Bermuda mit 0:3 und 1:2 und schied aus.
  • 1998 – Die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich begann für die Mannschaft mit einem 3:3 gegen die Dominicanische Fußballnationalmannschaft. Das Rückspiel wurde jedoch 1:3 verloren und erneut konnte Antigua und Barbuda die zweite Runde nicht erreichen.
  • 2002 – Bei der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 gelang Antigua und Barbuda der Einzug in die zweite Runde. Nachdem man aufgrund der höheren Anzahl von Auswärtstoren gegen Bermuda mit 0:0 und 1:1 weiterkam, musste man in der zweiten Runde gegen die Vincentische Fußballnationalmannschaft antreten. Das Hinspiel konnte Antigua und Barbuda mit 2:1 für sich entscheiden, doch das Rückspiel endete 0:4 und Antigua und Barbuda schied aus.
  • 2006 – Die erste Runde der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war auch dieses Mal Endstation für Antigua und Barbuda. Das Hinspiel gegen die Niederländischen Antillen gewann man zwar mit 2:0, doch das Rückspiel wurde mit 0:3 verloren und die Mannschaft schied aus.
  • 2010 – Im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf das Team in der ersten Runde der CONCACAF-Zone auf die Nationalmannschaft Arubas. Das Hinspiel gewann Antigua und Barbuda in Oranjestad (Aruba) am 6. Februar 2008 mit 3:0. Das Rückspiel in St. John’s (Antigua und Barbuda) endete 1:0. Die zweite Runde der Qualifikation startete für die Nationalmannschaft am 17. Juni 2008 in St. John’s gegen Kuba. Nachdem die Mannschaft zweimal in Führung gehen konnte, ging das Spiel dennoch 3:4 verloren. Das Rückspiel fand am 22. Juni in Havanna (Kuba) statt und endete deutlich mit 0:4 aus der Sicht von Antigua und Barbuda. Somit schied die Mannschaft aus.
  • 2014 – In der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien traf man in der 2. Runde auf Haiti, Curaçao und die Amerikanischen Jungferninseln. Mit 5 Siegen aus 6 Spielen zog man als Gruppenerster in die 3. Runde ein. Dort traf man auf die USA, Jamaika und Guatemala. Mit nur einem Punkt aus 6 Spielen schied man jedoch als Gruppenletzter aus.
  • 2018 – In der Qualifikation zur WM 2018 in Russland traf die Mannschaft in der zweiten Runde im Juni 2015 auf St. Lucia und zog mit 1:3 und 4:1 in die nächste Runde ein, dort musste man sich aber mit 1:0 und 0:2 Guatemala geschlagen geben.

CONCACAF Gold CupBearbeiten

  • 1991nicht teilgenommen
  • 1993 bis 2019nicht qualifiziert

KaribikmeisterschaftBearbeiten

  • 1989 – nicht qualifiziert
  • 1991 – nicht teilgenommen
  • 1992 – Vorrunde
  • 1993 – nicht qualifiziert
  • 1994nicht qualifiziert
  • 1995 – Vorrunde
  • 1996 – zurückgezogen
  • 1997 – Vorrunde
  • 1998 – 4. Platz
  • 1999 bis 2007nicht qualifiziert
  • 2008 – Vorrunde
  • 2010 – Finalrunde
  • 2012 – als Gastgeber in der Finalrunde ausgeschieden
  • 2014 – Vorrunde
  • 2017nicht qualifiziert

TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 25. Juli 2019, abgerufen am 25. Juli 2019.