Léon Dussek

ehemaliger Automobilhersteller

Léon Dussek war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Léon Dussek
Rechtsform
Gründung 1906
Auflösung etwa 1907
Sitz Frankreich
Branche Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen begann 1906 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Léon Dussek. Der Vertrieb in England erfolgte durch Motoria Ltd.[2] Etwa 1907 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen die Modelle 16/20 CV, 24/30 CV und 35/45 CV. Für den Antrieb sorgten Vierzylindermotoren. Die Motoren waren vorne im Fahrzeug montiert und trieben über eine Kette die Hinterachse an. Für den englischen Markt war auch Kardanantrieb lieferbar.[2] Das Getriebe verfügte über vier Gänge.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.