Le Zèbre

ehemaliger Automobilhersteller

SA Le Zèbre war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3][4]

SA Le Zèbre

Rechtsform SA
Gründung Oktober 1909
Auflösung 15. Mai 1931
Auflösungsgrund Konkurs
Sitz Puteaux
Leitung Jules Salomon, Jaques Bizet, Emile Akar, Joseph Lamy
Branche Automobilhersteller
Aktie über 100 Francs der SA des Automobiles Le Zèbre vom 26. Juli 1919

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Suresnes begann 1909 die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Le Zèbre. 1931 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

 
Le Zèbre von 1909

Jules Salomon, der später bei Citroën den Citroën Typ A entwarf, entwickelte das erste Modell 5 CV mit einem Einzylindermotor mit 601 cm³ Hubraum mit einer Bohrung von 85 mm und einem Hub von 106 mm. Der Radstand betrug 2700 mm und die Spurweite 1000 mm.[5] 1912 folgten zwei Vierzylindermodelle mit 785 und 942 cm³ Hubraum. Die Modelle wurden in relativ großen Stückzahlen bis 1917/18 produziert. Ab 1923 gab es ein größeres Modell mit 2000 cm³ Hubraum.

Fahrzeuge dieser Marke sind in mehreren Automuseen zu besichtigen, überwiegend in Frankreich. Nach einer Zählung im Jahre 1996 existieren weltweit noch 250 komplette Fahrzeuge, wobei sich über 20 allein in Belgien befinden.

  • Type A, 4/5 PS, 1909 - 1917
  • Type B, 10 PS, 1912 - 1917, 1743 cm³ (68 mm Bohrung 120 mm Hub)[6]
  • Type C, 6 PS, 1912 - 1918
  • Type D, 8 PS, 1919 - 1923
  • Type Einzylinder, 1920 - 1923
  • Type C / Type Armee, 6 PS, 1924
  • Type E, 8 PS, 1923
  • Model 10 PS, Licence Amilcar, 1923
  • Type E, Amilcar, 1923 - 1925
  • Type Z, 1924 - 1930
  • Model 8/10 CV, nur Prototyp

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • Philippe Schram: Der Epos der Firma Le Zèbre und ihr Beitrag bei der Einführung von Amilcar und Citroën.

WeblinksBearbeiten

Commons: Le Zèbre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  4. Schram: L'épopée de la société Le Zèbre et sa contribution aux lancements d'Amilcar et de Citroën.
  5. Omnia: Le Zèbre. 1. Januar 1910, S. 210, abgerufen am 13. Januar 2023 (französisch).
  6. Omnia: Le Zèbre. 6. Juli 1912, S. 148, abgerufen am 19. Januar 2023 (französisch).