Confederation of Independent Football Associations

Internationaler Fußballverband von nicht FIFA-Mitglieder

Die Confederation of Independent Football Associations (CONIFA) ist ein Fußball-Dachverband für nationale Fußballverbände und wurde 2013 gegründet. Er setzt sich zusammen aus Mannschaften, die Nationen, abhängige Gebiete, nicht-anerkannte Staaten, Minderheiten, staatenlose Völker und historische Regionen repräsentieren, die nicht Mitglied der FIFA sind. Diese Aufgabe wurde zuvor vom 2013 aufgelösten N.F.-Board wahrgenommen.

Confederation of Independent Football Associations
(CONIFA)
Rechtsform Non-Profit-Organisation
Sitz Luleå, Schweden Schweden
Gründung 2013

Präsident Per-Anders Blind
Vizepräsident(en) Kristof Wenczel, Dimitri Pagava
Generalsekretär Sascha Düerkop
Mitglieder 58
Organisationstyp Dachverband für Nationalverbände
Website www.conifa.org

Die CONIFA organisiert alle zwei Jahre die CONIFA-Weltfußballmeisterschaft. Das erste Turnier dieser Art fand 2014 im schwedischen Östersund statt. Im Juni 2015 wurde im ungarischen Debrecen die erste CONIFA-Europafußballmeisterschaft ausgetragen.

MitgliederBearbeiten

Fußballverbände oder -organisationen der nachstehenden Länder sind Mitglieder (Stand April 2022).[1]

Europa (27)Bearbeiten

Asien (11)Bearbeiten

Afrika (10)Bearbeiten

Nordamerika (3)Bearbeiten

Südamerika (4)Bearbeiten

  •   armenisch-argentinische Gemeinschaft
  • Federação Alternativa de Desportos do Estado de São Paulo (FAD)
  •   Mapuche
  •   Osterinsel

Ozeanien (3)Bearbeiten

Ausgerichtete WettbewerbeBearbeiten

Filmische RezeptionBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Members. In: conifa.org. Abgerufen am 27. April 2022 (amerikanisches Englisch).