Fußball-Karibikmeisterschaft 2005

Fußball-Karibikmeisterschaft 2005
Digicel Caribbean Nations Cup 2005
Caribbean-cup-logo.jpg
Anzahl Nationen (von 30 Bewerbern)
Karibikmeister JamaikaJamaika Jamaika (3. Titel)
Austragungsort BarbadosBarbados Barbados
Eröffnungsspiel 14. April 2005
Endspiel 17. April 2005
Spiele 6
Tore 16 (⌀: 2,67 pro Spiel)

Der Digicel Caribbean Nations Cup 2005 war die 12. Ausspielung der Fußball-Karibikmeisterschaft. Der Wettbewerb begann mit der ersten Gruppenphase der Qualifikation am 6. Oktober 2004. Die Endrunde fand vom 14. bis 17. April 2005 auf Barbados statt. Die Spiele wurden im Barbados National Stadium in Waterford (Saint Michael) ausgetragen. Namenssponsor des Turniers war die Telekommunikationsfirma Digicel mit Sitz in Jamaika.

Die drei bestplatzierten Mannschaften der Endrunde qualifizierten sich für den CONCACAF Gold Cup 2005. Neben dem Sieger Jamaika waren dies Kuba und Trinidad und Tobago.

QualifikationBearbeiten

Insgesamt hatten 30 Mannschaften für die Qualifikation gemeldet. Gastgeber Barbados war automatisch für die Endrunde qualifiziert. Alle waren Mitglieder der Caribbean Football Union, einer regionalen Unterorganisation der CONCACAF.

Aruba, Anguilla, Bahamas, Dominikanische Republik, Guyana, Sint Maarten, Niederländischen Antillen und die Turks- und Caicosinseln zogen kurz vor Beginn der Qualifikation zurück, so dass letztlich 21 Teams zur Qualifikation antraten.

Ursprünglich war für die Qualifikation zur Gruppenphase eine 1. Qualifikationsrunde vorgesehen, die allerdings nicht ausgetragen wurde, da sich mehrere Mannschaften zurückzogen.

Gesamt
Saint-Martin Saint-Martin  1-1 Sint Maarten  Sint Maarten
Bahamas Bahamas  2-2 Turksinseln und Caicosinseln  Turks- und Caicosinseln
Suriname Suriname  3-3 Guyana  Guyana
Bermuda Bermuda  4-4 Aruba  Aruba
Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda  5-5 Anguilla  Anguilla
1 Sint Marteen zurückgezogen
2 Turks- und Caicosinseln zurückgezogen
3 Guyana ersetzte Bahamas, beide Mannschaften kamen weiter
4 Aruba zurückgezogen
5 Anguilla zurückgezogen

1. Runde (Gruppenphase)Bearbeiten

Die Gruppenphase wurde zwischen dem 6. Oktober und 28. November 2004 gespielt. Die sechs Gruppensieger und -zweiten qualifizierten sich für die folgende K.O.-Phase. Durch Absagen qualifizierten sich letztlich nur elf Mannschaften.

Gruppe ABearbeiten

Für die Gruppenspiele war eine Qualifikation zwischen Saint-Martin und Sint Maarten vorgesehen. Sint Maarten zog jedoch zurück, so dass sich Saint-Martin kampflos für die Gruppenspiele qualifizierte. Alle Spiele fanden in Kingston auf Jamaika statt.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jamaika  Jamaika  3  3  0  0 026:200 +24 09
 2. Haiti  Haiti  3  2  0  1 014:300 +11 06
 3. Saint-Martin  Saint-Martin  3  0  1  2 000:140 −14 01
 4. Jungferninseln Amerikanische  Amerikanische Jungferninseln  3  0  1  2 001:220 −21 01
 
Haiti Amerikanische Jungferninseln 11:0
 
Jamaika Saint-Martin 12:0
 
Haiti Saint-Martin 2:0
 
Jamaika Amerikanische Jungferninseln 11:1
 
Jamaika Haiti 3:1
 
Saint-Martin Amerikanische Jungferninseln 0:0

Gruppe BBearbeiten

Alle Spiele fanden auf Martinique statt.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Franzosisch-Guayana  Französisch-Guayana  3  2  1  0 005:000  +5 07
 2. Martinique  Martinique  3  1  2  0 005:100  +4 05
 3. Guadeloupe  Guadeloupe  3  1  1  1 007:100  +6 04
 4. Dominica  Dominica  3  0  0  3 001:160 −15 00
 
Französisch-Guayana Guadeloupe 1:0
 
Martinique Dominica 5:1
 
Dominica Guadeloupe 0:7
 
Martinique Französisch-Guayana 0:0
 
Dominica Französisch-Guayana 0:4
 
Martinique Guadeloupe 0:0

Gruppe CBearbeiten

Für die Gruppenspiele war eine Qualifikation zwischen den Bahamas und den Turks- und Caicosinseln vorgesehen. Die Turks- und Caicosinseln zogen jedoch zurück, so dass sich die Bahamas kampflos für die Gruppenspiele qualifiziert hätten. Später zogen aber auch die Bahamas zurück und wurden durch Guyana, das ursprünglich für die Qualifikation zur Gruppe D gegen Suriname vorgesehen war, ersetzt. Kurz vor Beginn der Gruppenspiele zogen dann die Dominikanische Republik, die Niederländischen Antillen und auch Guyana zurück. Damit war Kuba  Kuba als einziges Team der Gruppe C für die K.O.-Phase qualifiziert. Insgesamt erreichten dadurch nur elf Mannschaften die K.O.-Phase. Alle Spiele waren auf Kuba vorgesehen.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kuba  Kuba  0  0  0  0 000:000  ±0 00
- Bahamas  Bahamas zurückgezogen
- Guyana  Guyana zurückgezogen
- Dominikanische Republik  Dominikanische Republik zurückgezogen
- Niederlandische Antillen  Niederländische Antillen zurückgezogen
 
Kuba Bahamas n.a.
 
Kuba Guyana n.a
 
Kuba Dominikanische Republik n.a.
 
Kuba Niederländische Antillen n.a
 
Bahamas Guyana n.a.
 
Bahamas Dominikanische Republik n.a
 
Bahamas Niederländische Antillen n.a.
 
Guyana Dominikanische Republik n.a
 
Guyana Niederländische Antillen n.a.
 
Dominikanische Republik Niederländische Antillen n.a

Gruppe DBearbeiten

Für die Gruppenspiele war eine Qualifikation zwischen Suriname und Guyana vorgesehen, die jedoch nicht zustande kam, da Guyana in Gruppe C die Bahamas ersetzen sollte. Alle Spiele in den Stadien Marvin Lee, Manny Ramjohn und Larry Gomes auf Trinidad und Tobago.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago  3  3  0  0 008:000  +8 09
 2. Grenada  Grenada  3  1  1  1 007:600  +1 04
 3. Suriname  Suriname  3  0  2  1 003:400  −1 02
 4. Puerto Rico  Puerto Rico  3  0  1  2 003:110  −8 01
 
Grenada Suriname 2:2
 
Trinidad und Tobago Puerto Rico 5:0
 
Puerto Rico Suriname 1:1
 
Trinidad und Tobago Grenada 2:0
 
Trinidad und Tobago Suriname 1:0
 
Grenada Puerto Rico 5:2

Gruppe EBearbeiten

Für die Gruppenspiele war eine Qualifikation zwischen Bermuda und Aruba vorgesehen. Aruba zog jedoch zurück, so dass sich Bermuda kampflos für die Gruppenspiele qualifizierte. Geplant war, die Spiele auf den Kaimaninseln stattfinden zu lassen, aber aufgrund eines Hurrikans mussten die Spiele nach Kingstown auf St. Vincent verlegt werden.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saint Vincent Grenadinen  St. Vincent und die Grenadinen  3  1  2  0 008:400  +4 05
 2. Jungferninseln Britische  Britische Jungferninseln  3  1  1  1 003:200  +1 04
 3. Bermuda  Bermuda  3  1  1  1 005:600  −1 04
 4. Cayman Islands  Cayman Islands  3  1  0  2 002:600  −4 03
 
Britische Jungferninseln St. Vincent/Grenadinen 1:1
 
Kaimaninseln Bermuda 1:2
 
St. Vincent/Grenadinen Bermuda 3:3
 
Kaimaninseln Britische Jungferninseln 1:0
 
Britische Jungferninseln Bermuda 2:0
 
Kaimaninseln St. Vincent/Grenadinen 0:4

Gruppe FBearbeiten

Für die Gruppenspiele war eine Qualifikation zwischen Antigua und Barbuda und Anguilla vorgesehen. Anguilla zog jedoch zurück, so dass sich Antigua und Barbuda kampflos für die Gruppenspiele qualifizierte. Alle Spiele fanden auf St. Kitts und Nevis statt.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis  3  2  1  0 009:200  +7 07
 2. Saint Lucia  St. Lucia  3  2  1  0 006:200  +4 07
 3. Antigua und Barbuda  Antigua und Barbuda  3  1  0  2 006:800  −2 03
 4. Montserrat  Montserrat  3  0  0  3 005:140  −9 00
 
St. Kitts und Nevis Montserrat 6:1
 
Montserrat Antigua und Barbuda 4:5
 
St. Kitts und Nevis St. Lucia 1:1
 
St. Lucia Montserrat 3:0*
 
St. Kitts und Nevis Antigua und Barbuda 2:0
 
Antigua und Barbuda St. Lucia 1:2

*Montserrat konnte nicht zum Spiel antreten, deshalb wurde die Partie 3:0 für St. Lucia gewertet.

2. RundeBearbeiten

Die elf qualifizierten Mannschaften spielten in einer K.O.-Runde mit Hin- und Rückspielen drei Teilnehmer der Endrunde neben Gastgeber Barbados aus. Französisch-Guayana hatte für die 3. Runde ein Freilos. Die Hinspiele fanden am 12., die Rückspiele zwischen dem 15. und 21. Dezember 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
St. Lucia Saint Lucia  2:3 Jamaika  Jamaika 1:1 1:2
Haiti Haiti  3:0 Saint Kitts Nevis  St. Kitts und Nevis 1:0 2:0
Kuba Kuba  4:0 Martinique  Martinique 2:0 2:0
Britische Jungferninseln Jungferninseln Britische  0:6 Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 0:2 0:4
St. Vincent und die Grenadinen Saint Vincent Grenadinen  4:1 Grenada  Grenada 3:1 1:0

3. RundeBearbeiten

Die Hinspiele fanden am 8./9., die Rückspiele am 15./16. Januar 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Jamaika Jamaika  5:0 Franzosisch-Guayana  Französisch-Guayana 5:0 0:0
Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago  3:2 Saint Vincent Grenadinen  St. Vincent und die Grenadinen 3:1 0:1
Haiti Haiti  1:2 Kuba  Kuba 0:1 1:1 n. V.

EndrundeBearbeiten

Alle Partien fanden im Barbados National Stadium in Waterford, Barbados statt.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jamaika  Jamaika  3  3  0  0 004:100  +3 09
 2. Kuba  Kuba  3  2  0  1 005:200  +3 06
 3. Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago  3  1  0  2 005:600  −1 03
 4. Barbados  Barbados  3  0  0  3 002:700  −5 00
 
Jamaika Trinidad und Tobago 2:1
 
Barbados Kuba 0:3
 
Trinidad und Tobago Kuba 1:2
 
Barbados Jamaika 0:1
 
Kuba Jamaika 0:1
 
Barbados Trinidad und Tobago 2:3

WeblinksBearbeiten