Grenadische Fußballnationalmannschaft

Auswahlmannschaft aus Grenada
Grenada
State of Grenada
Grenada FA.png
Spitzname(n) The Spice Boyz
Verband Grenada Football Association
Konföderation CONCACAF
Cheftrainer GrenadaGrenada Shalrie Joseph (seit 2018)
Co-Trainer GrenadaGrenada Anthony Modeste (seit 2017)
Rekordtorschütze Ricky Charles (37)
Rekordspieler Cassim Langaigne (72)
Heimstadion Grenada National Stadium
FIFA-Code GRN
FIFA-Rang 160. (1015 Punkte)
(Stand: 10. Dezember 2020)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
DominicaDominica Dominica 2:0 Grenada Grenada 1903Grenada
(St. Vincent und die Grenadinen; 21. November 1965)
Höchster Sieg
GrenadaGrenada Grenada 14:1 Anguilla AnguillaAnguilla
(St. John’s, Antigua und Barbuda; 15. April 1998)
Höchste Niederlage
CuraçaoCuraçao Curaçao 10:0 Grenada GrenadaGrenada
(Willemstad, Curaçao; 11. September 2018)
Erfolge bei Turnieren
Nord- und Zentralamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 2009)
Beste Ergebnisse Vorrunde 2009, 2011,
(Stand: 17. November 2019)

Die grenadische Fußballnationalmannschaft ist die Nationalmannschaft des karibischen Inselstaates Grenada. Grenada ist Mitglied des Weltfußballverbandes FIFA und des Regionalverbandes CONCACAF und nimmt daher auch an Qualifikationsspielen zu Fußball-Weltmeisterschaften und zum CONCACAF Gold Cup teil. Die Mannschaft trägt wegen der grenadischen Gewürze den Spitznamen Spice Boyz. Die Mannschaft nahm bisher zweimal am CONCACAF Gold Cup teil, 2009 und 2011, und schied in der Vorrunde aus. Die Qualifikation für eine Fußball-Weltmeisterschaft gelang bisher noch nicht.

WM-QualifikationBearbeiten

Im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf das Team in der ersten Runde der CONCACAF-Zone auf die Nationalmannschaft der Amerikanischen Jungferninseln. In St. George’s gewann die Mannschaft mit 10:0 vor 3000 Zuschauern und zog damit in die zweite Runde ein, wo man auf Costa Rica traf. Das Hinspiel am 14. Juni 2008 in St. George’s endete 2:2 unentschieden. Das Rückspiel fand am 21. Juni in San José statt und endete 0:3. Damit war Grenada ausgeschieden.

TurniereBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

CONCACAF MeisterschaftBearbeiten

CONCACAF-Nations-CupBearbeiten

Ab 1973 diente das Turnier auch als WM-Qualifikation.

  • 1963 bis 1977nicht teilgenommen
  • 1981nicht qualifiziert
  • 1985zurückgezogen
  • 1989nicht teilgenommen

CONCACAF Gold CupBearbeiten

KaribikmeisterschaftBearbeiten

RekordspielerBearbeiten

Quelle: Grenada - Record International Players[2]

# Player Period Caps Goals
1 Cassim Langaigne 2004–2016 72 6
2 Ricky Charles 1995–2011 71 37
3 Anthony Modeste 1996–2011 67 13
4 Patrick Modeste 1996–2015 53 6
5 Kithson Bain 2002–2015 49 17
Marc Marshall 2004–2015 49 0
7 Jason Belfon 2013– 40 0
8 Irvine Smith 2011– 39 0
Shanon Phillip 2008–2018 39 0
10 Marcus Julien 2006–2015 33 4
Desmond Noel 2002–2012 33 0

RekordtorschützenBearbeiten

# Player Period Goals Caps Ratio
1 Ricky Charles 1995–2011 37 71 0.52
2 Kithson Bain 2002–2015 17 49 0.35
3 Jamal Charles 2015– 14 17 0.82
Denis Rennie 1999–2008 14 17 0.82
Jason Roberts 1998–2008 14 28 0.5
6 Anthony Modeste 1996–2011 13 67 0.19
7 Keith Fletcher 1990–2000 7 11 0.64
Jake Rennie 2008–2017 7 32 0.22
9 Denron Frederick 2009–2018 6 19 0.32
Clive Murray 2011–2015 6 20 0.3
Patrick Modeste 1996–2015 6 53 0.11
Cassim Langaigne 2004–2016 6 72 0.08

Weitere Bekannte SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 10. Dezember 2020, abgerufen am 18. Dezember 2020.
  2. Grenada - Record International Players (Stand: 17. November 2019)

WeblinksBearbeiten