Eritreische Fußballnationalmannschaft

Auswahlmannschaft aus Eritrea

Die eritreische Fußballnationalmannschaft, die Fußball-Nationalmannschaft des ostafrikanischen Staates Eritrea, gehört zu den jüngsten in Afrika. Die Fußball-Nationalmannschaft des afrikanischen Staates Eritrea ist eine der schwächsten der Welt. Für eine Fußball-Weltmeisterschaft oder Fußball-Afrikameisterschaft hat sich das Land bisher noch nie qualifiziert. Der Verband trägt erst seit 1992 Länderspiele aus, bisher gelangen einige Siege. Der 2. Platz beim CECAFA-Cup 2019 ist der bisher größte Erfolg im eritreischen Fußball.

Eritrea
Hagere Ertra
Eritrea FA.png
Spitzname(n) The Red Sea Boys
Verband Eritrean National Football Federation (ENFF)
Konföderation CAF
Cheftrainer EritreaEritrea Alemseged Efrem (seit 2015)
Heimstadion Asmara-Stadion
FIFA-Code ERI
FIFA-Rang 204. (856 Punkte)
(Stand: 12. August 2021)[1]
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
SudanSudan Sudan 1:1 Eritrea EritreaEritrea
(Sudan; 26. Juni 1992)
Höchster Sieg
EritreaEritrea Eritrea 3:1 SomaliaSomalia Somalia
(Nairobi, Kenia; 5. Dezember 2009)
Höchste Niederlage
AngolaAngola Angola 6:1 Eritrea EritreaEritrea
(Luanda, Angola; 25. März 2007)
(Stand: 25. Juni 2017)

Fußball-WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1930 bis 1998: – nicht teilgenommen
  • 2002 bis 2006: – nicht qualifiziert
  • 2010: – nicht teilgenommen
  • 2014 bis 2022: – nicht qualifiziert

Fußball-AfrikameisterschaftBearbeiten

  • 1957 bis 1990: – war teil von Äthiopien
  • 1990 bis 1998: – kein CAF-Mitglied
  • 2000 bis 2008: – nicht qualifiziert
  • 2010: – Zurückgezogen
  • 2012 bis 2013: – nicht teilgenommen
  • 2015: – Zurückgezogen
  • 2017 bis 2022: – nicht teilgenommen

Afrikanische NationenmeisterschaftBearbeiten

  • 2009: nicht qualifiziert
  • 2011 bis 2014: in der Qualifikation zurückgezogen
  • 2016 bis 2021: nicht teilgenommen

Ost-/MittelafrikameisterschaftBearbeiten

TrainerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com. 12. August 2021, abgerufen am 12. August 2021.