Hauptmenü öffnen

Montserratische Fußballnationalmannschaft

Auswahlmannschaft aus Montserrat
Montserrat
Montserrat
Spitzname(n) Emerald Boys
Verband MFA
Konföderation CONCACAF
Cheftrainer SchottlandSchottland Willie Donachie (seit 2018)
Rekordtorschütze Jaylee Hodgson (4)
Heimstadion Blakes Estate Stadium
FIFA-Code MSR
FIFA-Rang 187. (912 Punkte)
(Stand: 19. September 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
22 Spiele
2 Siege
1 Unentschieden
19 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 3:0 Montserrat MontserratMontserrat
(Castries, St. Lucia; 10. Mai 1991)
Höchster Sieg
Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln Brit. Jungferninseln 0:7 Montserrat MontserratMontserrat
(Fort-de-France, Martinique; 9. September 2012)
Höchste Niederlage
BermudaBermuda Bermuda 13:0 Montserrat MontserratMontserrat
(Hamilton, Bermuda; 29. Februar 2004)
(Stand: 9. September 2012)

Die montserratische Fußballnationalmannschaft ist die Nationalmannschaft des britischen Überseegebietes Montserrat. Montserrat ist eigenständiges Mitglied des Weltfußballverbandes FIFA und des Regionalverbandes CONCACAF und nimmt daher auch an Qualifikationsspielen zu Fußballweltmeisterschaften und zum CONCACAF Gold Cup teil. Bisher ist es der Mannschaft noch nicht gelungen, sich für den CONCACAF Gold Cup oder die Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

GeschichteBearbeiten

Nach dem Ausbruch des Vulkans Soufrière Hills im Jahr 1995 hat Montserrat nur noch wenige Spiele bestritten, die dann meist noch auswärts stattfanden. Seine einzigen zwei Siege bei 21 Spielen erzielte Montserrat gegen das benachbarte Anguilla im Rahmen der Qualifikation zur Fußball-Karibikmeisterschaft 1996.

Ein Porträt des Fußballs auf Montserrat bietet der Dokumentarfilm The Other Final, der über das im Jahre 2002 parallel zum WM-Finale stattfindende Länderspiel gegen den damaligen Vorletzten der FIFA-Weltrangliste Bhutan berichtet. Montserrat verlor das Spiel in Thimphu mit 4:0.

TurniereBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

CONCACAF Gold CupBearbeiten

  • 1991 und 1993nicht teilgenommen (kein CONCACAF-Mitglied)
  • 1996nicht qualifiziert
  • 1998nicht teilgenommen
  • 2000 und 2002nicht qualifiziert
  • 2003zurückgezogen
  • 2005nicht qualifiziert
  • 2007 und 2009nicht teilgenommen
  • 2011 und 2015nicht qualifiziert
  • 2017nicht teilgenommen
  • 2019nicht qualifiziert

KaribikmeisterschaftBearbeiten

  • 1989 – nicht teilgenommen
  • 1991 und 1992 – nicht qualifiziert
  • 1993 – nicht teilgenommen
  • 1994 und 1995 – nicht qualifiziert
  • 1996 bis 1998 – nicht teilgenommen
  • 1999 bis 2005nicht qualifiziert
  • 2007 und 2008nicht teilgenommen
  • 2010 bis 2014nicht qualifiziert
  • 2017nicht teilgenommen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 19. September 2019, abgerufen am 20. Oktober 2019.

WeblinksBearbeiten