Hauptmenü öffnen

Emeraude (Cyclecar)

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen begann 1913 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Emeraude. 1914 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1][3] Der Entwurf stammte von Constructions Industrielles Dijonaises, die ein ähnliches Modell als CID anboten. Für den Antrieb sorgte ein Einzylindermotor von Buchet mit 8 PS Leistung.[2] Besonderheit waren die beiden Scheinwerfer innerhalb der Kühlereinrahmung.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.