Hauptmenü öffnen

Arista (Automarke)

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

P. Arista-Ruffier gründete 1912 das Unternehmen Établissements Ruffier in Paris und begann mit der Produktion von Automobilen. 1915 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Ein Modell war ein Kleinwagen. Für den Antrieb sorgte ein Einzylindermotor mit 720 cm³ Hubraum und 6 PS Leistung.[1][2][3] Außerdem gab es sechs verschiedene Vierzylindermodelle mit Motorleistungen zwischen 8 PS und 12 PS.[2][3] Eine andere Quelle nennt drei Vierzylindermodelle mit wahlweise 1460 cm³, 1726 cm³ oder 1847 cm³ Hubraum.[1]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.