CONCACAF Gold Cup 2000

Der CONCACAF Gold Cup 2000 war die 15. Ausspielung der Kontinentalmeisterschaft im Fußball für Nord-, Mittelamerika und der Karibik und 5. unter der Bezeichnung "Gold Cup" und fand vom 12. bis 27. Februar in den USA statt.

CONCACAF Gold Cup 2000
Fußballmeisterschaft von Nord-, Mittelamerika und der Karibik
Concacaf goldcup 2000 1.gif
Anzahl Nationen 12
Sieger KanadaKanada Kanada (2. Titel)
Austragungsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Eröffnungsspiel 12. Februar 2000
Endspiel 27. Februar 2000
Spiele 19
Tore 55 (⌀: 2,89 pro Spiel)
Zuschauer 933.276 (⌀: 49.120 pro Spiel)
Torschützenkönig KanadaKanada Carlo Corazzin
Bester Spieler KanadaKanada Craig Forrest
Gelbe Karte Gelbe Karten 63 (⌀: 3,32 pro Spiel)
Gelb-Rote Karte Gelb-Rote Karten (⌀: 0,05 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (⌀: 0,16 pro Spiel)

Turniersieger Kanada qualifizierte sich für den FIFA-Konföderationen-Pokal 2001 in Japan und Südkorea.

SpielorteBearbeiten

Ort Stadion Kapazität Spiele
Miami Orange Bowl Stadium 74.000 6 Gruppenspiele, 2 Viertelfinale
Los Angeles Los Angeles Memorial Coliseum 92.000 4 Gruppenspiele, 1 Halbfinale und Finale
San Diego Qualcomm Stadium 71.000 2 Gruppenspiele, 2 Viertel- und 1 Halbfinale
Spielorte 2000 in den USA

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Alle Spiele in Miami.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Honduras  Honduras  2  2  0  0 004:000  +4 06
 2. Kolumbien  Kolumbien  2  1  0  1 001:200  −1 03
 3. Jamaika  Jamaika  2  0  0  2 000:300  −3 00
12. Februar 2000
Kolumbien Jamaika 1:0 (1:0)
14. Februar 2000
Jamaika Honduras 0:2 (0:0)
16. Februar 2000
Honduras Kolumbien 2:0 (0:0)

Gruppe BBearbeiten

Alle Spiele in Miami.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte Staaten  USA  2  2  0  0 004:000  +4 06
 2. Peru  Peru  2  0  1  1 001:200  −1 01
 3. Haiti  Haiti  2  0  1  1 001:400  −3 01
12. Februar 2000
USA Haiti 3:0 (1:0)
14. Februar 2000
Haiti Peru 1:1 (0:0)
16. Februar 2000
USA Peru 1:0 (0:0)

Gruppe CBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  Mexiko  2  1  1  0 005:100  +4 04
 2. Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago  2  1  0  1 004:600  −2 03
 3. Guatemala  Guatemala  2  0  1  1 003:500  −2 01
13. Februar 2000 in San Diego
Mexiko Trinidad & Tobago 4:0 (1:0)
15. Februar 2000 in Los Angeles
Trinidad & Tobago Guatemala 4:2 (2:1)
17. Februar 2000 in Los Angeles
Mexiko Guatemala 1:1 (1:1)

Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Costa Rica  Costa Rica  2  0  2  0 004:400  ±0 02
 2. Kanada  Kanada  2  0  2  0 002:200  ±0 02
 3. Korea Sud  Südkorea  2  0  2  0 002:200  ±0 02
Platzierungen 2 und 3 durch Münzwurf ermittelt
13. Februar 2000 in San Diego
Costa Rica Kanada 2:2 (1:1)
15. Februar 2000 in Los Angeles
Südkorea Kanada 0:0
17. Februar 2000 in Los Angeles
Südkorea Costa Rica 2:2 (1:0)

FinalrundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

19. Februar 2000 in Miami
Vereinigte Staaten  USA Kolumbien  Kolumbien 2:2 n. V. (2:2, 1:1), 1:2 i. E.
Honduras  Honduras Peru  Peru 3:5 (1:2)
20. Februar 2000 in San Diego
Costa Rica  Costa Rica Trinidad und Tobago  Trinidad & Tobago 1:2 n.GG. (1:1, 0:1)
Mexiko  Mexiko Kanada  Kanada 1:2 n.GG. (1:1, 1:0)

HalbfinaleBearbeiten

23. Februar 2000 in San Diego
Kolumbien  Kolumbien Peru  Peru 2:1 (1:0)
24. Februar 2000 in Los Angeles
Trinidad und Tobago  Trinidad & Tobago Kanada  Kanada 0:1 (0:0)

FinaleBearbeiten

27. Februar 2000 in Los Angeles
Kanada  Kanada Kolumbien  Kolumbien 2:0 (1:0)

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Tore
1 Kanada  Carlo Corrazin 4
2 Honduras  Carlos Pavón 3

AuszeichnungenBearbeiten

  • Wertvollster Spieler

Der kanadische Torhüter Craig Forrest wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Der 22-jährige Stürmer Kanadas, Richard Hastings, wurde als bester Rookie ausgezeichnet.

  • All-Star-Team
Torhüter Abwehr Mittelfeld Stürmer

Kanada  Craig Forrest

Mexiko  Rafael Márquez
Kanada  Jason DeVos

Mexiko  Ramón Ramírez
Peru  Roberto Palacios
Trinidad und Tobago  Russell Latapy

Vereinigte Staaten  Cobi Jones
Trinidad und Tobago  Arnold Dwarika
Kanada  Carlo Corazzin
Kolumbien  Faustino Asprilla
Honduras  Carlos Pavón

WeblinksBearbeiten