Hauptmenü öffnen

Fußballnationalmannschaft der Amerikanischen Jungferninseln

Auswahlmannschaft von den Amerikanischen Jungferninseln
Amerikanische Jungferninseln
United States Virgin Islands
US Virgin Islands FA.gif
Spitzname(n) The Dashing Eagle
Verband U.S. Virgin Islands Soccer Federation
Konföderation CONCACAF
Cheftrainer BrasilienBrasilien Marcelo Serrano (seit 2018)
Rekordtorschütze Jamie Browne,
Reid Klopp,
Bryce Pierre,
Kevin Sheppard und
Trevor Wrensford (je 2)
Rekordspieler Dwight Ferguson[1]
Heimstadion Lionel Roberts Park, Charlotte Amalie
Paul E. Joseph Stadium, Frederiksted
FIFA-Code VIR
FIFA-Rang 206. (856 Punkte)
(Stand: 24. Oktober 2019)[2]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln USVI 1:0 BVI Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln
(Amerikanische Jungferninseln; 21. März 1998)
Höchster Sieg
AnguillaAnguilla USVI 3:0 BVI Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln
(The Valley, Anguilla; 22. März 2019)
Höchste Niederlage
Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 14:1 USVI Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln
(Port-au-Prince, Haiti; 14. April 2001)
(Stand: 17. April 2019)

Die Fußballnationalmannschaft der Amerikanischen Jungferninseln, genannt The Dashing Eagle, ist das nationale Team der zu den USA gehörenden Inselgruppe in der Karibik.

Die kleine Karibikinsel gründete ihren Verband erst 1998 und trat noch im gleichen Jahr der FIFA bei. Ebenfalls im Jahr 1998 bestritten sie ihr erstes Länderspiel gegen die Britischen Jungferninseln.

In 31 Spielen bis Oktober 2011 konnte die Nationalmannschaft nur dreimal gewinnen und sechsmal unentschieden spielen. Das Gesamttorverhältnis beträgt 17:160 Tore. Nach langer Zeit am Ende der FIFA-Weltrangliste (schlechteste Platzierung 202) verbesserte sich die Mannschaft ab Winter 2008/09 und erreichte im Juli 2011 mit Rang 149 die bisher höchste Platzierung. Sie zählt zu den schwächsten Teams des Kontinentalverbandes CONCACAF. Bisher ist es der Mannschaft noch nicht gelungen, sich für den CONCACAF Gold Cup oder die Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Gold Cup-QualifikationBearbeiten

Das erste offizielle Turnier, welches die Auswahl der Amerikanischen Jungferninseln bestritt, war die Qualifikation zum CONCACAF Gold Cup 2000. In der Gruppe 1 der Fußball-Karibikmeisterschaft 1999 spielte man in Nassau gegen die Nationalmannschaften der Bahamas und der Turks- und Caicosinseln. Gegen Letztere reichte es nach 90 Minuten zu einem 2:2-Unentschieden, gegen die Bahamas spielte man ebenfalls unentschieden (0:0). Letztendlich belegte das Team den zweiten Tabellenrang hinter den Bahamas und schieden damit aus.

Die Fußball-Karibikmeisterschaft 2001 begann für die Amerikanischen Jungferninseln in der Gruppe 3 mit einer 1:12-Niederlage in Port-au-Prince (Haiti) gegen Haiti. Zwei Tage später unterlag man Guadeloupe ebenfalls deutlich mit 0:11 und auch das Spiel gegen St. Lucia ging mit 1:14 haushoch verloren. Somit belegte das Team den letzten Tabellenrang mit einem Torverhältnis von 2:37.

Bei der Qualifikation zum CONCACAF Gold Cup 2003 spielten die Amerikanischen Jungferninseln in zwei Spielen gegen die Dominikanische Fußballnationalmannschaft in Santo Domingo, beide Spiele gingen jedoch mit 1:6 und 1:5 verloren.

Bei Fußball-Karibikmeisterschaft 2005 spielte die Auswahl der Karibikinsel gegen Jamaika, Haiti und Saint-Martin. Gegen Haiti verlor man am 24. November 2004 mit 0:11, gegen Jamaika zwei Tage später mit 1:11. Schließlich schloss man die Qualifikation mit einem torlosen Unentschieden gegen Saint-Martin und einem vierten Tabellenrang ab.

Im Rahmen der Qualifikation zum CONCACAF Gold Cup 2007 bestritt man im heimischen St. Thomas zwei Spiele. Am 27. September 2006 verlor die Mannschaft gegen Bermuda mit 0:6, gegen die Dominikanische Republik mit 1:6.

TurniereBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1930 bis 1998nicht teilgenommen (kein FIFA-Mitglied)
  • 2010 – Im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf das Team in der ersten Runde der CONCACAF-Zone auf die Nationalmannschaft Grenadas. Das Spiel in St. George’s (Grenada) ging am 26. März 2008 mit 10:0 verloren. Ein Rückspiel wurde nicht ausgespielt. Damit waren die Amerikanischen Jungferninseln ausgeschieden.
  • 2014 – Im Rahmen der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien schafften die US-Jungferninseln eine große Überraschung und schlugen die Britischen Jungferninseln mit 2:0 und schafften damit ihren bisher höchsten Länderspielsieg. Durch einen 2:1-Sieg im Rückspiel auf den Britischen Jungferninseln erreichten die Amerikanischen Jungferninseln erstmals die zweite Runde der CONCACAF-Qualifikation für die WM.

CONCACAF Gold CupBearbeiten

Caribbean CupBearbeiten

  • 1989 bis 1998 – nicht teilgenommen
  • 1999 bis 2007 – nicht qualifiziert
  • 2008 bis 2012 – nicht teilgenommen

TrainerBearbeiten

  • England  Paul Inurie (2000)
  • Rumänien  Glad Bugariu (2000–2002)
  • Dominikanische Republik  Francisco Williams Ramírez (2003–2004)
  • Jungferninseln Amerikanische  Carlton Freeman (2004–2008)
  • Kanada  Craig Martin (2010)
  • Jungferninseln Amerikanische  Terrence Jones (2011)
  • Jungferninseln Amerikanische  Leonard Appleton (2014)
  • Somalia  Ahmed Mohamed Ahmed (2015–2017)
  • Kanada  Craig Martin (2017)
  • Brasilien  Marcelo Serrano (2018–)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Storm clouds ahead for USVI – FIFA
  2. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 24. Oktober 2019, abgerufen am 28. Oktober 2019.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten