Hauptmenü öffnen

La Roulette

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Courbevoie begann 1912 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete La Roulette. 1913 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell 8/10 CV war ein Cyclecar.[1][2][3] Es war mit einem V2-Motor ausgestattet. Die Karosserie bot Platz für zwei Personen hintereinander. Ein Fahrzeug nahm 1913 am Grand Prix Cyclecar teil.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.