Henriod et Cie

ehemaliger Automobilhersteller

Henriod et Cie war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Henriod et Cie
Rechtsform
Gründung 1898
Auflösung 1908
Sitz Neuilly-sur-Seine, Frankreich
Leitung Charles-Edouard Henriod
Branche Automobilindustrie

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Charles-Edouard Henriod, der zuvor einer der Inhaber bei Henriod Frères war, gründete 1898 in Neuilly-sur-Seine das Unternehmen zur Produktion von Automobilen. 1908 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Zunächst gab es das Modell 4 CV Duc, ein Zweisitzer mit einem Einzylindermotor, der 4 PS leistete. 1899 kam der 6 CV mit einem liegenden 6 PS-Zweizylindermotor hinzu.[4] Zusätzlich war eine Wagonnette-Aufbau mit sechs Plätzen erhältlich.[5]

1902 folgten die Modelle 6 CV Simplon mit Einzylindermotor und 12 CV mit Zweizylindermotor.[6]

1903 kam das Modell 24 CV mit Vierzylindermotor dazu. 1903 nahmen vier Henriod-Wagen verschiedener Typen am wichtigsten Rennen des Jahres teil, dem (in Bordeaux abgebrochenen) Autorennen Paris–Madrid; Gosset (#93) und Deniot (#102) auf einem 24 CV, Provost (#161) auf einem 12 CV und Darzens (#314) auf einem 40 CV Rennwagen.[7] Nur Deniot erreichte Bordeaux und wurde 98. in der Gesamtwertung und 23. in der Klasse voitures légères[8].

1906 erschien der 32 CV mit einem luftgekühlten Vierzylindermotor.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Henriod et Cie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch).
  3. George Nicholas Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975 (französisch).
  4. The Motor-Car Journal: The Henriod Petroleum-Spirit Motor-Car. Hrsg.: Charles Cordingley. Cordingley & Co., London 17. März 1899, S. 25–26.
  5. Les Sports modernes: Compagnie des Automobiles et Moteurs Henriod. Hrsg.: Jean Boussod. Jean Boussod, Manzi, Joyant & Cie, Paris März 1899, S. 4.
  6. La locomotion automobile: Nouvelle voiture légère Henriod. Hrsg.: Raoul Vuillemot. La locomotion automoblie, Paris 19. Dezember 1901, S. 810–811.
  7. Georges Prade: Paris-Madrid. In: Henri Desgrange (Hrsg.): L'Auto-Vélo. Nr. 951. L'Auto-Vélo, Paris 23. Mai 1903, S. 1–3.
  8. Georges Prade: La Course Paris-Madrid interdite in Espagne. In: Henri Desgrange (Hrsg.): L'Auto-Vélo. Nr. 954. L'Auto-Vélo, Paris 26. Mai 1903, S. 1–3.